Werbung

Nachricht vom 18.09.2021    

Wieder Überschwemmung in Oberbieber - Bevölkerung sorgt sich

Erneut kam es am Mittwoch, 15. September zur Überschwemmung des Ortskerns im Neuwieder Stadtteil Oberbieber. Die Feuerwehr wurde außerdem zu einem überschwemmten Keller gerufen.

Symbolfoto

Oberbieber. Besondere Ironie: Ausgerechnet der Keller des Lokals wurde überschwemmt, in dem zwei Jahre zuvor Stadtwerke-Chef Thomas Herschbach nach wiederholter Überschwemmung des Luisenplatzes um die Oberbieberer Kirche „schnelle Hilfe“ in einer Bürgerversammlung zugesagt hatte. Die Anwohner sehen aktuell davon eher wenig: „Das Wasser strömte jetzt erneut vom oberhalb gelegenen Wallbach über die Hauptstraße in Richtung Ortskern“, berichtet ein Anlieger der Friedrich-Rech-Straße.

Die Bürger greifen vermehrt zur Selbsthilfe, haben inzwischen dauerhaft Sandsäcke vor Kellerfenstern platziert oder Sperren mit Brettern errichtet. Für Verärgerung sorgte ein kürzlich abgehaltener „Bürger-Workshop“ der Stadtverwaltung zum Thema Starkregen: „Der brachte auch kaum Neues zum Ortskern“, so ein Teilnehmer; mehrere Teilnehmende hatten die Veranstaltung vorzeitig verlassen, weil ein Fachvortrag die meiste Zeit in Anspruch nahm und daher die angekündigten Workshop-Elemente kaum zum Tragen kamen.



Auch die Flutkatastrophe an der Ahr sorgt bei allen Gewässer-Anrainern für Sorge: „Wir haben gesehen, das auch Schlimmeres passieren kann. Hier war es diesmal ein bloß wenige Minuten andauernder Regen, und schon war der Ortskern wieder überschwemmt.“ In Oberbieber sieht man daher mit erheblichem Stirnrunzeln auf die Tatsache, dass spürbare Maßnahmen seit rund zwei Jahren auf sich warten lassen.


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz bei 79,2

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Freitag insgesamt 18 Neuinfektionen, sie verteilen sich auf 15 Haushalte.

Der Kreis ...

Westerwaldwetter für das Wochenende: Wolken, Nebel und Sonne

Region. Von der frühen Donnerstagnacht bis zum Nachmittag hielt uns ein Sturmtief über dem Westerwald in Atem. Verwirrung ...

Hochwasser und Sturzfluten-Vorsorgekonzept vorgestellt

Großmaischeid. Eins wurde direkt von Anfang an von dem vortragenden Diplom-Ingenieur Eckhard Hölzemann klargemacht: Einen ...

Tragehilfe für den Rettungsdienst: Drehleiter aus Dierdorf unterstützte in Pleckhausen

Pleckhausen. Beim Eintreffen der Feuerwehren wurde der Patient bereits durch den Rettungsdienst betreut. Der Einsatzleiter ...

Elektromobilitätskonzept ist fertig

Unkel. Das interkommunale Elektromobilitätskonzeptes für die LEADER-Region Rhein-Wied ist nunmehr fertiggestellt. Das rund ...

Weitere Artikel


TC Steimel Herren Meister der D-Klasse

Steimel. Im Verlauf der Saison bezwang das Herrenteam folgende Gegner: TC Neuwied 4:2, Sportpark Windhagen 6:0, TC Anhausen ...

Medientage an der Carmen-Sylva-Schule Neuwied

Neuwied. Doch was ist ein Fake, welchen Stream darf ich teilen und wo sind einfach die Tücken des allgegenwärtigen Internets? ...

IHK-Dialog vor Ort in Asbach

Asbach. Bezüglich der Corona-Pandemie werden Unternehmer weiterhin große Herausforderungen, Hygienekonzepte und Abstandsregelungen ...

Lebhafte Diskussionen um ÖPNV

Neuwied. Der Trierer Verkehrswissenschaftler Dr. Karl-Georg Schroll legte die aus seiner Sicht notwendigen Maßnahmen dar, ...

Kinderrechtekonferenz am 24. September auf dem Luisenplatz

Neuwied. Eine kleine „Kinderrechtekonferenz“ hat die AWO-Kindertagesstätte organisiert, in der konkrete Erfolge und Handlungsfelder ...

Quadfahrer entkommt der Polizei

St.Katharinen/Vettelschoß. Der flüchtige Quadfahrer befuhr dabei die Straße "Am Wasserturm", um von dort aus eine angrenzende ...

Werbung