Werbung

Nachricht vom 14.08.2021    

Punkteteilung beim Lokalderby FV Engers gegen TuS Koblenz

Von Wolfgang Rabsch

Zum Lokalderby konnte sich der Kassierer des FV Engers über rund 1.000 Zuschauer freuen, die zum Auftakt der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar in das Stadion am Wasserturm gepilgert waren, um das Spiel des FV Engers gegen die TuS aus Koblenz zu erleben.

Engers in den grünen Trikots. Fotos: Wolfgang Rabsch

Neuwied. Die Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, denn sie wurden Zeugen eines kampfbetonten Spiels, welches letztendlich mit 1:1 endete. Ein Ergebnis, mit dem beide Vereine gut leben können.

„Tiki-Taka“ am Wasserturm

Das Spiel lebte von zwei grundverschiedenen Halbzeiten, während die TuS mehr von der ersten Halbzeit hatte, bekam dem FV Engers der Pausentee wohl etwas besser, denn in der zweiten Halbzeit waren die Mannen vom Wasserturm das dominantere Team, ohne sich dafür mit einem Sieg zu belohnen. Beide Teams waren taktisch gut aufgestellt, die Abwehrreihen standen wie eine Mauer, gegen die sich die Stürmer immer wieder festrannten. Aus dem Mittelfeld heraus wurden lange Pässe auf die flinken Außenstürmer geschlagen, die zwar schneller waren als die Verteidiger, aber auch einen Kopf kleiner. Deshalb konnten die langen Bälle meistens per Kopf von den Abwehrriesen weggeköpft werden. Da beide Teams sehr hoch standen, spielte sich das überwiegende Geschehen im Mittelfeld ab, ähnlich dem von Pep Guardiola praktizierten Tiki-Taka-System, bei dem die ballbesitzende Mannschaft durch Kurzpassspiel versucht, in die Nähe des gegnerischen Tores zu gelangen.

Weil beide Teams sehr gut auf die Spielweise des Gegners eingestellt waren, und wie gesagt die Abwehrreihen wie ein Bollwerk standen, entstanden nur wenige prickelnde Torraumszenen. Trotzdem war das Spiel nie langweilig, weil im Mittelfeld um die Herrschaft gekämpft wurde. Obwohl Schiedsrichter Niclas Zemke mehrere gelbe Karten verteilen musste, war das Spiel nie unfair. Es gab zwar hin und wieder „was auf die Socken“, doch man gab sich danach die Hand und weiter ging es.

Sören Klappert – Elfmeter verschossen, Ausgleich zum 1:1 erzielt
In der 33. Minute wurde Noel Schlesiger im Koblenzer Strafraum unsanft von den Beinen geholt, Schiedsrichter Zemke blieb keine andere Wahl, als auf Elfmeter zu entscheiden. Sören Klappert lief an, schickte den Torwart der TuS in die rechte Ecke, doch Klappert zielte wohl zu genau, denn er traf nur den linken Pfosten, den Abpraller konnte Torwart Bast abfangen. Großer Jubel brandete von den mitgereisten Fans der TuS auf, die tatsächlich während der gesamten 90 Minuten ohne Pause ihre Mannschaft mit lautstarken Schlachtgesängen unterstützten.



Beim Führungstor der TuS durch Marc Richter in der 37. Minute übertrieben es aber die Fans, als sie beim Jubeln die Metallabsperrung am Spielfeldrand niederwalzten. Mit 1:0 ging es bei sehr sommerlichen Temperaturen in die Kabinen, aus denen der FV Engers wie verwandelt zur zweiten Halbzeit herauskam. Hart umkämpft erspielte sich der FV Engers eine gewisse Dominanz, die sich aber nicht in gute Torchancen ummünzen ließ. So dauerte es bis zur 81. Minute, als Sören Klappert aus einem Gewühl heraus, zum inzwischen längst verdienten, umjubelten 1:1 einschieben konnte. Von diesen Momenten lebt der Fußball, eben noch war Sören klappert der Pechvogel beim verschossenen Elfer, nun der gefeierte Tor-Held nach seinem Ausgleich.

