Werbung

Nachricht vom 29.09.2021    

Bundesliga Aufsteiger TV Feldkirchen sieglos nach erstem Spieltag

Die Korbballbundesliga Mannschaft des TV Feldkirchen fuhr zwar mit vielen Eindrücken, aber leider ohne Punkte aus Westfalen zurück nach Hause. Gleich drei fordernde Spiele standen für den TVF auf dem Spielplan des ersten Bundesligaspieltages seit Beginn der Pandemie.

Feldkirchens Nummer 1 Melanie Ehlscheid. Foto: Laura Lewin

Feldkirchen. In ihrem ersten Spiel ging es direkt gegen Mit-Aufsteiger SpVgg Hambach. Um zehn Uhr morgens präsentierten sich die Feldkircher Spielerinnen, die mit sechs Bundesliga Debütantinnen aufliefen, zunächst noch etwas verschlafen. Gleich vier Körbe hintereinander kassierte das Team um Trainer Fabian Kullmann innerhalb von sieben Minuten. Nach einer Auszeit sammelte sich die Mannschaft und konnte zur Halbzeit dank zwei Körben von Chiara Stinnesbeck auf 2:5 verkürzen.

Danach versuchte der TVF immer wieder an die bayrische Konkurrenz heranzukommen, aber lief dem Rückstand hinterher. Durch mehr Tempo im Angriff, einen klasse Weitwurf von Kristina Jäger und einen tollen Konter von Theresa Herbst kamen die Feldkirchener Damen in der zweiten Halbzeit nochmal auf 6:8 an Hambach ran, mussten sich aber letztlich doch deutlich mit 6:11geschlagen geben.

Im zweiten Spiel gegen den Liga-Erfahrenen TSV Ettleben gerieten die Feldkircher gleich in der ersten Minute durch Tempogegenstöße in einen 0:2 Rückstand. Diesen verkürzte Anni Schneider in der dritten Minute auf 1:2 und lange blieb das Spiel ausgeglichen. Eine gute Abwehr und klasse Paraden von Korbfrau Melanie Ehlscheid hielten den TVF im Spiel. Durch mangelnde Kreativität, um die starke Abwehr des TSV Ettleben auszuspielen und schwindende Kräfte stand es zur Halbzeit dann doch deutlich 6:2 für die Gegner aus Bayern. Diese bauten in der zweiten Spielhälfte durch Konter und konsequent gespielte Angriffe ihre Führung kontinuierlich aus und ließen den Feldkirchen kaum Chancen zum Abschluss. Diese mussten sich letztlich mit 3:13 geschlagen geben.

Im letzten Spiel des Tages gegen den Ausrichter TuS Helpup merkte man dann deutlich, dass die Belastungsgrenzen vieler Spielerinnen erreicht war. Die Gegner mit Heimvorteil machten früh deutlich, dass sie trotz zwei anstrengenden Spielen vorher, noch genug Ausdauer haben und gingen schnell in Führung. Trotz toller Würfe von Eckspielerinnen Lisa Münch und Julia Buchstäber lief der TVF dem Gastgeber oft nur hinterher und lag zur Halbzeit bereits 11:3 zurück.



Auch in der zweiten Halbzeit ließ Helpup nicht nach und spielte konsequent seine Stärken aus. Die Feldkircher Damen fanden kein Durchkommen gegen die starke Abwehr aus Westfalen und mobilisierten letzte Kräfte dieses mittlerweile sechs Stunden laufenden Spieltages. Letztlich nutzen die Helpuper jede Chance zum Tempogegenstoß und bauten ihre Führung weiter aus zum 22:5 Endstand.

Drei deutliche Niederlagen prägen den allerersten Bundesligaspieltag für zwei Drittel der Feldkircher Mannschaft. Dennoch fährt das Team um Spielführerin Anni Schneider mit vielen positiven Eindrücken nach Hause. Intensives Training in den letzten Wochen, trotz Coronabedingungen und Hallenschließungen, hat die Mannschaft sowohl spielerisch als auch privat zusammengebracht und Fortschritte waren deutlich sichtbar. In den kommenden sechs Wochen vor dem zweiten Spieltag wissen die Feldkircher genau, woran sie noch arbeiten müssen und hoffen, dann richtig durchzustarten.

Für den TV Feldkirchen spielten Chiara Stinnesbeck (7 Körbe), Ann-Kristin Schneider (3), Lisa Münch (1), Kristina Jäger (1), Julia Buchstäber (1), Theresa Herbst (1), Melanie Ehlscheid, Clara Münch und Jana Melsbach



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Yoga im Herbst - Kurse starten in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Die Teilnehmenden gelangen zu einem besseren Körpergefühl, kräftigeren Muskeln, höherer Flexibilität und tieferer ...

Einweihung des Sportplatzes in Willroth: Freude über Naturrasen

Region. Neben der Verringerung der Verletzungsgefahr zählen laut dem Pressetext der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld ...

Traditionsmannschaft gastiert am 19. August zu einem Benefizspiel in Neitersen

Neitersen. Marco Schütz, Vorsitzender des Fußballkreises Westerwald/Sieg und inzwischen Vizepräsident im FVR, sah in seinem ...

LG Rhein-Wied: Anna-Lena Theisen ist so schnell wie noch keine LG-Läuferin

Neuwied. Auf der offiziell vermessenen Zehn-Kilometer-Strecke in Wendlingen belegte Anna-Lena Theisen in 36:11 Minuten Rang ...

Sportschützen Burg Altenwied ziehen positive Bilanz

Strauscheid. Auf dem Olympia-Schießstand in München-Hochbrück bewies Udo Bonn einmal mehr sein Talent in der Olympischen ...

KK-Schützengesellschaft Oberbieber ehrt Mitglieder

Neuwied-Oberbieber. Der Vorstand trug seine Berichte per Power-Point-Präsentation vor. Geschäftsführer Thomas Fleischer ...

Weitere Artikel


„Tagen und mehr“: 29 attraktive Angebote für heimische Firmen

Kreis Neuwied. Immer wieder suchen heimische Firmen und Unternehmen Tagungsmöglichkeiten in der Region, ganz gleich, ob für ...

VG-Chef in Linz Hans-Günter Fischer hört Anfang 2023 auf

Linz. Fischer sagte, er habe die Verantwortung als Bürgermeister vor fast 15 Jahren „gerne übernommen, um meiner Heimatregion ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt weiter

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am heutigen Mittwoch insgesamt 13 Neuinfektionen. Die Inzidenz laut RKI beträgt 47,5. ...

Saisonstart für die Herrenteams und U12mix des BBC Linz

Arbeitssieg der Herren I
Linz. Mit rund einstündiger Verspätung startete das erste Spiel der Herren I des BBC Linz in Lahnstein. ...

Ruhender Verkehr: Auf mobile Halteverbotsschilder achten

Bad Honnef. In der Alexander-von-Humboldt-Straße standen zu Beginn noch sieben Fahrzeuge in dem durch mobile Halteverbote ...

Drohneneinsatz: SWN gehen in den Flugmodus

Neuwied. Ab Herbst werden Aufnahmen von Geländehöhen, längeren Baustellen sowie Transportleitungen des Kreiswasserwerks gemacht. ...

Werbung