Werbung

Nachricht vom 28.08.2021    

Mehrere Stadtführungen am 11. und 12. September in Neuwied

Den Rheinsteig erwandern und Innenstadt von Neuwied auf Französisch erkunden und den Spuren ehemaliger Neuwieder Bürger folgen.

Das Friedhofsgärtnerhäuschen. Foto: Stadt Neuwied

Neuwied. Gleich zwei Führungen bietet die Neuwieder Tourist-Information am Samstag, 11. September, an. Um 14 Uhr treffen sich Wanderlustige auf dem Parkplatz neben der Brombeerschänke in Hüllenberg. Hier startet die „Rheinsteig-Schnupper-Tour“. Der Rundweg um die Brombeerschänke führt durch das Naturschutzgebiet Langenbergskopf mit seiner seltenen mediterranen Pflanzenwelt. Weiter geht es talabwärts durch die Weinberge mit Blick auf Leutesdorf und Andernach. Durch Hüllenberg geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Um 15 Uhr startet am Neuwieder Schloss der „Innenstadtrundgang in französischer Sprache“. Was hat es mit dem Schärjer auf sich? Wem gehörte im 19. Jahrhundert das Historische Rathaus? Wo gab es in Neuwied Brauereien, Brennerei und Ofenfabrik? Nur einige der Fragen, auf die es bei der Führung Antworten geben wird. Historisches Wissen muss also keinesfalls nur aus trockenen Zahlen bestehen.

Erwachsene zahlen für jede der beiden Führungen fünf Euro, Kinder zwischen sechs und 14 Jahren drei Euro. Eine Anmeldung ist bis drei Tage vor Termin bei der Tourist-Information unter 02631 802-5555 erforderlich.

Stadtführungen folgen den Spuren ehemaliger Bürger
Wer am Sonntag, 12. September, etwas über die Geschichte Neuwieds lernen möchte, hat die Qual der Wahl, denn um 14 Uhr starten gleich zwei Rundgänge. Das Raiffeisen-Denkmal gegenüber dem Roentgen-Museum ist der Startpunkt für die Führung „Auf Raiffeisens Spuren in Heddesdorf“. Von hier geht es zu Fuß zu einigen prägnanten Gebäuden, die eng mit dem Genossenschaftsgründer in Verbindung stehen, wie die ehemalige Druckerei, das Wohnhaus der Familie, das Bürgermeisteramt und der Kirchplatz der evangelischen Kirche. Den Abschluss bildet der Besuch seines Grabes auf dem Friedhof am Sohler Weg. Erwachsene zahlen für diese Führung fünf Euro, Kinder zwischen sechs und 14 Jahren drei Euro.



Zum gleichen Zeitpunkt öffnet das Friedhofsgärtnerhäuschen auf dem Alten Friedhof seine Türen. Der Alte Friedhof wurde 1783 als erster städtischer, die Konfession übergreifender Friedhof eröffnet. Bekannte Neuwieder Familien haben hier ihre letzten Ruhestätten gefunden und ihre Grabsteine sind heute historisch wertvolle Denkmäler. Die Begrabenen erhalten in einem Raum des Friedhofsgärtnerhäuschens ein Gesicht, denn ihre Portraits sind in einer kleinen Ausstellung zu sehen. Doch das kleine, vor einigen Jahren sanierte Häuschen hat noch viel mehr Geschichte zu bieten, die am Sonntag, 12. September, um 14 Uhr bei einer Führung offenbart wird. Diese ist zum Tag des offenen Denkmals kostenfrei.

Für beide Rundgänge ist eine Anmeldung bis drei Tage vor Termin bei der Tourist-Information unter 02631 802-5555 erforderlich.


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Roberto Capitoni löst peinliche Probleme

Neuwied. Comedian Roberto Capitoni, sprach am 23. Oktober zur Erhellung und Erheiterung seines Publikums im Kulturraum des ...

Buchtipp: „Heimat-Jahrbuch 2022 Landkreis Neuwied“

Dierdorf/Neuwied. Bei der Vorstellung der aktuellen Ausgabe in Leutesdorf betonte er: „Das Buch ist auch ein Bekenntnis zur ...

Neuwied ist im weltweiten Buchclub „Big Library Read“

Neuwied. Wer mitmachen möchte, braucht lediglich die Nummer und das Passwort des eigenen Bibliotheksausweises und einen Internetzugang. ...

Kulturkreis Dierdorf präsentiert zwei Veranstaltungen

Dierdorf. Am Freitag, dem 29. Oktober um 20 Uhr in den Alten Schule Am Damm in Dierdorf erklingt Klaviermusik von Franz Schubert. ...

MORRISON HOTEL - Greatest Doors Cover Band in Hachenburg

Hachenburg. So eine Stimme, so ein Konzert darf man sich einfach nicht entgehen lassen. "The Morrison Hotel“ spielen nicht ...

Drei Bands rocken das Big House Neuwied

Neuwied. Unter den 2G-Plus-Regelungen erleben Musikfans jeden Alters wieder beeindruckende Auftritte fast unter Normalbedingungen ...

Weitere Artikel


Aktionstage „Heimatshoppen“ in Puderbach

Puderbach. Die Teilnehmer möchten mit zahlreichen Aktionen darauf aufmerksam machen, dass die Kunden durch ihren Einkauf ...

Internationale Orgelwochen in Neuwied

Neuwied. Otto Krämer fragt das Publikum nach seinen Melodiewünschen und improvisiert aus dem Stegreif darüber in vielen verschiedenen ...

Haus der Stille lädt zu vier Gratis-Meditationen ein

Rengsdorf. Dennoch ist Wasser auch eine lebensnotwendige und –erhaltende Kraft. „Damit Ströme lebendigen Wassers fließen“ ...

Das elektronische Finanzamt erweitert Angebotspalette

Neuwied. Das elektronische Finanzamt „MeinELSTER“ erweitert seine Angebotspalette: Die bislang nur in Papierform abzugebenden ...

Trekkingtour - steile Anstiege, atemberaubende Sprünge

Neuwied. Da die Freizeitaktivitäten ausschließlich in der freien Natur stattfanden, und die angesteuerten Campingplätze meist ...

CO2-freier Mobilität - Roadshow in der LEADER-Region Rhein-Wied

Bad Hönningen/ Linz /Waldbreitbach/ Unkel. Mit einem Infostand für alle, die Interesse an CO2-freier Mobilität haben, machte ...

Werbung