Werbung

Nachricht vom 27.08.2021    

LG mit großem Aufgebot in Konz vertreten

Eine große, 15-köpfige Gruppe der LG Rhein-Wied fand am Wochenende den Weg nach Konz zum Walfried-Heinz-Sportfest, das mit rund 300 Teilnehmern, die über 600 Disziplinen absolvierten und somit für ein picke packe volles Programm sorgten, zeigte, dass die Leichtathletik im Rheinland die Corona-Pandemie bislang gut überstanden hat.

Friedhelm Adorf lief in Konz über 400 Meter deutsche Jahresbestleistung für die Altersklasse M75. Foto: Verein

Neuwied. Konz erlebte die größte Leichtathletik-Veranstaltung im LVR-Verbandsgebiet in den vergangenen beiden Jahren. Einige 12- bis 14-Jährige nutzten die Gelegenheit, um eine Woche vor der Rheinland-Meisterschaft der Blockwettkämpfe im Neuwieder Rhein-Wied-Stadion noch einmal ihre Form zu überprüfen.

Dabei sprangen vier Klassensiege heraus: Jonas Dasbach (M14), mit vier Meldungen der Rhein-Wied-Vielstarter des Tages, warf den 600-Gramm-Speer mit dem letzten Versuch 26,70 Meter weit, und Samuel Lehnart (M13) bewies einmal mehr sein vielfältiges Talent. Er lief die 75 Meter in 10,32 Sekunden am schnellsten und erreichte auch im Hochsprung mit 1,44 Meter das beste Ergebnis in Konz. Die 75-Meter-Zeit war eine persönliche Bestleistung mit Quantensprung. Er steigerte sich auf einen Schlag um zwei Zehntelsekunden. Im Hochsprung kratzte er an einem weiteren Hausrekord, aber die 1,45 Meter aus Ochtendung haben weiterhin Bestand. Auch in den Wurfdisziplinen macht sich die Trainingsarbeit bemerkbar. Lehnart schloss die Kugelstoß-Konkurrenz auf Rang zwei mit seiner bislang stärksten Wettkampf-Weite von 7,72 Metern ab. Auch Robin Pluymackers verknüpfte Platz eins mit Bestmarke: Das U18-Talent steigerte sich über Stadionrunde auf 53,74 Sekunden.

Ebenfalls weit vorn mit dabei: Miriam Rühle (U18) lief die 100 Meter in 13,72 Sekunden als Schnellste des Jahrgangs 2004 und wurde 200-Meter-Dritte (28,01 Sekunden). Für die gleiche Streckenkombination entschied sich Reiko van Wees, der Vierte über 100 Meter (11,43 Sekunden) und Achte über 200 Meter (23,27). Zufrieden zeigte sich auch der schnelle U14-Sprintnachwuchs. Lotta Meuter und Johanna Karst steigerten sich über 75-Meter auf 11,24 Sekunden (Platz 5 - W12) beziehungsweise 10,83 Sekunden (Platz 4 - W13). Mit 1,20 Meter war Meuter zudem die zweitbeste Hochspringerin ihrer Altersklasse.



Bestleistungen von Friedhelm Adorf
Friedhelm Adorf machte im Vorfeld der deutschen Seniorenmeisterschaft am zweiten Septemberwoche in Baunatal deutlich, dass er sich dort einmal mehr gute Medaillenchancen ausrechnen kann. Mit seiner Konz-Zeit über 400 Meter setzt sich Adorf an die Spitze der deutschen Jahresbestenliste M75 (1:10,78 Minute), auch die 100-Meter-Zeit von 14,33 Sekunden bedeutete die Normerfüllung. Jürgen Prechtl hat das Startrecht für Baunatal ebenfalls in der Tasche. Im Weit- (4,66 Meter) und Hochsprung (1,36 Meter) übertraf er die verlangten Mindestanforderungen.

