Werbung

Nachricht vom 25.09.2021    

Jahreshauptversammlung der Husarencorps Grün‐Weiss Linz

Die Begrüßung der anwesenden Mitglieder erfolgte durch den 1. Vorsitzenden Sebastian Genz zur Jahreshauptversammlung, in der wichtige Wahlen anstanden.

Von links: Sebastian Genz, Markus Zimmermann, Kevin Schopp

Linz. In seinen Eingangsworten sprach Genz von einer aufregenden Session 2020, welche als Jubiläumssession mit der Ausrichtung des närrischen Wochenendes ein besonderes aber auch kräftezehrendes Highlight erlebte.

Zusätzlich stellte das Husarencorps mit Prinz Hajo I. den 76. Prinzen des Linzer Karnevals, mit welchem das Corps viele schöne Auftritte in den Karnevalshochburgen der Region erleben durfte. Die aufgrund der Corona‐Pandemie ausgefallene Session 2021 wurde ebenfalls kurz thematisiert und der Blick auf die anstehende Session 2022 gerichtet.

Die Wahlen
Nach 10‐ beziehungsweise 9‐jähriger Tätigkeit als Kommandant und Hauptmann verzichteten Nihat Kökce und Hubertus Kirschbaum auf eine weitere Kandidatur in ihren Ämtern. Somit stand für das Husarencorps die Wahl dieser beiden Posten im Vordergrund.

Innerhalb der Aktiven Versammlung konnten dann in spannenden Minuten Markus Zimmermann als neuer Kommandant, sowie Kevin Schopp als neuer Hauptmann verpflichtet werden. Mit großem Beifall wurden beide in ihren neuen Posten begrüßt.

Zusätzlich zu diesen Hauptämtern, wurde Daniel Nonnen als personelle Unterstützung des Vorstandes zum neuen Fundusverwalter ernannt, welcher die Aufgaben von Mathias Kill übernimmt. Der Vorstand bedankt an dieser Stelle nochmals bei Mathias für die geleistete Arbeit als Fundusverwalter.

Anschließend wurde satzungsgemäß über die eingegangenen Mitgliedsanwartschaften abgestimmt, aus welchen sich im Anschluss vier neue Aktive, darunter auch das neues Mariechen Lara Bender, sowie fünf neue inaktive Mitglieder über ihre Aufnahme in die Husarenfamilie freuen durften.



Im Zuge der nun erfolgten Aufnahme von Lara als Mariechen ins aktive Corps, konnte Sebastian Genz hier auch noch einmal Christoph Schmidt als den neuen Tanzoffizier den anwesenden Mitgliedern vorstellen.

Im Anschluss an die Neuaufnahmen erfolgte der Bericht des Schatzmeisters Jürgen Mies für die beiden Geschäftsjahre 2019 und 2020. Die beiden Kassenprüfer attestierten eine vorbildlich geführte Kasse. Dem anschließenden Vorschlag auf Entlastung des Vorstandes wurde durch die Versammlung zugestimmt.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden unter dem Punkt Verschiedenes noch weitere Themen angesprochen, darunter auch der Plan des Vorstandes, im kommenden Jahr ein mehrtägiges Manöver abzuhalten. Diese Idee wurde von den Mitgliedern durchweg positiv aufgenommen und mit entsprechender Unterstützung kommentiert.

Als weiteren Punkt drückte Sebastian Genz sein Bedauern darüber aus, dass in erster Linie den Karnevalsvereinen durch den Wegfall des geliebten Weinstocks ein großes Loch entsteht. Leider ist bisher noch kein geeigneter Ersatz in Sicht und es wird weiterhin darauf gehofft, dass sich in naher Zukunft hierfür neue Möglichkeiten in der bunten Stadt ergeben.

Im Abschluss der Sitzung dankte der 2. Vorsitzende Wolfgang Brockhaus noch einmal ausdrücklich dem gesamten Corps und allen Helfern für die hervorragende Durchführung des närrischen Wochenendes, welches ohne die geballte Man‐Power und die gute Zusammenarbeit auch corpsübergreifend innerhalb der gesamten Woche nicht zu stemmen gewesen wäre.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Glühwein, Reibekuchen und Adventskränze für den guten Zweck

Neustadt (Wied). Gute Nachrichten für alle Weihnachtsmarkt-Freunde: die Planungen für den traditionellen Weihnachtsbasar ...

Veranstaltungen des Vereins Niederbieberer Bürger

Neuwied-Niederbieber. Buch und Billig im Backhaus, Backhausgasse 1
Am Dienstag, 23. November 2021 von 15 bis 17 Uhr kann ...

„Art Up“ Familienfest mit kreativen Workshops und Filmvorführung

Neuwied. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Hier wird es eine Upcycling-Werkstatt, einen Handlettering (Kalligraphie)–Kennenlernkurs, ...

EVM unterstützt Vereine in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Über insgesamt 2.000 Euro aus der „EVM-Ehrensache“ dürfen sich vier Vereine aus der Verbandsgemeinde Bad Hönningen ...

VdK Rhein-Wied lädt ein zum Döppekoche-Essen

Neuwied. Dazu treffen sich die Mitglieder ab 17 Uhr am 22. Oktober 2021 in der Gaststätte "Clubhaus am Sportplatz in Hüllenberg". ...

Förderverein der Maximilian-Kolbe-Schule Rheinbrohl: Mitgliederversammlung 2021

Rheinbrohl. Nach dem Jahresbericht des Vorsitzenden Josef Hoß und der Kassiererin Marita Deimling wurde der Vorstand entlastet ...

Weitere Artikel


Nicole nörgelt… übers Zetern und Schreien zu Wahlzeiten

Region. Und nun stellen Sie sich bitte mal vor, Mutti Merkel würde sich genauso benehmen. Unwahrscheinlich, zugegeben, aber ...

Buchtipp: „Der Käse-Sturm“ von Andreas Tietjen

Dierdorf/Karlsruhe. Der Prolog startet mit der Beerdigung des dicken Käsehändlers, bei der der gesamte Markthallen-Freundeskreis ...

Verletzter Motorradfahrer, zerstochene Autoreifen und fliegender Mörtelkübel

Buchholz/Westerwald. Am Freitag, dem 24. September 2021, kam es um 12:05 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit leicht verletztem ...

Ausgezeichnet: Bad Honnef ist Vorbild für nachhaltige Entwicklung

Bad Honnef. Andrea Ruyter-Petznek, Leiterin des Referats Bildung in Regionen, Bildung für nachhaltige Entwicklung im Bundesministerium ...

Jörg Backhaus neuer Vorsitzender des DRK-Ortsvereins

Vettelschoß. Die letzten zwei Jahre waren geprägt von der pandemischen Lage und aktive Mitglieder des DRK-Ortsvereines waren ...

„WERK!“ auf dem Rasselstein-Gelände Neuwied verbindet Industrie und Kunst

Neuwied. Die Ausstellung versammelt künstlerische Positionen, die sich mit unterschiedlichen Facetten von Arbeit beschäftigen. ...

Werbung