Werbung

Nachricht vom 13.09.2021    

30 Kinder hatten viel Spaß bei der Ferienfreizeit im Wiedtal

Die Ferienfreizeit im Wiedtal hat auch in diesem Jahr wieder 30 Kindern zwischen sechs bis zwölf Jahren zwei tolle, lange in Erinnerung bleibende Wochen ermöglicht.

Foto: privat

Rengsdorf. Klar, dass die Betreuer von der Jugendpflege Rengsdorf-Waldbreitbach und der Kreis-Jugendpflege rund um die Sporthalle in Niederbreitbach auf die Einhaltung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen achteten. Dem Spaß der Kinder tat das jedoch keinen Abbruch.

Das abwechslungsreiche Programm bot den Mädchen und Jungen Tagesausflüge, kreative Einheiten sowie jede Menge Spaß und Spannung. Die Kinder konnten dabei ihre eigenen Ideen und Interessen aktiv einbringen. Es wurden Hütten im Wald errichtet, Steine bemalt, T-Shirts gestaltet und ein Insektenhotel gebaut.

Mit Irmgard Schröer vom Naturpark Westerwald ging es auf Entdeckertour, mit Förster Gerhard Willms in die Wälder des Fockenbachtals, wo die Kinder mit erlebnispädagogischen Spielen viel über die Bedeutung des Waldes lernten.

Darüber hinaus stand für die Teilnehmer ein spannender Tagesausflug nach Koblenz im Doppeldeckerbus auf dem Programm, bei dem die Kinder und Betreuer mit der Seilbahn nach Ehrenbreitstein hochfuhren. Auf der Festung konnten sich die Kinder auf dem großen Spielplatz vergnügen. Auch das Schwimmbad in Hausen Wied wurde wieder besucht.



Durch verschiedene Gruppenfindungsspiele und Kooperationsübungen förderten die Jugendpfleger das soziale Miteinander. Schnelle Freundschaften waren die Folge. Und so waren sich in der Abschlussrunde Kinder wie Betreuer einig, dass sie nächstes Jahr wieder dabei sein möchten.

Ein besonderer Dank der Veranstalter gilt Ortsbürgermeisterin Susanne Hardt und der Ortsgemeinde Niederbreitbach für die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten, und den vielen ehrenamtlichen Helfern für ihre Unterstützung. „Nur dank der großen Unterstützung der haupt- und ehrenamtlichen Betreuer ist so ein Programm überhaupt zu stemmen“, machte Jugendpfleger Frank Scholl deutlich.

Wer sich für die Ortsranderholung in Waldbreitbach interessiert oder weitere Angebote zu der Kreisjugendpflege erhalten möchte, kann sich bei Franlin Toma, Telefon 02631-803 442 und Marc Maier, Telefon 02631-803 621; jugendarbeit@kreis-neuwied.de, melden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 24.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 24. September 26 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 312. Intensivbettenauslastung steigt leicht auf 4,28. Der Kreis bleibt bei allen drei Leitindikatoren in der untersten Warnstufe 1.


„WERK!“ auf dem Rasselstein-Gelände Neuwied verbindet Industrie und Kunst

„WERK!“ wurde als Titel gewählt, weil das Wort sowohl Arbeitsplatz als auch Kunstobjekt bezeichnet, genau das kombiniert die internationale Kunstausstellung in der Lagerhalle auf dem ehemaligen Rasselstein-Gelände in Neuwied. Das Ausrufezeichen fordert zur Aktion auf.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Am Donnerstag, dem 23. September um 14 Uhr kam es auf der Landstraße 251 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Der Führerschein ist wohl lange weg.


Jahreshauptversammlung der Husarencorps Grün‐Weiss Linz

Die Begrüßung der anwesenden Mitglieder erfolgte durch den 1. Vorsitzenden Sebastian Genz zur Jahreshauptversammlung, in der wichtige Wahlen anstanden.


Jörg Backhaus neuer Vorsitzender des DRK-Ortsvereins

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereines Vettelschoß/ St. Katharinen/ Windhagen e.V. ging der amtierende Vorstand zunächst auf die Tätigkeitsberichte ein. Die wirtschaftliche Situation des DRK-Ortsvereines ist weiterhin stabil.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ausgezeichnet: Bad Honnef ist Vorbild für nachhaltige Entwicklung

Bad Honnef. Andrea Ruyter-Petznek, Leiterin des Referats Bildung in Regionen, Bildung für nachhaltige Entwicklung im Bundesministerium ...

Jörg Backhaus neuer Vorsitzender des DRK-Ortsvereins

Vettelschoß. Die letzten zwei Jahre waren geprägt von der pandemischen Lage und aktive Mitglieder des DRK-Ortsvereines waren ...

Heinrich Haus Neuwied hat nun eine eigene Pflegeschule

Neuwied. Dem Mangel an Fachkräften entgegenwirken, neue Ausbildungsangebote für junge Erwachsene schaffen und gleichzeitig ...

Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Neuwied. Diese Veränderung geht auch an den Tieren nicht spurlos vorbei: Die Trampeltiere zum Beispiel bekommen allmählich ...

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

St. Katharinen. Ein 58-jähriger Mann befuhr mit seinem Seat sehr langsam die L 251, aus Richtung Linz kommend in Richtung ...

Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Weitere Artikel


Freie Plätze im Fernstudium für angehende Personalfachkaufleute

Westerwaldkreis. Flexibel und modern präsentiert sich das neueste Weiterbildungsformat für alle, die als Personaler beruflich ...

Kreis Neuwied ist in der neuen Coronawarnstufe eins

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet für das Wochenende insgesamt 83 Neuinfektionen, fast die Hälfte davon in Neuwied. Die ...

Bürgerbus Rengsdorf feiert seinen zweiten Geburtstag

Rengsdorf. Das Team des Bürgerbusses besteht aus fast 40 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die den Telefondienst zweimal ...

Nachfolgeorganisation der Gundlach-Stiftung beweist Tatkraft

Puderbach. Es geht nahtlos mit etlichen Einzelförderungen von Kindern, in deren Familien die Finanzen knapp sind und mit ...

Heinrich-Haus: Fröhliches Fest für Bewohner und Angehörige

Neuwied. Aber die Bewohner der Häuser am Rhein sowie deren engste Angehörige erlebten am Sonntag ein fröhliches Fest, das ...

Schlafen im Stroh: Kinder erleben Gut Birkenhof auf besondere Art

Bonefeld/Kurtscheid. Schlafen in den Boxen ihrer Lieblingspferde und Ponys (diese gaben ihr Zuhause mit dem allnächtlichen ...

Werbung