Werbung

Nachricht vom 28.09.2021    

SPD: „Wann ist mit einem verbesserten ÖPNV zu rechnen?“

Immer wieder wird an die SPD-Stadtratsfraktion Neuwied der Unmut von Bürgerinnen und Bürger mit der Frage herangetragen, wann mit einer verbesserten Struktur des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zu rechnen sei.

Neuwied. Deshalb und gerade vor dem Hintergrund der im Sommer von der Verwaltung durchgeführten Onlinebefragung zum Verkehr in der Stadt Neuwied sowie des in Auftrag gegebenen Verkehrsentwicklungsplans baten die Sozialdemokraten nun Oberbürgermeister Jan Einig um Auskunft zu wichtigen Fragen.

Der Fraktionsvorsitzende der SPD im Neuwieder Stadtrat, Sven Lefkowitz, führt hierzu aus: „Wir erwarten, dass die Ergebnisse der Onlinebefragung, bei welcher die Neuwiederinnen und Neuwieder ihre Meinung über den bestehenden Verkehr und Vorschläge für einen verbesserten Verkehr äußern konnte, nun auch so schnell wie möglich genutzt werden. Daher interessiert uns, für welchen Zeitpunkt erste praktische Maßnahmen vonseiten der Verwaltung angedacht sind, die diese Ergebnisse berücksichtigen und insbesondere auf den Bereich ÖPNV mit seinen Linienführungen und -Taktungen eingehen“.

Dass vor allem auch die angelegten Liniennetze und Zeitfenster eine wichtige Rolle spielen, in denen die Menschen den ÖPNV für ihre Bedürfnisse sinnvoll und bedarfsgerecht nutzen können, haben die Genossen in Neuwied schon oft betont.

Wie Fraktionsgeschäftsführer Janick Helmut Schmitz zudem ausführt, komme es nun aber auch darauf an, dass die Stadt möglichst eng mit dem Kreis Neuwied zusammenarbeite: „Der Kreis Neuwied ist als Träger der Aufgabe des öffentlichen Nahverkehrs dafür zuständig, dass den Menschen ein ÖPNV-Angebot gemacht wird und dieses vor allem auch funktioniert. Das klappt aber nur, wenn die Stadt ihren Beitrag hierzu leistet. Daher möchten wir gerne wissen, welchen Stellenwert die Nahverkehrsplanung des Kreises für die städtische Verwaltung einnimmt und wie man sich hier die Zusammenarbeit in der Praxis im Sinne einer wirklichen Verbesserung nun genau vorstellt“. Denn der ÖPNV sei schon lange genug verbesserungswürdig, nun dürfe auch endlich etwas passieren, so die Sozialdemokraten.



„Uns interessiert außerdem, ob es schon konkrete Pläne gibt, ob und wenn ja, auch kurzfristige Neustrukturierungen und Maßnahmen im Bereich der generellen Verkehrs- und dadurch auch in der ÖPNV-Planung möglich sind. Wann ist endlich mit einem verbesserten ÖPNV zu rechnen?“, ergänzt Lefkowitz abschließend.

Die Sozialdemokraten erwarten die Antworten auf diese Fragen von Oberbürgermeister Jan Einig in der nächsten Sitzung des Stadtrates am 7. Oktober.


Mehr zum Thema:    SPD   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Günter (Mini) Kutscher unerwartet verstorben

Neuwied. Günter Kutscher war erst vor fünfeinhalb Jahren in den beruflichen Ruhestand getreten, wobei er im Jahre 2016 vom ...

Die Hauskaufformel - Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Neuwied. Es gibt anscheinend viele Gründe, warum es nicht klappt. Vielleicht gibt es aber auch nur einen Grund, der viel ...

PKW fährt Rollstuhlfahrer in Bendorf an und verletzt ihn schwer

Bendorf. Wie die Polizei Bendorf mitteilt, wollte ein aus der Karl-Fries-Straße kommender 76-jähriger PKW-Fahrer an der Einmündung ...

Wiedweg erneut als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet

Region. Bereits 2010 erhielt der Wiedweg zum ersten Mal die Auszeichnung durch den Deutschen Wanderverband. Im Drei-Jahres-Rhythmus ...

Bahnunterführung mit Sattelauflieger touchiert

Kasbach-Ohlenberg. Am Donnerstagmorgen befuhr ein Sattelauflieger aus Hürth die B 42 aus Richtung Bonn kommend in Fahrtrichtung ...

Corona: Omikron-Welle hat Kreis Neuwied voll erfasst

Neuwied. Am heutigen Freitag meldet die Kreisverwaltung 149 Neuinfektionen, gleichmäßig verteilt über das gesamte Stadt- ...

Weitere Artikel


DLRG bietet Herbstfreizeit in Roses, Katalonien - Spanien

Rengsdorf. Die Luft und Wassertemperatur liegt im Oktober meist noch über 20 Grad, was ein paar entspannte Tage an den Stränden ...

Humor trotz(t) Demenz - Veranstaltung zum Welt-Alzheimertag

Bad Honnef. Die Veranstaltung wurde musikalisch mit Gesang, Piano und Tischharfe begleitet von Musikgeragogin Svenja Benzel, ...

Abpaddeln der Kanuten

Neuwied. Von Vallendar führte die Fahrt um die Insel Niederwerth, vorbei an Engers bis nach Neuwied zum heimischen Bootshaus. ...

Zentrale Beförderungsveranstaltung der Feuerwehr VG Puderbach

Puderbach. Für jede Einheit: Dernbach, Oberdreis, Puderbach und Raubach war ein Zeitfenster von 30 Minuten vorgesehen. Neben ...

Kreiswaldbauverein-Neuwied: Uwe Werner neuer 1. Vorsitzender

Neuwied. Weiterhin wurde auch auf einen allgemeinen Teil mit Externen Referenten verzichtet. Die Jahreshauptversammlung begann ...

Corona im Kreis Neuwied: 17 Neuinfektionen - Inzidenz sinkt

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am heutigen Dienstag insgesamt 17 Neuinfektionen. Die Inzidenz laut RKI beträgt 50,8. ...

Werbung