Werbung

Nachricht vom 27.09.2021    

Wahlkreis Neuwied gleich mit vier Abgeordneten im Bundestag vertreten

Von Daniel-David Pirker

Mit knappem Vorsprung hatte sich Erwin Rüddel (CDU) zum vierten Mal das Direktmandat für den Wahlkreis Neuwied sichern können. Doch über die Landeslisten ihrer Parteien sind noch weitere drei Kandidaten in den Bundestag eingezogen. Insgesamt werden die Landkreise Neuwied und Altenkirchen also mit gleich vier Abgeordneten in Berlin vertreten sein.

Diese Kandidaten werden die nächsten vier Jahre den Wahlkreis im Bundestag vertreten (im Uhrzeigersinn): Erwin Rüddel (CDU), Martin Diedenhofen (SPD), Andreas Bleck (AfD) und Sandra Weeser (FDP). (Fotos: Kandidaten)

Region. Nur 1,7 Prozente gaben bei den Erststimmen den Ausschlag. Erneut machte der CDU-Bundestagsabgeordnete aus Windhagen das Rennen um das Direktmandat – wenn auch mit herben Stimmenverlusten von über 11 Prozentpunkten. Sein SPD-Kontrahent Martin Diedenhofen lag ihm dicht auf den Fersen. Am Ende konnte er zwar nur 1,6 Prozentpunkte im Vergleich zu 2017 hinzugewinnen. Der geringe Abstand zum Platzhirsch war wahrscheinlich trotzdem Grund zur Freude für den 26-Jährigen, der bereits zum zweiten Mal antrat. Und ganz sicher nicht nur das.

Denn für den Lehramtsstudenten aus Erpel greift sein Platz 7 auf der Landesliste seiner Partei. Die SPD hatte in Rheinland-Pfalz bei der Bundestagswahl 29,4 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen können. In den sozialen Medien zeigte sich Diedenhofen dankbar und verlieh seiner Freude Ausdruck, für „die Region & RLP im Bundestag als Abgeordneter arbeiten zu dürfen“.

Aber bei zwei Abgeordneten aus dem Wahlkreis Neuwied bleibt es nicht. Denn auch die beiden Bundestagsabgeordneten Sandra Weeser (FDP) aus Betzdorf und Andreas Bleck haben es wieder über die Landeslisten geschafft. Die Liberale hatte trotz ihres relativ komfortablen Listenplatz 4 einen hoch engagierten Wahlkampf geführt. Erwin Rüddel hatte ihr im Gespräch mit den Kurieren sogar vorgeworfen, gezielt eine Erststimmenkampagne zu fahren, was aus seiner Sicht dem bürgerlichen Lager schadete – und damit letztlich seinem Ergebnis. Letztlich konnte Weeser 1,4 Prozentpunkte gegenüber 2017 hinzugewinnen und kam auf 8,3 Prozent. Auch sie zeigte sich in den sozialen Netzwerken dankbar. „Jetzt heißt es Ärmel hochkrempeln und die erfolgreiche Arbeit der vergangenen 4 Jahre fortzusetzen“, schreibt die alte und neue Abgeordnete.



Einen aussichtsreichen Listenplatz 3 hatte auch der AfD-Abgeordnete Andreas Bleck. Er wird weitere vier Jahre im Bundestag vertreten sein. (ddp)








Mehr zum Thema:    Bundestagswahl 2021   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU-Fraktion Waldbreitbach zieht positive Halbzeitbilanz

Waldbreitbach. „Vor gut zweieinhalb Jahren sind wir mit jeder Menge Themen gestartet und können heute feststellen, dass vieles ...

Digitalisierung der Schulen des Kreises ist weit fortgeschritten

Neuwied. Florian Scherer von der Abteilung Immobilien und Schulen in der Kreisverwaltung informierte die Ausschussmitglieder, ...

Dierdorf Stadtentwicklung - online-Beteiligung noch möglich

Dierdorf. Der Stadtentwicklungsprozess befindet sich aktuell in der Phase der Bürgerbeteiligung. Hierzu wird eine Online-Beteiligungsplattform ...

Naturschutz im Landkreis Kreis Neuwied wurde 2020 gefördert

Kreis Neuwied. Daher ist es wichtig, dieser Bedrohung entgegenzuwirken. Der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord ...

Bundesministerium fördert Leuchtturmprojekt des Landkreises Neuwied

Neuwied. Kern des Projektes ist der Aufbau einer digitalen Online-Plattform („meinegesundheit-neuwied.de“), die allen Bürgern ...

Fraktion und Vorstand der CDU Neustadt trafen sich zur Klausurtagung

Neustadt. Es wurde bereits ein großes Portfolio an CDU-Anträgen im Neustädter Gemeinderat beschlossen. Dabei spielten neben ...

Weitere Artikel


Auf die Pixel, fertig los: Gamejam in den Herbstferien

Neuwied. In der ersten Herbstferienwoche steht im Big House Neuwied ein Gamejam unter dem Motto „Auf die Pixel, fertig los! ...

Martin Diedenhofen auf dem Weg nach Berlin

Erpel. Am Ende des Abends hatte dann Erwin Rüddel knapp die Nase vor. Er holte, obwohl er starke Verluste (minus 11.3 Prozent) ...

WHG nimmt an Juniorwahl 2021 teil

Neuwied. Unter der Aufsicht und Anleitung von Sozialkundelehrer Michael Schmidt wählten die 10b, die 10c, der Sozialkunde-Grundkurs ...

Kartoffelfest zugunsten der Ahr-Flutopferhilfe

Neuwied. „Wir wollen am Tag der Deutschen Einheit nicht nur zurückschauen und den Tag als Gedenktag begehen. Wir sollten ...

Corona im Kreis Neuwied: Über das Wochenende 18 Neuinfektionen

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am heutigen Montag insgesamt 18 Neuinfektionen über das Wochenende. Laut RKI beträgt ...

Sprechstunde: Sicherheitsberater für Senioren informieren

Neuwied. So können am 1. Oktober von 10 bis 12 Uhr Senioren im Stadtteilbüro ihre Fragen zum Thema Sicherheit im Alltag an ...

Werbung