Werbung

Nachricht vom 28.08.2021    

Internationale Orgelwochen in Neuwied

Die jährliche Orgelkonzertreihe in der Marktkirche bringt im September viermal montags um 19 Uhr abwechslungsreiche Programme. Am 6. September eröffnet der international bekannte Improvisator Otto Krämer die Reihe mit einem Paukenschlag.

Otto Krämer. Foto: privat

Neuwied. Otto Krämer fragt das Publikum nach seinen Melodiewünschen und improvisiert aus dem Stegreif darüber in vielen verschiedenen Stilen. Darum trägt das Konzert den Titel „Aus dem Ärmel geschüttelt“.

Der polnische Organist Dr. Michal Markuszewski führt die Reihe am 13. September mit Musik aus den drei Epochen Barockzeit, Romantik und Moderne fort. Er spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Alexandre Guilmant, Cesar Franck und auch ein Werk, das er selbst komponiert hat. Man hat also die sehr seltene Gelegenheit, ein Stück vom Komponisten selbst gespielt zu hören.

Im dritten Konzert am 20. September spielt Ennio Cominetti aus Italien unter dem Titel „Faszination Orgelmusik“ ein bunt gemischtes Programm mit Werken von Edward Elgar, Théodore Dubois, Marco Enrico Bossi, Percy E. Fletcher und anderen Komponisten.

Am 27. September lässt es Kirchenmusikdirektor Thomas Schmidt richtig „krachen“. Er spielt Gewitterszenen und andere Naturschilderungen, wie zum Beispiel einen „Sonnenuntergang in den Berner Alpen“ auf der Orgel. Das zentrale Stück des Abends ist „Die durch ein Donnerwetter unterbrochene Hirtenwonne“ von Justin Heinrich Knecht. Dazu kommen noch Nachahmungen von Glockengeläut auf der Orgel und Variationen über das Lied „Ein Männlein steht im Walde“.



Normalerweise sehen Konzertbesucher einer Kirche die Künstler nicht, denn die spielen auf der Empore hinter dem Publikum. Bei der Konzertreihe „Septemberwind“ wird aber das Spiel der Musiker von einer Kamera auf eine Leinwand im Kirchenschiff übertragen. Man kann also den Organisten auf die Finger schauen.

Bei allen Konzerten ist der Eintritt frei. Am Ausgang wird lediglich um eine Kollekte zur Deckung der Kosten gebeten. Die künstlerische Gesamtleitung hat KMD Thomas Schmidt.

Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Wer sicher gehen will, auf jeden Fall zum Konzert eingelassen zu werden, kann sich kostenlos einen Platz reservieren lassen unter 02631-23282 oder auf www.marktkirche.de. Besucher müssen aber geimpft (Stichtag 14 Tage vor Konzerttermin), genesen oder negativ getestet sein und dies beim Einlass nachweisen. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird lediglich um eine Spende zur Deckung der Kosten gebeten.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


"Gestern Abend im Café": Trio Poesie in Unkel

Unkel. Musik und Rezitationen von Kafka und Rilke, Hesse und Tucholsky wie weiteren Zeitgenossen als Mélange, die gleichsam ...

Andrea-Berg-Gala und Wacken: Erfolgserlebnisse für "Höhner"-Sänger aus Westerwald

Region. Was für eine Woche für Patrick Lück, dem Westerwälder Sohn, der seit geraumer Zeit zusammen mit Henning Krautmacher ...

Spitzen der Literaturverbände trafen sich in Engers

Neuwied-Engers. Am Veranstaltungsort angekommen, wurden sie von Akademieleiter Rolf Ehlers begrüßt, der die Akademie den ...

Neuwieder Band "Grauwacke" knüpft an historisch-wildbewegte Rockmusik an

Neuwied. Bei den Mitgliedern der Oldieband handelt es sich um jung-gebliebene "Rocker", die zwar durchaus graue Haare, ...

Die Neuwieder Künstlergruppe „Kultu(h)r“ präsentiert neue Arbeiten auf dem Luisenplatz

Neuwied. Folgende Künstlerinnen und Künstler werden Aquarell-, Acryl-, Pastell- oder Ölbilder ausstellen: Elke Döbbeler, ...

„Wake Up“-Festival am 19. und 20. August auf dem Freizeitgelände in Linkenbach

Linkenbach. In den vergangenen Jahren wurden am Festival-Wochenende bis zu 800 friedlich feiernde Musik- und Kulturbegeisterte ...

Weitere Artikel


Haus der Stille lädt zu vier Gratis-Meditationen ein

Rengsdorf. Dennoch ist Wasser auch eine lebensnotwendige und –erhaltende Kraft. „Damit Ströme lebendigen Wassers fließen“ ...

Tag des offenen Denkmals am 12. September in Bad Honnef

Bad Honnef. Dieses Jahr ist das Motto „Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“. Die Stiftung erläutert ...

Kleinkunstbühne Neuwied mit neuem Programm

Neuwied. Zu Beginn gibt es gleich zwei Highlights: Am Freitag, dem 1. Oktober wird die Eröffnung mit einem Neuwieder Kleinkunst-Abend ...

Aktionstage „Heimatshoppen“ in Puderbach

Puderbach. Die Teilnehmer möchten mit zahlreichen Aktionen darauf aufmerksam machen, dass die Kunden durch ihren Einkauf ...

Mehrere Stadtführungen am 11. und 12. September in Neuwied

Neuwied. Gleich zwei Führungen bietet die Neuwieder Tourist-Information am Samstag, 11. September, an. Um 14 Uhr treffen ...

Das elektronische Finanzamt erweitert Angebotspalette

Neuwied. Das elektronische Finanzamt „MeinELSTER“ erweitert seine Angebotspalette: Die bislang nur in Papierform abzugebenden ...

Werbung