Werbung

Nachricht vom 23.07.2021    

Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Von Daniel-David Pirker

Der Freitag (23. Juli) zeigt sich noch sonnig-sommerlich. Doch das ändert sich über das Wochenende. Teilweise gibt es zwar zwischendurch am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, durchaus viel Sonne, aber insgesamt zeigt sich das Wetter wechselhaft. In der Samstagnacht muss auch mit Gewittern in der Region gerechnet werden.

In der Samstagnacht ist mit Gewittern zu rechnen. (Symbolfoto: Wolfgang Tischler)

Region. Für Freitag, 23. Juli (2021) ist noch Hochdruckeinfluss angesagt. Hoch Dana, aktuell mit ihrem Zentrum über der nördlichen Nordsee und dem südlichen Nordmeer positioniert, sorgt verbreitet für sonniges Wetter. Doch zum Wochenende ist wahrscheinlich, dass sich die Wetterlage umstellen wird dank Tief Dirk – das von Südfrankreich, Nordspanien, der Biskaya und dem angrenzenden Nordatlantik mit feuchter Subtropikluft nach Nordosten kommen wird. Man wird sich nicht nur auf drückende Schwüle einstellen müssen.

Das Tief bringt am Samstagvormittag im äußersten Südwesten schauerartig verstärkten und gewittrigen Regen. Die Gewitter wandern dann im Tagesverlauf über Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen bis nach Niedersachen.

Wie wird das Wetter vor Ort am Wochenende? Das erfahren Sie folgend beispielhaft für das Wisserland, Bad Marienberg, Neuwied und Dierdorf.

Wissen

Im Oberkreis des AK-Lands ist am Samstag die Wahrscheinlichkeit von mäßigem Regen sehr hoch. Bis zum Vormittag kann sich zwar noch ab und an die Sonne durch die Wolken durchkämpfen, ab dem Mittag zeigt sich das Wetter bei Temperaturen über 20 Grad wechselhaft, teilweise sogar sonnig, wenn auch einzelne Regenschauer möglich sind. Der Abend könnte dann wieder trockener werden, wenn auch der Himmel bedeckt ist. Zwischendurch sind Sonnenstrahlen nicht ausgeschlossen. Das wechselhafte Wetter hält auch die Nacht über an, wieder sind Regenschauer möglich bei Temperaturen um die 20 Grad. Achtung: Zwischen 20 Uhr und Mitternacht muss mit Gewittern der Stufe 1 (von 4) gerechnet werden. Der Sonntagmorgen könnte mit etwas Glück bei Temperaturen über 20 Grad mit einem Frühstück auf der Terrasse beginnen. Die Sonne scheint bis zum Mittag, dann wird sie oft von Wolken bis zum frühen Nachmittag verdeckt. Im Laufe des Nachmittags wird es dann wieder sonniger – allerdings sind einzelne Regenschauer möglich.

Bad Marienberg

Nach dem sonnigen Freitagabend ist der Himmel am Samstagmorgen eher bewölkt. Ab dem Vormittag herrschen bis zum Abend Temperaturen um die 20 Grad vor. Ab mittags zeigt sich das Wetter wechselhaft mit viel Sonne und einzelnen Regenschauern. Am späten Nachmittag ist es schließlich stark bewölkt bis bedeckt. Am Abend und der Nacht könnte es dann wieder sonniger beziehungsweise klar. Teilweise sind aber auch dann einzelne Schauer möglich. Gleichzeitig sollte man sich auf Gewitter der Stufe 1 (von 4) von 20 Uhr bis Mitternacht einstellen.



Der Sonntagmorgen beginnt eher bewölkt – bis sich im Laufe des Vormittags die Sonne durchkämpft und nur sporadisch von Wolken verdeckt wird. Am Nachmittag und frühen Abend könnte es sonnig werden – bei einzelnen Regenschauern. Danach zeigt sich wieder verstärkt die Sonne. Die Nacht wird klar, der Mond nur sporadisch von Wolken verdeckt.

Neuwied

Die Temperaturen liegen am Samstag zwischen 16 Grad (morgens) und 24 Grad am Nachmittag und Abend – in der Nacht bei rund 20 Grad. Der Samstagmorgen beginnt mit Sonnenschein. Das ändert sich allerdings Richtung Mittag, wenn der Himmel bewölkt bis bedeckt ist. Bis zum frühen Nachmittag könnte es dann wieder viel Sonne geben – bei einzelnen Regenschauern. Danach regnet es wahrscheinlich und ist stark bewölkt bis bedeckt. Gegen Abend kämpft sich dann wieder die Sonne vor – bei einzelnen Regenschauern. Für zwischen 20 und 22 Uhr gilt dann eine Vorwarnung vor Gewitter der Stufe 1 (von 4). Die Nacht gestaltet sich schließlich meistens klar, wobei einzelne Regenschauer möglich sind.

