Werbung

Nachricht vom 22.07.2021    

Unkel hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Stadtbürgermeister Gerhard Hausen appelliert an die Mitbürger zu helfen, denn die furchtbare Flutkatastrophe in unserer Region lasse sich nicht annähernd in Worten fassen. Unkel und die ganze Region trauere mit den Hinterbliebenen um die Opfer der Tragödie. Man sei bei den Menschen, die ihre Angehörigen und die ihr Hab und Gut verloren haben.

Symbolfoto

Unkel. „Wir alle stehen erschüttert vor einem Drama, das Existenzen vernichtet hat. Die menschlichen Schicksale gehen uns an Herz. Nicht wenige Mitbürgerinnen und Mitbürger haben Verwandte und Freunde in der zerstörten Region. Wir wollen den Menschen in den so schrecklich betroffenen Nachbargemeinden auf der gegenüberliegenden Rheinseite helfen.

Ich weiß von vielen Unkelerinnen und Unkelern, die in den Katastrophengebieten vor Ort sind, dort tatkräftig mit anpacken und so Solidarität leben. Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr, unter ihnen Mitarbeiter unseres Bau- und Betriebshofes, ebenso wie Bürgerinnen und Bürger, denen das Leid nahe geht. Auch in Unkel selbst finden Notleidende mitfühlende Unterstützung, werden untergebracht und versorgt. Für all das danke ich von Herzen!“

Hausen ergänzt, dass sehr schnell Geld- und Sachspenden sowie weitere Unterstützungsangebote dringend gebraucht werden. Er weist auch auf die Flutopferhilfe der Kreisverwaltung hin: „Damit diese Hilfe zielgerichtet ankommt, hat die Kreisverwaltung Neuwied die zentrale Hilfskoordination für unsere Region übernommen. Unter flutopferhilfe@kreis-neuwied.de können Unterkunftsmöglichkeiten, Sachspenden, Praktische Hilfe vor Ort oder Sonstiges angeboten werden. Die Kreisverwaltung bündelt diese Angebote, um dann im konkreten Bedarfsfall schnell helfen zu können.



Geldspenden können ab sofort auf folgendes Konto der Verbandsgemeinde Unkel bei der Kreissparkasse Neuwied eingezahlt werden:

IBAN: DE93 5745 0120 0009 0004 15
Verwendungszweck: Hochwasser

Die Verbandsgemeindeverwaltung Unkel wird in enger Abstimmung auch mit der Kreisverwaltung Neuwied dafür sorgen, dass Ihre Spende unmittelbar und ohne irgendwelche Abzüge dort ankommt, wo sie benötigt wird. Spenderinnen und Spender, die eine Spendenbescheinigung benötigen werden gebeten, ihre Anschrift bei der Überweisung anzugeben.“ (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 24.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 24. September 26 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 312. Intensivbettenauslastung steigt leicht auf 4,28. Der Kreis bleibt bei allen drei Leitindikatoren in der untersten Warnstufe 1.


„WERK!“ auf dem Rasselstein-Gelände Neuwied verbindet Industrie und Kunst

„WERK!“ wurde als Titel gewählt, weil das Wort sowohl Arbeitsplatz als auch Kunstobjekt bezeichnet, genau das kombiniert die internationale Kunstausstellung in der Lagerhalle auf dem ehemaligen Rasselstein-Gelände in Neuwied. Das Ausrufezeichen fordert zur Aktion auf.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Am Donnerstag, dem 23. September um 14 Uhr kam es auf der Landstraße 251 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Der Führerschein ist wohl lange weg.


Heinrich Haus Neuwied hat nun eine eigene Pflegeschule

Am 1. September hat das Heinrich-Haus eine eigene Pflegeschule eröffnet. 17 Auszubildende haben an dem Tag ihre generalistische Ausbildung gestartet. Bei der offiziellen Eröffnung am 24. September gab es viel Lob aus der Politik.


Jahreshauptversammlung der Husarencorps Grün‐Weiss Linz

Die Begrüßung der anwesenden Mitglieder erfolgte durch den 1. Vorsitzenden Sebastian Genz zur Jahreshauptversammlung, in der wichtige Wahlen anstanden.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Kulturstadt seit einem Jahrzehnt als Fairtrade-Town aktiv

Unkel. Deren Premiere widmet sich dem Thema „Müll“. Aus traurigem Grund: Entlang der B42 findet sich in unschöner Regelmäßigkeit ...

Westerwälder Geschichte(n) – viel war, viel soll kommen

Rheinbrohl. „Nur gemeinsam sind wir stark und können uns positionieren zwischen den Metropolen Köln/Bonn und Frankfurt“, ...

Lernpaten: Eine Erfolgsgeschichte seit zehn Jahren

Region. Das Programm, in dem bislang rund 100 Lernpaten circa 400 Kinder betreut haben, ist mittlerweile an 22 von 28 Grundschulen ...

Interaktive MINT-Landkarte schafft Durchblick

Region. Anschaulich und interaktiv wird darauf gezeigt, welche Institutionen und Angebote in der Region Neuwied verortet ...

Papaya-Koalition Neuwied will 50.000 Bäume pflanzen

Neuwied. „Ziel der Initiative unserer drei Papaya-Fraktionen ist es, den jährlichen CO2-Ausstoß der Stadt und ihrer Betriebe ...

Was Sie zur Bundestagswahl 2021 wissen müssen

Region. Im heimischen Wahlkreis Neuwied, zu dem die Landkreise Altenkirchen und Neuwied gehören, gibt es 100.005 Wahlberechtigte. ...

Weitere Artikel


Senioren-Sicherheitsberater suchen Nachwuchs

Neuwied. Die Senioren-Sicherheitsberater bilden eine Arbeitsgruppe im kriminalpräventiven Rat der Stadt Neuwied, der vom ...

Ohne Anmeldung impfen lassen: 300 Dosen stehen bereit

Puderbach/Dierdorf. Geimpft wird an diesem Tag in der Zeit von 9 bis 16 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Puderbach (Zum Sportplatz ...

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Oberhonnefeld-Gierend. Im Zeitraum von Mittwoch, 21. Juli 2021, 21 Uhr, bis Donnerstag, 22. Juli 2021, 17:30 Uhr, sind im ...

SWN und SBN helfen an der Ahr

Neuwied. „Wir sind sehr entsetzt“, macht Geschäftsführer Stefan Herschbach deutlich. „Unsere Gedanken sind bei den vielen ...

5000 Euro für die Feldküche in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Neuwied/Ahrweiler. Betreut werden die DRK-Feldküchen in Bad Neuenahr-Ahrweiler durch eine Einheit des Bayerischen Roten Kreuzes, ...

Landrat appelliert: „Wir müssen an einem Strang ziehen“

Kreis Neuwied/Ahrweiler. Es ist eine Mammutaufgabe. Es läuft teilweise noch chaotisch. Aber es geht auch voran und langsam ...

Werbung