Die letzten Minuten plätscherten dann mehr oder weniger dahin, da beide Teams nichts mehr riskieren wollten und wohl mit Remis zufrieden waren. Beide Mannschaften waren nach dem Schlusspfiff fix und alle, da die sommerlichen Temperaturen doch ganz schön an die Substanz und Kondition nagten, einige Spieler mussten sogar mit Wadenkrämpfen behandelt werden. Auf jeden Fall verspricht die kommende Oberliga-Saison spannend zu werden, beide Teams können im Laufe der Saison sicherlich ein Wörtchen mitreden, wenn sie sich so konsequent weiterentwickeln.
(Wolfgang Rabsch)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Julian Kaske wird Süddeutscher Meister im Kanurennsport

Mannheim/Neuwied. Bei den Süddeutschen Meisterschaften im Kanurennsport gewinnt Julian Kaske (18) aus Neuwied, der für das ...

Medaillensegen für Leichtathletinnen des VfL Waldbreitbach bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften

Waldbreitbach/Konz. Bei den Frauen dominierte Vivien Ließfeld den Weitsprung. Ihre drei weitesten Versuche hätten zu Gold ...

Triumph für Puderbacher KSC Karate Team: Drei Sportler auf dem Podium bei der Deutschen Meisterschaft

Puderbach/Erfurt. Vier Teilnehmer vom KSC Karate Team gingen an diesem Tag an den Start, um sich in den Altersklassen U16, ...

Deichlauf in Neuwied am 14. Juni: Wieder deutlich über 1.000 Anmeldungen

Neuwied. Und just am Eröffnungstag der Fußball-EM haben beim "Deichlauf präsentiert von Rhodius Mineralquellen" am Freitag, ...

Julian Kaske qualifiziert sich für Kanu-Marathon-Europameisterschaft

Koblenz/Neuwied. Der junge Athlet, der für den WSV Koblenz-Metternich antritt, fuhr bei den Deutschen Meisterschaften im ...

American Football: Unglückliche Niederlage der "Montabaur Fighting Farmers" zum Saisonauftakt

Montabaur. Bei bestem Football-Wetter fanden knapp 800 Zuschauer den Weg ins Stadion und wurden beim ersten Heimstpiel der ...

Weitere Artikel


Innungsmeister Winn leitet AG Arbeit und Wirtschaft

Neuwied. Koordiniert werden die AGs durch eine bereits im Oktober 2020 ins Leben gerufene Steuerungsgruppe in Zusammenarbeit ...

Die FWG der Verbandsgemeinde Linz wählt neuen Vorstand

Linz. Die Wahl des neuen Vorstandes brachte keine großen Überraschungen. Als neuer Stellvertreter des Vorsitzenden wurde ...

Pedelec-Fahrerin verletzt sich bei Sturz schwer

Bad Hönningen. Aufgrund eines wechselnden Fahrbahnbelags von Schotterweg auf Asphalt in Kombination mit einer Bodenwelle, ...

Familien gingen auf Wanderschaft

Neuwied. Ausgestattet mit Regenschirm und -jacke und fachkundig begleitet von Gerhard Wilms vom Forstamt Dierdorf machten ...

VfL Waldbreitbach bei Meisterschaften und in Hachenburg aktiv

Waldbreitbach. Bei den Süddeutschen Meisterschaften der U18 in Walldorf lief es für Vivien Ließfeld erneut sehr gut. Direkt ...

Musikverein Leutesdorf stattet Nachwuchs aus

Leutesdorf. Der Nachwuchs benötigt Uniformen, Equipment oder neue Instrumente. Keine günstigen Aussichten. Vor allem, wenn ...

Werbung