Werbung

Nachricht vom 14.09.2021    

Eine Landschaft – eine Entstehung – zwei Naturparke

Unter diesem Motto veranstalten die beiden Naturparke Rhein-Westerwald und Siebengebirge in diesem Jahr erstmalig ein gemeinsames Veranstaltungs-Duett. Dabei wollen sich die Naturparke mit interessierten Teilnehmern an zwei aufeinanderfolgenden Samstagen Naturparkgrenzen überschreitend den geologischen und biologischen Besonderheiten unserer unverwechselbaren Kulturlandschaft widmen.

Foto: Naturpark

Neuwied. Eine Exkursion zum alten Bergbau von Rheinbreitbach am Samstag, dem 9. Oktober von 10 bis 14 Uhr. Von Rheinbreitbach führt die Tour hinauf nach Breite Heide ins Gebiet des ehemaligen Kupferberkwerks Grube Virneberg, über spektakuläre alte Hohlwege hinauf zum Auge Gottes. Um sich mit der Entstehung des Siebengebirges und des Rheintales zu beschäftigen, erklimmen Sie den Gipfel des Leybergs und genießen eine grandiose Aussicht. Durch den Honnefer Graben geht es zurück nach Rheinbreitbach. Unterwegs gibt es viele Informationen zur Geologie und zum ehemaligen Bergbau in Rheinbreitbach sowie eine kleine Stärkung. Die Tour endet im Heimatmuseum von Rheinbreitbach.

Streckenlänge circa acht Kilometer, Schwierigkeitsgrad: mittelmäßig. Treffpunkt: Parkplatz Waldblick (Nähe Grube Virneberg) in Rheinbreitbach-Breite Heide. Anmeldung beim Naturpark Siebengebirge unter: info@naturpark-siebengebirge.de oder 02241 13-2336

Der Asberg - Lebensraum für seltene Flora und Fauna am Samstag, dem 16. Oktober von 10 bis 13 Uhr. Bei dieser Exkursion mit dem ehemaligen Biotopbetreuer des Landkreises Neuwied dreht sich alles um Flora und Fauna. Die dreistündige Tour in das Naturschutzgebiet „Asberg“ führt vom Parkplatz über den Rundweg um den Asberg zum Berggipfel. Das ehemalige Basaltabbaugelände bietet ein Mosaik von trockenen und feuchten, offenen und bewaldeten Biotopen und einen entsprechenden vielfältigen Lebensraum. Die Gelbbauchunke hat hier ihre zentrale Population mit Bedeutung auch für das angrenzende Siebengebirge. Mit offenen Ohren und Augen entdecken die Teilnehmer die Tiere und Pflanzen und beschäftigen sich mit den Auswirkungen der Verbuschung und des Klimawandels auf den wertvollen Biotopkomplex.



Streckenlänge fünf Kilometer, Schwierigkeitsgrad: mittelmäßig, Treffpunkt der Tour ist der Wanderparkplatz an der Kreuzung L253/L252 in Kalenborn.

Anmeldung beim Naturpark Rhein-Westerwald unter info@naturpark-rhein-westerwald.de oder 02631 9566036. Beide Veranstaltungen sind kostenfrei. Bei beiden Veranstaltungen werden festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung und das Mitbringen von Getränken empfohlen.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Familienfest des Kindergarten St. Maria Magdalena im Bürgerpark Unkel

Unkel. Im Bürgerpark begeisterten die vielen Attraktionen des Parks, wie ein herrliches Sand-/Matschparadies, die vielen ...

Ausgezeichnetes Engagement: Ehrennadel des Landes an drei Ehrenamtler verliehen

Neuwied. „Das Ehrenamt ist wie Mörtel für die Fugen des Bauwerks unserer Gesellschaft“, unterstrich der Landrat in seiner ...

"Markt der Berufe" in Windhagen: 65 Aussteller präsentierten Ausbildungsmöglichkeiten

Windhagen. Welche Berufe gibt es und welcher Betrieb bietet die entsprechende Ausbildung an? Pünktlich zur Eröffnung um 9 ...

Gewonnen! Der FV Engers 07 holt den Fußball-Rheinlandpokal 2022

Koblenz. Ein Riesenerfolg für das Team von Erfolgstrainer Sascha Watzlawik, der den FV Engers seit zehn Jahren betreut. Entsprechend ...

Unfall wegen Aquaplaning: Fahrzeug überschlägt sich auf der A3, Fahrer verschwindet

Montabaur. Ob sich noch eine Person im Fahrzeug befand oder durch den Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert wurde, war zunächst ...

Das Unwetter im Kreis Neuwied: Welche Schäden hat es hinterlassen?

Kreis Neuwied. Innerhalb kurzer Zeit durchquerten zwei Gewitterzellen ab 16.50 Uhr die Region. In der ersten Gewitterfront ...

Weitere Artikel


Faire Wochen: Vortrag- und Diskussionsabend zum Lieferkettengesetz

Neuwied. „Mit diesem Beschluss sind wir noch nicht am Ziel, aber endlich am Start“, sagt Referent Achim Trautmann vom BUND. ...

Corona: Kreis Neuwied meldet 39 Neuinfektionen

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet für den heutigen Dienstag insgesamt 39 Neuinfektionen, mit Schwerpunkt in der Stadt Neuwied. ...

Die Erzwege in Oberhonnefeld: drei spannende Runden durch herrliche Natur

Oberhonnefeld. Eine tolle Wandermöglichkeit für jeden, egal ob fit oder nicht, bieten die Erzwege in Oberhonnefeld. Drei ...

Polizei Linz: Randalierer, Unfallflucht und Diebstahl

Randalierer
Bad Hönningen. Am Montagabend meldeten Zeugen der Linzer Polizeiinspektion, auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes ...

Schulneulinge für das kommende Jahr jetzt anmelden

Neuwied. Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn ...

Stadtrallye zeigt die fairen Seiten der Stadt Linz am Rhein

Linz am Rhein. Vom 10. bis zum 19. September können Interessierte auf Entdeckungstour gehen und nachhaltig handelnde Unternehmen ...

Werbung