Werbung

Nachricht vom 18.09.2021    

Bahnlärm und Neubautrasse darf kein Nischenthema sein

Der Wahlkampf zur Bundestagswahl läuft auf vollen Touren und es werden viele Themen wie zum Beispiel Coronavirus, Wohnungsmangel, Hochwasserschutz, Afghanistan, Renten angesprochen, aber ein Thema wird in den Diskussionen kaum angesprochen und das ist die Verkehrswende und der Bahnlärm.

Bahnlärm ist kein Thema im Wahlkampf. Symbolfoto

Region. Die Bürgerinitiative im Mittelrheintal gegen Umweltschäden durch die Bahn e.V. hat eine Richtungsentscheidung von den Politikern dahingehend erwartet, dass Warentransporte größtenteils auf der Schiene oder Wasserstraße bewegt werden könnten - genau auf jenen Verkehrsinfrastrukturen, die in den letzten Jahrzehnten sträflich von der Politik vernachlässigt wurden.

Es ist schon absurd, dass gerade in Deutschland, das aufgrund seiner geografischen Lage als zentrales Drehkreuz für einen Großteil des europäischen Güterverkehrs von Rotterdam nach Genua in Italien dient und Investitionen in den Bahnfrachtverkehr zu den niedrigsten in ganz Europa gehören. So gibt Österreich dafür pro Kopf der Bevölkerung dreimal so viel aus wie Deutschland und die Schweiz sogar sechsmal mehr.

Im alpenquerenden Schienengüterverkehr hat die Schweiz die wichtige Strecke des St. Gotthard- und Ceneri-Basistunnel fertiggestellt, Österreich leistet seinen Anteil am Brenner-Basistunnel – aber Deutschland bekommt es seit Jahren nicht hin, das Nadelöhr „Mittelrheintal“ durch den Bau des Rheintal-Tunnelsystems von St. Augustin bei Bonn bis Mainz Bischofsheim zu bauen und somit das Nadelöhr für den internationalen Güterverkehr zu beseitigen.



Fernsehdebatten und die öffentlichen Auftritte von Bundespolitikern
Eine große Lücke bleibt und das ist eine weitere Reduzierung des Bahnlärms im Mittelrheintal, bei dem auch das Zukunftsprojekt „Rheintal-Tunnelsystem von St. Augustin bei Bonn bis Mainz-Bischofsheim“ in allen Reden zur Entlastung der von Lärm und Erschütterungen geplagten Menschen kaum oder gar nicht erwähnt wird. Die Menschen und die Tourismusbranche sollten gerade jetzt in der Vorwahlzeit die örtlichen Abgeordneten auf das Thema "Bahnlärm und Neubautrasse" ansprechen, damit das Thema nicht zu einem Nischenthema verkommt, sondern dass man der Lärmreduzierung und der Neubautrasse eine höhere Priorität einräumt“, sagte Willi Pusch.


Mehr dazu:   Auto & Verkehr  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bad Hönningen: Fahrradreifen mit Kabelbinder manipuliert

Bad Hönningen. Beim Losfahren sollten sich die Kabelbinder zuziehen und dann das Rad blockieren. In einem Fall blockierte ...

Frühschoppen-Führung in der RömerWelt

Rheinbrohl. Beginnend am Kräutergarten mit Blick auf die Essens- und Feierkultur der Römer, führt die etwa 60-minütige Führung ...

"Pulse of Europe" lädt ein zur Demo: "Vive la France, Vive l'Europe?"

Neuwied. Frankreich hat gewählt und nach einer Zitterpartie konnte sich der bisherige Amtsinhaber Emmanuel Macron gegen seine ...

Zur VdK-Partynacht ins Bürgerhaus Neuwied-Block

Neuwied. Ein unterhaltsame Zeitreise durch fünf Jahrzehnte der Pop- und Rockmusik mit den versierten Musikern aus der Region ...

Schäden durch Unwetter: Zahlreiche Dächer beschädigt, Fuhrpark betroffen

Neuwied. Wie Immobilienmanagement-Leiter Rüdiger David erklärt, sind er und seine Mitarbeiter derzeit damit beschäftigt, ...

"Wir gehen nach Tamborena!" - Asbacher Grundschüler auf gemeinsame Reise nach Afrika

Asbach. Eine Woche lang hatten die Kinder und Lehrer unter fachkundiger Anleitung mit viel Spaß und Kreativität Trommelrhythmen ...

Weitere Artikel


„Wir Westerwälder“ auf der Konekt Netzwerkmesse in Koblenz

Dierdorf. „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir unsere leistungsstarke und sympathische Region über ihre Grenzen hinaus ...

Wohnungsbrand in Oberlahr: Mehrere Löschzüge waren im Einsatz

Oberlahr. Die Leitstelle Montabaur alarmierte die Feuerwehren Oberlahr und Flammersfeld über Sirene und die Funkmeldeempfänger. ...

Betrunkene verursachen Unfälle mit Verletzten

Rengsdorf. Die Polizei Straßenhaus und die Polizei Neuwied entsandten unverzüglich mehrere Streifen zu dem Unfall auf der ...

IHK-Dialog vor Ort in Asbach

Asbach. Bezüglich der Corona-Pandemie werden Unternehmer weiterhin große Herausforderungen, Hygienekonzepte und Abstandsregelungen ...

Medientage an der Carmen-Sylva-Schule Neuwied

Neuwied. Doch was ist ein Fake, welchen Stream darf ich teilen und wo sind einfach die Tücken des allgegenwärtigen Internets? ...

TC Steimel Herren Meister der D-Klasse

Steimel. Im Verlauf der Saison bezwang das Herrenteam folgende Gegner: TC Neuwied 4:2, Sportpark Windhagen 6:0, TC Anhausen ...

Werbung