Werbung

Nachricht vom 31.07.2021    

"Mikroorgasmen überall" von Dominik Eulberg zum "Wissensbuch des Jahres 2020/21" nominiert

Viele Jahre hat der Westerwälder Dominik Eulberg an seinem Erstlingswerk geschrieben. Nun freut er sich sehr über die besondere Nominierung zum "Wissensbuch des Jahres" und hat mit den Kurieren darüber gesprochen.

Dominik Eulberg mit "Mikroorgasmen überall". Foto: privat

Region. Seit 1993 zeichnet das Magazin “bild der wissenschaft” jährlich die Bücher aus, die einer Jury aus Journalisten und Lesern besonders aufgefallen sind. Da die Preisverleihung pandemiebedingt letztes Jahr ausfallen musste, stehen in diesem Jahr Neuerscheinungen der letzten beiden Jahre zur Wahl.

Der Preis wird in sechs Kategorien verliehen. „Mikroorgasmen überall“ von Dominik Eulberg ist in der Kategorie “Unterhaltung” für das spannendste Buch nominiert worden.

Der Westerwälder Dominik Eulberg ist ein international erfolgreicher Techno-DJ, Biologe und Naturschützer. In seinem Buch “Mikroorgasmen überall” (Buchtipp), erschienen im Eichborn-Verlag, zeigt er die Wunderwelt der Natur, die gleich vor unserer Haustür beginnt. Er nimmt uns mit ins Fledermausland, zu Ameisenlöwen, Sommergoldhähnchen, Täuschungsblumen und Neunaugen, erzählt von Vögeln, die fast ihr gesamtes Leben in der Luft verbringen, Mini-Chamäleons, Käfern mit eingebauten Infrarotsensoren und Tieren mit Frostschutzmitteln.



Wir haben ihn gefragt, was er gedacht hat, als er von der Nominierung erfuhr.
Eulberg: “Ich war freudig überrascht. Es ist ja mein erstes Werk als Autor und dann gleich eine solche Nominierung ist schon ein tolle Anerkennung. Ich habe ja viele Jahre an dem Buch geschrieben.”

Dazu wollten wir wissen, was das Buch so besonders macht.
Eulberg: “Das Buch soll das kindliche Staunen über die Wunder der Natur vor der eigenen Haustüre reaktivieren. Das ist wichtig, da wir nur schützen, was wir auch schätzen. Ich habe zu einem breiten Querschnitt von heimischen Lebewesen spannende Fakten zusammengetragen, die leicht zugänglich und dennoch faszinierend sind; das Wunder des Lebens mehr erahnen lassen. Da ich im Westerwald groß geworden bin und hier nach wie vor lebe, sind deshalb die meisten hier beschriebenen Naturphänomene im Westerwald von mir erkundet worden.”

Bis zum 16. August kann online abgestimmt werden, welche Bücher die Auszeichnung tragen dürfen. Dominik Eulberg würde sich dabei auch sehr über heimische Unterstützung freuen. Alle Abstimmenden haben eine Chance auf einen von zehn Buchpreisen. Zur Abstimmung.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Das neue Kita-Jahresprogramm der VHS Neuwied ist online

Neuwied. Die herunterladbare PDF-Datei ist ab sofort unter www.vhs-neuwied.de online.

Darin enthalten sind zum Beispiel ...

36. Keramikmarkt der Maximilian-Kolbe-Schule Rheinbrohl

Rheinbrohl. Es wird das gesamte Weihnachtssortiment wie Engel, Glocken, Kerzenständer, Windlichter, Duftlämpchen, Gebäckdosen ...

Plakatkampagne "FAMILIE DIGITAL" der Familien- und Erziehungsberatungsstelle Bad Honnef

Bad Honnef. Erster Beigeordneter der Stadt Bad Honnef Holger Heuser sagte: „Digitalisierung wird im Rahmen des Homeschoolings ...

Durch Laubachtal und Rheingau wandern

Leutesdorf. Wanderung durch das Laubachtal
Am 3. November sind die Mittwochswanderer mit Peter Laubenthal im Laubachtal ...

Ferienfreizeit "Sport & Spiel im Ring“ verging wie im Flug

Kreis Neuwied. Spaß an Spiel und Bewegung unter Gleichaltrigen und unter freiem Himmel war den in diesem Fall ausschließlich ...

Vorsicht, Waschbären sind Plagegeister!

Region. Der Waschbär (Procyon lotor) ist ein in Nordamerika heimisches mittelgroßes Säugetier. Als Neozoon ist er seit Mitte ...

Weitere Artikel


Eine neue Basis für den Rettungshubschrauber Christoph 25

Siegen. In einer offiziellen Feierstunde wurde das Landedeck der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Bedeutung des neuen Landedecks ...

"Expedition in die Heimat": SWR-Fernsehen unterwegs "im Wester(n)wald"

Region. Beim Urlaub zu Hause entdecken wir wunderschöne Natur, treffen inspirierende Menschen und unternehmen Ausflüge zu ...

Körperverletzung durch Mieteintreiber und Randaliererin

Randaliererin in Hammerstein
Hammerstein. Am Freitagnachmittag (30. Juli) wurde die Polizei Linz nach Hammerstein gerufen, ...

EHC „Die Bären" 2016: Sulak verlängert

Neuwied. Der langjährige DEL2-Trainer entwickelte die Mannschaft innerhalb kurzer Zeit enorm weiter. Sie gewann unter Sulak ...

Kopfschmerzen – richtig behandeln

Dierdorf. „Kopfschmerzarten sind sehr vielfältig und zeigen sich mit den unterschiedlichsten Symptomen. Heftige Kopfschmerzattacken ...

Erste Früchte aus Naschgarten Kita Niederbieber

Neuwied. Seit Juli besuchen die Kinder nun die Kindertagesstätte und warten sehnsüchtig darauf, dass sie im Naschgarten ernten ...

Werbung