Dierdorf

Bei bewölktem Himmel zeigt sich am Samstagmorgen ab und an die Sonne. Später wird das Wetter wechselhaft bei Regen und Schauern zwischendurch – allerdings ist viel Sonne nicht ausgeschlossen. Bis in den Abend hinein bleibt es wahrscheinlich bei diesem Zustand. Die Temperaturen liegen tagsüber bei rund 20 Grad. Es muss mit Gewittern der Stufe 1 (von 4) zwischen 20 und 23 Uhr gerechnet werden. Am Sonntagmorgen herrscht bewölkter Himmel vor, wobei sich ab und an auch die Sonne zeigen könnte. Man kann sich tagsüber auf Temperaturen um die 20 Grad einstellen. Der Nachmittag ist dann von wechselhaftem Wetter mit einzelnen Regenschauern geprägt – wobei zwischendurch auch viel Sonnschein möglich ist. Es wird für die Zeit zwischen 20 und 23 Uhr vor Gewittern der Stufe 1 (von 4) gewarnt.

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.


Mehr zum Thema:    Wetter   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


„LUMAGICA“ bringt das Rasselstein-Gelände Neuwied zum Leuchten

Heute (24. September) eröffnet der magische Lichter-Park „LUMAGICA“ Neuwied erstmals seine Tore für die Besucher. Das in Teilen stillgelegte Rasselstein-Gelände wird sich für sechs Wochen in eine leuchtende Zauberwelt verwandeln. Nach Bergen, Malmö, Vancouver und New York reiht sich Neuwied in die Liste illustrer und illuminierter Veranstaltungsorte ein.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 24. September 26 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 312. Intensivbettenauslastung steigt leicht auf 4,28. Der Kreis bleibt bei allen drei Leitindikatoren in der untersten Warnstufe 1.


Brand in Wohnheim durch Mitarbeiter gelöscht - drei Personen verletzt

Am Donnerstagabend (23. September) gegen 18.40 Uhr wurden die Feuerwehreinheiten Rheinbrohl und Bad Hönningen zu einem Brandmeldealarm in einem Wohnheim in Rheinbrohl-Arienheller alarmiert.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Am Donnerstag, dem 23. September um 14 Uhr kam es auf der Landstraße 251 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Der Führerschein ist wohl lange weg.


Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt Schülersicherheit

Am Mittwoch, dem 22. September in der Zeit von 7:30 bis 9 Uhr führten Beamte der Polizei Linz eine Verkehrskontrolle in Rheinbrohl durch. Schwerpunkt war die Überwachung der Gurtsicherung der Kinder, die mit dem PKW zur Schule gebracht wurden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Neuwied. Diese Veränderung geht auch an den Tieren nicht spurlos vorbei: Die Trampeltiere zum Beispiel bekommen allmählich ...

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

St. Katharinen. Ein 58-jähriger Mann befuhr mit seinem Seat sehr langsam die L 251, aus Richtung Linz kommend in Richtung ...

Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet für den heutigen Freitag insgesamt 26 Neuinfektionen. Damit sinkt die Inzidenz im Kreis ...

Aktuelle VHS-Kurse helfen Stress zu bewältigen

Neuwied. Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen: Dabei handelt es sich um eine wirkungsvolle und leicht zu erlernende ...

Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt Schülersicherheit

Rheinbrohl. Das Ergebnis der Kontrolle zeigte auf, dass diese notwendig war. Nicht jede(r) Verkehrsteilnehmer(in) erkennt ...

Weitere Artikel


Stadt ermöglicht Auszeit: Ferien ohne Flut

Neuwied. Damit Kinder eine Pause von diesen Bildern bekommen und ihre Eltern vor Ort helfen können, organisiert die Stadt ...

Kita „Kunterbunt“ unterstützt Aktion von Vahles Eisdiele

Neuwied. Als die Erzieherinnen der Rodenbacher Kindertagesstätte „Haus Kunterbunt“ davon hörten, waren sie so begeistert, ...

Feuerwerk im Bürgerpark Unkel am 17. Juli war nicht erlaubt

Unkel. Feuerwerk im Bürgerpark generell untersagt
Am besagten Abend hatte eine kleine Gruppe ordnungsgemäß den Teil des ...

Montabäurer Mären: Wandern auf den Spuren der Sagen und Mythen des Westerwalds

Montabaur. Wahrlich sagenhaft ist er, der Montabäurer Mären Wanderweg von Nentershausen nach Montabaur. Stolze 22 Kilometer ...

Bergab im Siebengebirge mit Werner Schönhofen

Neuwied. Im Siebengebirge ist das unter anderen der Wanderweg X9 (Königswinter – Dortmund) des Sauerländischen Gebirgsvereins. ...

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Neuwied. Von den 19 Neuinfizierten sind 11 bekannte Kontaktpersonen bereits vorher positiv getesteter Menschen. 5 Fälle stammen ...

Werbung