Werbung

Nachricht vom 26.09.2021    

Verletzter Motorradfahrer, zerstochene Autoreifen und fliegender Mörtelkübel

Die Polizeidirektion Neuwied meldet einen Verkehrsunfall mit leicht verletztem Motorradfahrer in Buchholz, Sachbeschädigung an einem Personenkraftwagen in Großmaischeid und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Neuwied. Zu allen Fällen werden Zeugenaussagen erbeten.

Symbolfoto

Buchholz/Westerwald. Am Freitag, dem 24. September 2021, kam es um 12:05 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit leicht verletztem Motorradfahrer. Der 32-jährige Fahrer eines Motorrads befuhr die Asbacher Straße in Buchholz. Aus einer Grundstückseinfahrt beabsichtigte ein 42-jähriger Anwohner in den fließenden Verkehr einzufahren. Der Motorradfahrer schätzte die Situation falsch ein und vollzog eine Vollbremsung. Hierbei überschlug er sich mit seinem Motorrad. Er erlitt leichte Verletzungen, am Motorrad entstand Sachschaden.

Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Telefonnummer 02634/9520 oder per E-Mail: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.

Großmaischeid. Im Zeitraum von Mittwoch, 22. September 2021, 18 Uhr bis Freitag, 24. September 2021, 12 Uhr, wurden an einem am Fahrbahnrand der Hauptstraße geparkten PKW Seat Ibiza, Farbe schwarz, die beiden rechten Reifen zerstochen.

Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Telefonnummer 02634/9520 oder per E-Mail: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.



Neuwied. Am 25. September 2021 gegen 12 Uhr kam es auf der B256 auf der Richtungsfahrbahn von Rengsdorf in Richtung Rheinbrücke vor der Anschlussstelle Torney zu einem Verkehrsunfall. Hierbei wurde durch einen PKW ein auf der Fahrbahn liegender Mörtelkübel touchiert und gegen ein weiteres Fahrzeug geschleudert, an welchem Sachschaden entstand. Sowohl der Verlierer des Mörtelkübels als auch der Fahrer, welcher diesen touchierte, verließen unerkannt die Unfallstelle. Nach Angaben der Geschädigten befanden sich mehrere Zeugen vor Ort, welche allerdings auch nicht mehr angetroffen werden konnten. Die Polizei Neuwied sucht nun Zeugen, welche Angaben zu dem Verlierer des Mörtelkübels oder den weiteren beteiligten Autofahrer machen können. Telefon: 02631-878-0;
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied.
(PM Polizeidirektion Neuwied)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz bei 79,2

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Freitag insgesamt 18 Neuinfektionen, sie verteilen sich auf 15 Haushalte.

Der Kreis ...

Westerwaldwetter für das Wochenende: Wolken, Nebel und Sonne

Region. Von der frühen Donnerstagnacht bis zum Nachmittag hielt uns ein Sturmtief über dem Westerwald in Atem. Verwirrung ...

Hochwasser und Sturzfluten-Vorsorgekonzept vorgestellt

Großmaischeid. Eins wurde direkt von Anfang an von dem vortragenden Diplom-Ingenieur Eckhard Hölzemann klargemacht: Einen ...

Tragehilfe für den Rettungsdienst: Drehleiter aus Dierdorf unterstützte in Pleckhausen

Pleckhausen. Beim Eintreffen der Feuerwehren wurde der Patient bereits durch den Rettungsdienst betreut. Der Einsatzleiter ...

Elektromobilitätskonzept ist fertig

Unkel. Das interkommunale Elektromobilitätskonzeptes für die LEADER-Region Rhein-Wied ist nunmehr fertiggestellt. Das rund ...

Weitere Artikel


Kinder- und Jugendtag des TC Rheinbrohl war voller Erfolg

Rheinbrohl. So konnten alle Teilnehmer in Kleingruppen auf die fünf zur Verfügung stehenden Plätze verteilt werden. Alle ...

Flächenbrand im Wald bei Oberdreis

Oberdreis/Puderbach. Zu dem Zeitpunkt der Alarmierung waren bereits Kameraden der Einheit Raubach vorgefahren. Wehrleiter ...

Sandra Lüpkes liest: „Die Schule am Meer“

Linz. Juist, 1925: Tatkräftig und voller Ideale gründet eine Gruppe von Lehrern am äußersten Rand der Weimarer Republik ein ...

Buchtipp: „Der Käse-Sturm“ von Andreas Tietjen

Dierdorf/Karlsruhe. Der Prolog startet mit der Beerdigung des dicken Käsehändlers, bei der der gesamte Markthallen-Freundeskreis ...

Nicole nörgelt… übers Zetern und Schreien zu Wahlzeiten

Region. Und nun stellen Sie sich bitte mal vor, Mutti Merkel würde sich genauso benehmen. Unwahrscheinlich, zugegeben, aber ...

Jahreshauptversammlung der Husarencorps Grün‐Weiss Linz

Linz. In seinen Eingangsworten sprach Genz von einer aufregenden Session 2020, welche als Jubiläumssession mit der Ausrichtung ...

Werbung