Werbung

Nachricht vom 21.09.2021    

Kunstausstellung „WERK!“ auf dem Rasselsteingelände

WERK! bezeichnet sowohl Arbeitsplatz als auch Kunstobjekt, WERK! ist deutsch und klingt zugleich ein bisschen englisch, weder global noch lokal, WERK! ist Tätigkeit und nicht zuletzt auch Aufforderung: Handle! Schaffe! Produziere!

Foto: Veranstalter

Neuwied. Die Ausstellung versammelt künstlerische Positionen, die sich mit unterschiedlichen Facetten von Arbeit beschäftigen. Den Kontext bildet eine große Werkshalle auf dem ehemaligen Rasselstein Gelände in Neuwied.

Im März 1946 war Rasselstein mit 4.000 Beschäftigten der zweitgrößte Industriebetrieb im rheinland-pfälzischen Raum. Mit der Schließung des traditionsreichen Werks geht im Jahr 2015 eine Ära zu Ende. Seitdem erfährt das gesamte Industriegebiet eine strukturelle Umwandlung. Die heute dort ansässige Firma ASAŞ bindet künstlerische Produktion in die Arbeitsabläufe der Firma ein. Dieses innovative Konzept stellt Fragen nach Standort- und Produktionsbedingungen, die sowohl für Wirtschaft als auch Kultur relevant sind.



Die beteiligten Künstler begeben sich auf die Suche nach Spuren der großen Epoche der Industriekultur. Bilder, Videos und Objekte werden in einer imposanten Halle auf dem ehemaligen Werksgelände installiert und reagieren auf die abwechslungsreiche Geschichte der Umgebung. Dabei ist die Ausstellung WERK! aber nicht als nostalgischer Rückblick zu verstehen, sondern als Perspektive in eine Zukunft, die von Stadt, Wirtschaft und Kultur gemeinsam entworfen wird.

Eröffnung der Ausstellung am 24. September um 19 Uhr, Hauptlager auf dem ehemaligen Rasselstein Gelände, Einfahrt gegenüber der Rasselsteiner Straße 107. Die Ausstellung geht bis zum 31. Oktober. Besuch nach vorheriger Anmeldung unter anmeldung@werk-neuwied.de.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


"Der Ziegenmelker": Musikalische Lesung im Café Auszeit Neuwied

Neuwied. Heidelmann wird begleitet von Alexander Reffgen am Saxophon. Der Eintritt kostet 9 Euro, Ermäßigung ist möglich. ...

"Open The Door A Window": Performancekunst im Neuen Kunstverein Mittelrhein

Neuwied. Der Neue Kunstverein Mittelrhein präsentiert Soloperformances von Kurt Johannessen (Norwegen) und Sinéad O'Donnell ...

Saisonstart bei der Kleinkunstbühne Neuwied mit Kleinkunst-Abend und Kabarett

Neuwied. Beim Kleinkunst-Abend wird wieder die ganze Vielfalt der kleinen Kunst zu sehen sein: Von Comedy bis Zauberei, von ...

Zur "Offenen Zweierbeziehung" in den Alten Bahnhof Puderbach

Puderbach. Der Eintritt kostet 15 Euro im Vorverkauf und 18 Euro an der Abendkasse. Karten gibt es beim Bürgerbüro der Verbandsgemeinde ...

Autorenlesung mit Patricia Verne fällt aus: "Die polnische Mitgift" nicht in Linz

Linz am Rhein. "Es geht nicht darum, das Deutsche oder das Polnische in sich getrennt zu sehen, sondern darum, das menschliche ...

Mit Cäcilia bei einem tollen Konzert in Advents-Stimmung kommen und mitsingen

Waldbreitbach. Advent ist die Zeit, in der dem geneigten Zeitgenossen ein Licht aufgeht. Eine derartige Ausstrahlung entfaltet ...

Weitere Artikel


Kinder erkunden neue mobile Kletterbox auf dem Schulhof

Neuwied. Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig und Bürgermeister Peter Jung übergaben gemeinsam mit Sandra Thannhäuser, Leiterin ...

Leichtathletikfest in Dierdorf

Dierdorf. Die unter Beachtung der Corona-Auflagen gut organisierte Veranstaltung begann mit Einlagewettbewerben über 100 ...

Corona im Kreis Neuwied: 32 neue Fälle gemeldet

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet für den heutigen Dienstag insgesamt 32 Neuinfektionen, die sich über das gesamte Kreisgebiet ...

Pianist Marcelo Amaral spielt im Kurhaus Bad Honnef

Bad Honnef. Krankheitsbedingte Ausfälle eines Künstlers sind nichts, was sich ein Veranstalter wünscht. Wenn aber der Ersatz ...

Ritter Heinrich von der Isenburg erklärt seine Burg

Isenburg. Die regelmäßigen Führungen wird es ab dem 15. Mai 2022 geben. Zurzeit ist es ein Glücksfall, wenn man Schmidt auf ...

IHK und WFG - Miteinander für die Region

Neuwied. Insbesondere die zunehmende Gewerbe- und Industrieflächenknappheit kann dazu führen, dass die Neuwieder Region künftig ...

Werbung