Werbung

Nachricht vom 27.07.2021    

Wechsel der Einsatzkräfte aus Schleswig-Holstein in Windhagen

Aktuell werden in Windhagen rund 700 Einsatzkräfte aus Schleswig-Holstein beherbergt. Es handelt sich für die Einsatzkräfte um den größten Einsatz der letzten Jahrzehnte außerhalb des Landes Schleswig-Holstein.

Verabschiedung. Foto: Ortsgemeinde Windhagen

Windhagen. Da dem Einsatz werden die unterschiedlichen Einheiten aus von Katastrophenschutz, Feuerwehren, Technischem Hilfswerk und Rettungsdiensten von einer Einsatzleitung koordiniert.

Am 25. Juli fand ein Kontingentwechsel statt. Das heißt, dass ein Teil der Einsatzkräfte trat die Heimreise an, während neue Einsatzkräfte anreisten. Von Windhagen aus werden also auch weiterhin Einsätze im Krisengebiet durchgeführt.

„Den Einsatzkräften gilt ein ganz besonderes Dankeschön. Sie sind einige hundert Kilometer von ihrer Heimat und ihren Familien entfernt, um den Menschen in unserer Region zu helfen. Davor ziehe ich meinen Hut“, sagte Martin Buchholz, Ortsbürgermeister von Windhagen.

Im Rahmen einer kleinen Verabschiedung konnten sich der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Asbach, Ortsbürgermeister von Windhagen Martin Buchholz, mit den Windhagener 1. Beigeordneter Hans Dieter Geiger und Beigeordneter Eberhard Mandel sich von der Bereitschaftsführung und den Einsatzkräften verabschieden und übergaben natürlich ein Andenken.



„Die positive und unbürokratische Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Asbach, Michael Christ, dem 1. Beigeordneten der VG-Asbach, Markus Harf, den Bauhöfen von Verbandsgemeinde und Ortsgemeinde, der Kreisverwaltung Neuwied, der Wehrführung der Verbandsgemeindefeuerwehr und natürlich auch mit den Hausmeistern in der Ortsgemeinde Windhagen sowie den Beigeordneten Hans Dieter Geiger und Eberhard Mandel, die täglich vor Ort waren hat gezeigt, dass wir als Team einen Beitrag zur Unterstützung der Einsatzkräfte und zur Hilfe für die Flutopfer leisten konnten“, erklärte Martin Buchholz abschließend.


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Vorwurf: Rote Ampel missachtet, Unfall gebaut und geflohen

Neuwied. Der bislang unbekannte Verursacher soll unter Missachtung des Rotlichts der Ampelanlage von der Tiefgarage des Kauflandes ...

Einbrüche, Unfallflucht und Diebstahl meldet die Polizei Linz

Einbruch in Geschäftsräume
Linz. In der Nacht zum Montag (6. Dezember) drangen unbekannte Täter in ein Ladenlokal am Meusch-Center ...

Ordnungsamt stellt 850 Verkehrsverstöße im November fest

Bad Honnef. „Wir hatten zahlreiche Beschwerden über parkende PKW auf den Gehwegen", begründete Ordnungsamtsleiter Christoph ...

Gute Resonanz zum diesjährigen Waldbegang in Straßenhaus

Straßenhaus. Förster Grobbel erläuterte unter anderem Interessantes zu Baumsorten, Baumbestand und Qualität des Waldes, sowie ...

Förderverein Sonnenschein freut sich über Spenden zur Weihnachtszeit

Neuwied. Die Unternehmen verzichten auch in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden. Stattdessen haben 1.500 ...

Corona: FST-Biotech eröffnet Testzentrum in Dierdorf

Dierdorf. Das neue Schnelltestzentrum am Hallenbad ergänzt die bislang in Dierdorf vorhandenen Testmöglichkeiten. Die Teststation ...

Weitere Artikel


Sportplatz Dierdorf ergrünt - Infoveranstaltung der Grünen

Dierdorf. Treffpunkt ist der kleine Marktplatz vor der katholischen Kirche. Von hier aus gibt es einen Spaziergang zum Sportplatz. ...

Mittwochskino zeigt Biographien von Mensch und Tier

Neuwied. Die Filmvorführungen des Mittwochskinos im Schauburg Kino, Heddesdorfer Straße 84, beginnen um 20 Uhr. Der Eintritt ...

Biodiversitätsinitiative der Stadt ist in vollem Gang

Neuwied. „Wir sind seit einiger Zeit dabei, unsere Grünanlagen umzustrukturieren, um so mehr Biodiversität zu erreichen“, ...

Alt und Jung streichen gemeinsam Bänke im Raiffeisenring

Neuwied. Das veranlasste die Mitglieder der Projektgruppe Sauberkeit und Infrastruktur des Quartiersmanagements im Raiffeisenring ...

VfL Waldbreitbach kommt zusammen

Waldbreitbach. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der geplante Geräteraum, Ehrungen von Sportlerinnen und Sportlern ...

Gemeinsam Online-Banking entdecken

Neuwied. „Einige unserer Kundinnen und Kunden sind an den Online-Angeboten sehr interessiert, haben aber bisher noch nicht ...

Werbung