Weitere Ergebnisse der Rhein-Wied-Athleten in Konz:
Jonas Dasbach (M14), 300 Meter: 49,09 Sekunden; 80 Meter Hürden: 14,66 Sekunden; Hochsprung: 1,30 Meter, Sebastian Henne (M12), 75 Meter: 12,31 Sekunden; 60 Meter Hürden: 15,28 Sekunden; Weitsprung Zone: 3,75 Meter. Johanna Karst (W13), 60 Meter Hürden: 12,46 Sekunden; Weitsprung Zone: 3,85 Meter. Phil Lembach (Männer), 3000 Meter: 9:58,40 Minuten. Lena Marie Montermann (W13), 75 Meter: 11,87 Sekunden; 60 Meter Hürden: 13,76 Sekunden; Kugelstoß: 6,51 Meter. Jennifer von Eys (Frauen), 100 Meter: 14,85 Sekunden; Weitsprung: 4,28 Meter. Marek Weißenfels (Männer), 100 Meter: 12,38 Sekunden; 200 Meter: 24,96 Sekunden. Andreas Dasbach (Männer), 800 Meter: 2:22,23 Minuten. Jürgen Prechtl (Männer), Speerwurf: 34,74 Meter.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Deichstadtvolleys holen ersten Bundesligapunkt gegen Straubing

Neuwied. Letztmalig hatten die Deichstadtvolleys im November in eigener Halle gespielt, dann machte die Pandemie regelmäßigen ...

Bären haben Ratingen zu Gast

Neuwied. Momentan sieht es danach aus, dass Neuwied und Ratingen um den dritten Platz in der Eishockey-Regionalliga West ...

SRC-Biathlonpremiere beim HSV-WSV Zweiländercup in Winterberg

Neuwied. Der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. wird jetzt neben seinem langjährigen Engagement im Skilanglauf die Sportart Winterbiathlon ...

LG-Athleten holen fünf Siege bei Hallenmeetings

Neuwied. In Frankfurt gelang Leon Schwöbel in der Kugelstoß-Konkurrenz ein starker Saisoneinstieg. Mit persönlicher Hallenbestleistung ...

VC Neuwied spielt gegen Tabellennachbarn Nawaro Straubing

Neuwied. Zuschauer sind bei dem mit Spannung und Hoffnungen erwarteten Kellerduell nicht zugelassen, das beherrschende Thema ...

Fiedlers Last-Minute-Wechsel ist ein Coup für die LG Rhein-Wied

Neuwied. Somit trägt nach dem Jahreswechsel eine ganze Reihe talentierter Athleten, die in der jüngsten Vergangenheit auf ...

Weitere Artikel


Schachspiel begeistert den Raiffeisenring

Neuwied. Quartiersmanager Mario Seitz berichtet: „Die Idee draußen zu spielen entstand in der Projektgruppe Kultur und Kreativität. ...

Ab Anfang September: Parken mit dem Smartphone in Neuwied

Neuwied. „Wer seinen Parkschein digital löst, hat den Parkautomaten künftig immer mit dabei. Den Bürgerinnen und Bürgern ...

Azubi-Spots gehen am 3. September in die zweite Runde

Neuwied. „Sie sind alle herzlich eingeladen unseren Azubi-Spot zu besuchen und sich zu informieren!“, so Kristina Kutting, ...

Delegation aus Gemeinde Hohn überreichte Wimpel in Windhagen

Windhagen. Jürgen Sieh (Wehrführer Gemeinde Hohn) und OLM Klaus Krassowski (Jugendwart) statteten der Gemeindeleitung in ...

Mit Urkunde und Blumen in den verdienten Ruhestand

Neuwied. Sabine Paul, langjährige Mitarbeiterin in der Abteilung 8/11 Gesundheit, Verbraucherschutz, Landwirtschaft und Veterinärwesen, ...

Junge Liberale wählen neuen Bezirksvorstand

Neuwied. „Ich freue mich über die mir gebotene Gelegenheit in diesem Amt. Ich bin motivierter denn je, für liberale Werte ...

Werbung