Werbung

Nachricht vom 26.09.2021    

Spazierwanderung und Wanderung in der Eifel mit Werner Schönhofen

Die Mittwochswanderer sind mit Werner Schönhofen diesmal am Donnerstag, dem 30. September unterwegs auf einer kurzen Spazierwanderung von Irlich zur Feldkirche. Am 2. Oktober sind die Samstagswanderer auf einer Teilstrecke des Jakobsweges in der Eifel unterwegs.

Symbolfoto

Neuwied. Spazierwanderung
Dieses Mal sind die Mittwochswanderer erst am Donnerstag, dem 30. September mit Werner Schönhofen unterwegs. Auf einem Spaziergang geht es vom Christuszentrum in Irlich nach Fahr und zur Feldkirche. Von dort geht es auf dem Deichstadtweg zur Pfarrkirche in Irlich und wieder zum Ausgangspunkt zurück. Die Wanderung verläuft auf festem Weg mit interessanten Punkten und schöner Aussicht; sie ist zwischen 4 und 6 Kilometer lang. Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr am Christuszentrum in Irlich.

Wanderung in der Eifel
Am 2. Oktober sind die Samstagswanderer mit Werner Schönhofen auf einer Teilstrecke des Jakobsweges in der Eifel unterwegs. Gewandert wird von Kaisersesch zur Wallfahrtskirche Maria Martental und endet aufwärts am Wasserfall „Die Rausch“ vorbei in Alflen. Die sehr schöne Wanderstrecke ist 12 bis circa15 Kilometer lang und hat Höhenunterschiede. Für die Wanderung sind Rucksackverpflegung, festes Schuhwerk und wettergerechte Bekleidung erforderlich. Die ursprünglich vorgesehene Wanderung durch das Enderttal nach Cochem muss aus fahrplantechnischen Gründen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.



Die Wanderer treffen sich – wie vorgesehen - zur Zugfahrt nach Kaisersesch um 8.15 Uhr im Bahnhof Andernach. Die Rückfahrt von Alflen erfolgt über Cochem und Koblenz mit Möglichkeit zur Rast in Cochem nach Absprache. (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Neue Online-Reihe: Philosophische Vordenker der Nachhaltigkeit

Neuwied. Am Einführungsabend geht es zunächst um das „ökologische Denken“ in den 80er Jahren, den begrifflichen Ursprung ...

Buchtipp: „Freiheit meiner Daseinsfreude“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Für die Poetin ist klar, dass in jedem Menschen der Traum von der großen Freiheit lebt, der „der ...

VHS-Kurse in Bendorf ab Ende Januar buchbar

Bendorf. Mit einem Mix aus bewährten und neuen Angeboten geht die VHS ins Frühjahr. Sprachen lernen, neue Wege zu Gesundheit ...

„Rock the forest“ in Rengsdorf - endlich kracht es wieder im Wald

Rengsdorf. Die Vorfreude und die Hoffnung sind groß, dass der geplante Termin Ende Juli 2022 tatsächlich durchgeführt werden ...

Förderkreis Obere Burg Rheinbreitbach stellt Jahresprogramm vor

Rheinbreitbach. Eröffnet wird der Veranstaltungsreigen von dem Jungen Forum Klassik am kommenden Sonntag, 23. Januar, 17 ...

Frank Fischer findet Waldbreitbacher „meschugge“

Waldbreitbach. Der Komiker Frank Fischer, hessischer Mainzer, der bei seinem letzten Besuch im Rittersaal des Hotels zur ...

Weitere Artikel


Die Germanen – Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum Bonn

Neuwied. Ihr Siedlungsgebiet erstreckte sich vom Rhein bis ans Schwarze Meer. In den vergangenen zwanzig Jahren hat die Archäologie ...

Anlieger gegen neues Baugebiet Großmaischeid „Zu den Auen“

Großmaischeid. Der Klimawandel hinterlässt auch in Großmaischeid seine Spuren. So kam es in den letzten beiden Jahren in ...

CDU sucht Vorschläge für den Ehrenamtspreis

Unkel. Geehrt werden soll eine Einzelperson, ein Verein, eine Initiative oder Selbsthilfegruppe aus der Verbandsgemeinde ...

Besuch des Klosters Heisterbach

Leutesdorf. 1098 entstand der Orden der Zisterzienser als Reformbewegung des benediktinischen Mönchtums. Weitab von besiedeltem ...

Geführte Wanderungen an der Lahn und im Laacher-See-Gebiet

Leutesdorf. Wanderung an der Lahn
Am 6. Oktober sind die Mittwochswanderer mit Werner Schönhofen wieder an der Lahn unterwegs. ...

Das Leben bis zum Ende gestalten

Region. Viele kennen das. Den Tod möchten wir am liebsten weit von uns schieben und nichts damit zu tun haben. Aber in der ...

Werbung