Werbung

Nachricht vom 22.07.2021    

Unkel hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Stadtbürgermeister Gerhard Hausen appelliert an die Mitbürger zu helfen, denn die furchtbare Flutkatastrophe in unserer Region lasse sich nicht annähernd in Worten fassen. Unkel und die ganze Region trauere mit den Hinterbliebenen um die Opfer der Tragödie. Man sei bei den Menschen, die ihre Angehörigen und die ihr Hab und Gut verloren haben.

Symbolfoto

Unkel. „Wir alle stehen erschüttert vor einem Drama, das Existenzen vernichtet hat. Die menschlichen Schicksale gehen uns an Herz. Nicht wenige Mitbürgerinnen und Mitbürger haben Verwandte und Freunde in der zerstörten Region. Wir wollen den Menschen in den so schrecklich betroffenen Nachbargemeinden auf der gegenüberliegenden Rheinseite helfen.

Ich weiß von vielen Unkelerinnen und Unkelern, die in den Katastrophengebieten vor Ort sind, dort tatkräftig mit anpacken und so Solidarität leben. Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr, unter ihnen Mitarbeiter unseres Bau- und Betriebshofes, ebenso wie Bürgerinnen und Bürger, denen das Leid nahe geht. Auch in Unkel selbst finden Notleidende mitfühlende Unterstützung, werden untergebracht und versorgt. Für all das danke ich von Herzen!“

Hausen ergänzt, dass sehr schnell Geld- und Sachspenden sowie weitere Unterstützungsangebote dringend gebraucht werden. Er weist auch auf die Flutopferhilfe der Kreisverwaltung hin: „Damit diese Hilfe zielgerichtet ankommt, hat die Kreisverwaltung Neuwied die zentrale Hilfskoordination für unsere Region übernommen. Unter flutopferhilfe@kreis-neuwied.de können Unterkunftsmöglichkeiten, Sachspenden, Praktische Hilfe vor Ort oder Sonstiges angeboten werden. Die Kreisverwaltung bündelt diese Angebote, um dann im konkreten Bedarfsfall schnell helfen zu können.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Geldspenden können ab sofort auf folgendes Konto der Verbandsgemeinde Unkel bei der Kreissparkasse Neuwied eingezahlt werden:

IBAN: DE93 5745 0120 0009 0004 15
Verwendungszweck: Hochwasser

Die Verbandsgemeindeverwaltung Unkel wird in enger Abstimmung auch mit der Kreisverwaltung Neuwied dafür sorgen, dass Ihre Spende unmittelbar und ohne irgendwelche Abzüge dort ankommt, wo sie benötigt wird. Spenderinnen und Spender, die eine Spendenbescheinigung benötigen werden gebeten, ihre Anschrift bei der Überweisung anzugeben.“ (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Unkel & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Erwin Rüddel: Wolfsbestände unbedingt regulieren

Region. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat in einem Schreiben an die EVP-Fraktion im Europäischen Parlament ...

Neuwieder Christdemokraten besuchten Landesparteiausschuss in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Für den Kreisverband Neuwied nahmen Viktor Schicker (Waldbreitbach), Stefan Betzing (Dattenberg), Jürgen ...

Sandra Weeser empfängt Besuchergruppe aus Kreis Altenkirchen und Westerwald in Berlin

Region. Laut Pressemitteilung des Wahlkreisbüros von Sandra Weeser in Betzdorf standen unter anderem eine Stadtrundfahrt, ...

Erster ausgeglichener Haushalt seit Jahrzehnten: "Neuwied wird wieder handlungsfähig"

Neuwied. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten könne die Verwaltung um Oberbürgermeister Jan Einig (CDU), Bürgermeister Peter Jung ...

Martin Diedenhofen zu Besuch in "Gelber Villa" in Kirchen

Kirchen. Mit der großen Erfahrung des Teams aus Sozialpädagogen sowie Ergotherapeuten werden Menschen in der "Gelben Villa" ...

Erwin Rüddel fordert Konsequenzen für Klima-Extremisten

Region. "Wir haben es nicht nur mit Leuten zu tun, die durch ihre Blockaden auf den Straßen Menschenleben in Gefahr bringen ...

Weitere Artikel


Senioren-Sicherheitsberater suchen Nachwuchs

Neuwied. Die Senioren-Sicherheitsberater bilden eine Arbeitsgruppe im kriminalpräventiven Rat der Stadt Neuwied, der vom ...

Ohne Anmeldung impfen lassen: 300 Dosen stehen bereit

Puderbach/Dierdorf. Geimpft wird an diesem Tag in der Zeit von 9 bis 16 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Puderbach (Zum Sportplatz ...

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Oberhonnefeld-Gierend. Im Zeitraum von Mittwoch, 21. Juli 2021, 21 Uhr, bis Donnerstag, 22. Juli 2021, 17:30 Uhr, sind im ...

SWN und SBN helfen an der Ahr

Neuwied. „Wir sind sehr entsetzt“, macht Geschäftsführer Stefan Herschbach deutlich. „Unsere Gedanken sind bei den vielen ...

5000 Euro für die Feldküche in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Neuwied/Ahrweiler. Betreut werden die DRK-Feldküchen in Bad Neuenahr-Ahrweiler durch eine Einheit des Bayerischen Roten Kreuzes, ...

Landrat appelliert: „Wir müssen an einem Strang ziehen“

Kreis Neuwied/Ahrweiler. Es ist eine Mammutaufgabe. Es läuft teilweise noch chaotisch. Aber es geht auch voran und langsam ...

Werbung