Werbung

Pressemitteilung vom 31.08.2021    

CDU-Vorsitzender Wolfgang Hardt: Vorwürfe sind nicht gerechtfertigt

Als Vorsitzender eines Vereines muss man manches ertragen und wie der Volksmund sagt: „Ein dickes Fell haben“. Wenn sich aber ungerechtfertigte Vorwürfe wiederholen und im Wohnort und in den Vereinen diskutiert werden, ist eine Erwiderung und öffentliche Richtigstellung sicher angebracht, so Wolfgang Hardt, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Niederbieber-Segendorf.

Blick auf das verschobene CDU-Werbeplakat Ecke Neuer Weg/Aubachstraße in Niederbieber. Foto: Wolfgang Hardt

Neuwied. Zum Sachverhalt: Auch zur anstehenden Bundestagswahl hat die CDU-Kreisgeschäftsstelle wieder bei den zuständigen Ordnungsämtern im Wahlkreis die Genehmigung zur Aufstellung von Großplakaten beantragt und entsprechende Stellplätze zugewiesen bekommen. Das beauftragte Aufbauteam der CDU hat sich auch korrekt an die zugewiesenen Stellplätze gehalten. So auch in Niederbieber. Mitte August wurde jedoch vom Ordnungsamt der Stadt Neuwied, die Bitte an die Kreisgeschäftsführerin herangetragen, dass an der Ecke Neuer Weg/Aubachstraße aufgestellte Wahlwerbebanner zu verschieben, da dieses die Sicht auf die dort vorhandene Gabionenwand versperre.

Als Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes von Niederbieber-Segendorf muss ich klar feststellen, dass das von der Geschäftsstelle beauftragte Aufbauteam korrekt gearbeitet hat. Allein das Ordnungsamt der Stadt hat diesen Zustand zu vertreten, denn von dort wurde die Stellfläche zugeteilt und eben diese hat auch das Aufbauteam der CDU genutzt.

„Das kritisierte Transparent habe ich dann umgehend mit einem Kollegen aus der Innenstadt und in Absprache mit dem Ordnungsamt seitlich versetzt. Somit ist freie Sicht auf die Gabione gewährleistet und den Biergarteninteressenten Genüge getan. Ich nehme es nicht hin, dass ich als Vorsitzender unseres Ortsverbandes wiederholt als inkompetent dastehe – als jemand, der nicht weiß, was er macht und dann noch ohne Murren für Abhilfe zu sorgen hat. Wenn so etwas einmal passiert, Schwamm drüber, aber bereits bei der Landtagswahl im Frühjahr wurde ich angegangen. Hier attackierte der örtliche DRK-Vorsitzende direkt den CDU-Ortsverband und beschwerte sich bitterböse, dass den Vereinen die Möglichkeit zur Werbung für wichtige Vorhaben genommen werde. Auch im Frühjahr habe ich unverzüglich, zusammen mit meinem Sohn, für Abhilfe gesorgt. Musste allerdings feststellen, dass auch das DRK die Gabione nicht im fraglichen Zeitraum mit einem Transparent bestückte. Viel Wirbel um nichts. Die CDU und ich werden angegangen, wir haben zusätzlichen Aufwand und werden in der Öffentlichkeit wiederholt als unseriös dargestellt – kein Danke oder ähnliches. Daher die dringende Bitte an den zuständigen Dezernenten im Neuwieder Stadtvorstand – schulen Sie ihre Mitarbeiter, damit solche Fehler nicht mehr vorkommen“, erklärt Wolfgang Hardt.
(PM)




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Lichterpark Lumagica Neuwied begeistert die Gäste

Am 24. September sind am stillgelegten Industriegelände Rasselstein die Lichter angegangen und der Lichterpark „LUMAGICA“ Neuwied hat seine Tore geöffnet. Mittlerweile ist Halbzeit und der Veranstalter zieht eine erste zufriedene Bilanz.


Region, Artikel vom 15.10.2021

Spur der Verwüstung zieht sich durch Neuwied

Spur der Verwüstung zieht sich durch Neuwied

Am Freitag, dem 15. Oktober gegen 3.50 Uhr stießen die Beamten der Polizei Neuwied auf eine Vielzahl von Sachbeschädigungen in der Innenstadt von Neuwied. Die Polizei sucht weitere Geschädigte und Hinweise auf die Täter.


Polizei Straßenhaus sucht Zeugen zu Unfallfluchten

In ihrer aktuellen Pressemeldung berichtet die Polizei Straßenhaus von zwei Unfallfluchten in Dernbach und Dierdorf. In beiden Fällen werden Zeugen gesucht.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Region, Artikel vom 16.10.2021

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Die sechs Impfbusse der Landesregierung sind weiter erfolgreich im Einsatz. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz konnten seit Beginn der Impfbuskampagne am 2. August mehr als 58.000 Schutzimpfungen verabreicht werden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Future Meal – gut fürs Klima – gut für mich

Neuwied. Was wir essen, wo und wie wir Lebensmittel einkaufen, lagern und zubereiten und was wir davon wegwerfen – das alles ...

Polizei Straßenhaus sucht Zeugen zu Unfallfluchten

Verkehrsunfallflucht
Dernbach. Die Geschädigte parkte ihren PKW Opel Astra auf dem Mitfahrerparkplatz in Dernbach bei Dierdorf. ...

Letzte Hilfe Kurs findet online statt

Unkel. Die erfahrene und zertifizierte Kursleiterin vermittelt Basiswissen, Orientierungen und einfache Handgriffe zur Sterbebegleitung ...

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Neuwied. Die Impfbuslinien sind flächendeckend im Land unterwegs. In der zweiten Oktoberhälfte fahren die Busse nun auch ...

Fünfte Demografiewoche - Angebote aus Neuwied zu Neuem Wohnen

Neuwied. Aus dem „gewoNR-Mieterwohnprojekt“ stammt von Hildegard Luttenberger die Idee, aus 24 Halbsätzen 12 Aussagen zu ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt weiter

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am heutigen Freitag insgesamt 19 Neuinfektionen. Neun der 19 Neuinfektionen wurden über ...

Weitere Artikel


Countdown zum Neustart: LEADER in der neuen Region Rhein-Ahr

Region. Ab 2022 wird sich eine neue, größere und geografisch breitere Region bilden: die neue LEADER-Region Rhein-Ahr. Das ...

Aufruf zur Teilnahme am „RheinCleanUp Day“ 2021 in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Der Rhein ist mehr als ein Fluss, er gibt uns Rheinländern erst das richtige Lebensgefühl. Leider hat der ...

Pfaffenbachbrücke zwischen Bennau und Köttingen wird neu gebaut

Asbach. Im Zuge des Ersatzneubaus wird die K 42, die momentan sowohl im Bauwerksbereich als auch an den Anschlussbereichen ...

Steinewerfer auf Brücke trafen LKW

Rengsdorf. Am Montag erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus um 11:24 Uhr Kenntnis von Kindern, die von einer Brücke Steine ...

Rüscheider Hofflohmarkt am Sonntag

Rüscheid. Der Vorteil hierbei ist, dass keine Standgebühren entstehen und direkt vor der eigenen Haustür verkauft werden ...

Jazzband „Schräglage“ ließ Publikum in der Kirchenbank mitwippen

Neuwied. In der evangelischen Kirche in Neuwied-Niederbieber legte die Jazzband Schräglage einen mitreißenden Auftritt hin. ...

Werbung