Werbung

Nachricht vom 08.09.2021    

Fahrt geht weiter: Stadtradeln für Klima und mehr Lebensqualität

Viele Teilnehmer waren hocherfreut über die Aktion und schlugen vor, dies öfter durchzuführen. Aus den Reihen der ehrenamtlichen Helfer, aber auch von Besuchern erreichen auch Wochen nach dem Fahrradfestival und dem Tag der Mobilität lobende Worte die Organisatorinnen.

Ziel für kleine und große Radfans: auf dem zentral gelegenen Kirchplatz starteten die Teilnehmer auf die Radstrecken einer Rallye durch die Stadtteile. Foto: Spitzenkraft / Bad Honnef

Bad Honnef. „Insgesamt ein voller Erfolg“, freuen sich Johanna Högner und Anke Keller von der Wirtschaftsförderung der Stadt Bad Honnef. Auf die Bilanz des Wochenendes können die beiden stolz sein: rund 300 Fahrradfans tummelten sich auf der autofreien Schmelztalstraße, rund 1.500 strampelten über die gesperrte Rommersdorfer. „Wir wollen mehr Menschen aufs Rad bringen und dafür begeistern“, hatte Bürgermeister Otto Neuhoff in seiner kurzen Ansprache erklärt. Das Fahrradfestival sollte sich dafür als ein gutes Zugpferd erweisen.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Anwohnern für ihr Verständnis und die große Unterstützung“, erklärt Anke Keller. Dabei hatte die Idee im Vorfeld für Diskussion gesorgt; längst nicht jeder zeigte sich von der Idee einer temporären Sperrung zugunsten der Fahrradstraße begeistert. „Die positiven Rückmeldungen überwiegen“, erklärt Anke Keller von der Wirtschaftsförderung. Gut angenommen würden auch die Stadtterrassen, die noch bis 17. September bleiben und als Orte der Kommunikation und des Zusammenseins im öffentlichen Raum stehen.

Zuspruch kam etwa von einer Anwohnerin, die sich über die bunten und bepflanzten Sitzinseln freute, vor allem jedoch über eine Atempause vom Verkehrslärm: „Jene “verbürgte Lebensqualität”, mit der Sie Imagewerbung machen, war überdeutlich zu spüren. Einfach toll!“ Eine andere Anwohnerin berichtete davon, dass ihr Kind an diesem Wochenende auf der Rommersdorfer Radfahren gelernt habe.

Bereits der Start in das dreitägige Fest sollte unter einem guten Stern stehen: bei lauem Sommerwetter mit dem „Acoustik und Vocal-Duo Krysmah“ ließen es sich zahlreiche Gäste gut gehen. Alle Hände voll zu tun hatten vor allem die Gastronomen rund um den stimmungsvoll erleuchteten Marktplatz. Bei Kaiserwetter flanierten große und kleine Festivalgäste tags darauf durch die Innenstadt, nahmen moderne Lastenräder und E-Bikes unter die Lupe, probierten Modelle verschiedener Hersteller aus. Bad Honnefs Gäste wissen nun auch um das neue Fahrradlogo, das fortan fürs Radfahren und „FahrRadMomente“ auf Bad Honnefs Straßen wirbt.

Auf gute Resonanz stießen zudem einige Geschäftsleute, die samstags ihre Türen länger als üblich und teils bis in die frühen Abendstunden geöffnet ließen. Vielfältige Aktionen, von Fahrradcodierung über Schnitzeljagd bis hin zum bunten Bühnenprogramm rundeten das Fahrrad-Wochenende ab. Am Sonntag gehörte das Schmelztal ganz und gar den Radlern. Viele nutzen die Gelegenheit, fuhren die malerische Route hinauf nach Aegidienberg und umgekehrt. Viele Radfans äußerten den Wunsch nach Wiederholung; zuletzt gab es das „autofreie Schmelztal“ im Jahr 2008.

In Sachen „rauf aufs Rad“ geht es nun mit der Stadtradel-Aktion weiter. Ab 5. September startete die Aktion des Klimabündnisses, bei dem Kommunalpolitiker und Bürger gemeinsam in die Pedale an 21 Tagen in die Pedalen treten. Dabei können sie sich selbst von den Vorteilen des Radfahrens überzeugen und gleichzeitig ein Zeichen setzen für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität. Über 545.000 Menschen aus 1.482 Kommunen folgten im letzten Jahr diesem Aufruf und legten mehr als 115 Millionen Kilometer auf dem Fahrrad zurück.

Hintergrund
Das Fahrradfestival ist Teil der „Radwende“ in Bad Honnef. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) aus Mitteln zur Umsetzung des nationalen Radverkehrsplans 2020 gefördert.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Gewissensbisse führen Dieb zur Selbststellung - Fahndungsaufruf der Polizei zeigt Wirkung

Linz. Am Dienstagmittag (27. Februar) wurde im Norma-Markt in Linz Tabakwaren gestohlen. Der Täter flüchtete, nachdem das ...

13-Jährige aus Kroppach vermisst

Kroppach. Die Polizei Hachenburg und die Kriminalinspektion Montabaur fahnden derzeit nach einem 13-jährigen ukrainischen ...

Schnell und genau: Neue Generation von Röntgenanlagen im Ev. Krankenhaus Dierdorf/Selters

Dierdorf/Selters. "Durch die hohe Auflösung können auch kleinste Details besser erkannt werden", erklären der Leiter der ...

Betäubungsmittelverstöße im Verkehr: Polizei nimmt zwei Personen ins Visier

Buchholz. Die Polizeibeamten hielten zunächst einen Pkw-Fahrer mittleren Alters in Buchholz (WW) an, bei dem sie drogentypische ...

Westerwaldwetter - frühlingshaftes Wochenende steht bevor

Region. Der kalendarische Frühlingsanfang ist am geläufigsten und richtet sich nach dem Sonnenstand. Da die Erde zur Sonne ...

Das künftige Rhein-Wied Hospiz geht auf die Fertigstellung zu

Neuwied-Niederbieber. Weiterhin liegt der Bau im Zeit- und Kostenplan. Der zügig voranschreitende Innenausbau lässt immer ...

Weitere Artikel


Corona im Kreis Neuwied: Ab Sonntag neue Regeln

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Mittwoch insgesamt 18 Neuinfektionen. Wie die stellvertretende Gesundheitsamtsleiterin ...

Internationale Nähstube stiftet 500 Euro für Kinderspielgeräte in Flüchtlingsunterkunft

Bad Honnef. „Wir freuen uns sehr darüber, dass die Verantwortlichen der Internationale Nähstube mit ihrer Spende dazu beitragen, ...

Dreiste Diebin in Bendorf-Sayn

Bendorf. Am Freitag, dem 3. September 2021, gegen 15 Uhr, klingelte eine ältere Frau bei einem Rentner in der Abteistraße ...

Tolle Bilanz für die LG Rhein-Wied: Elf Verbands- und sieben Landestitel

Neuwied. Die LG Rhein-Wied hatte mit ihrem großen Aufgebot von 22 Athleten der Aktiven- und der U18-Klasse nicht nur in der ...

Trauerwanderung: Neue Wege gehen und mitgehen

Waldbreitbach. Die nächsten Wanderungen sind in Waldbreitbach (Treffpunkt Klosterberg P2) am Freitag, 17. September, von ...

Westerwälder Rezepte: Gedeckter Apfelkuchen

Region. Die heimische Apfelernte beginnt. Die knackigen, gesunden Früchte eigenen sich zum Direktessen und für viele Gerichte. ...

Werbung