Werbung

Nachricht vom 22.07.2021    

Pizza- und Waffelverkauf zugunsten der Flutopfer

AKTUALISIERT. Die Neuwieder Gastronomen nutzen ihre Kompetenz und Kreativität, um Geld zur Unterstützung der Hochwasseropfer zu generieren. Mit dem Erwerb von leckerer Pizza oder Waffeln können die Kunden helfen.

Symbolfoto

Pizza für Flutopfer gibt es im Biebergarten
Niederbieber. Wenn Hilfe gebraucht wird, ist auch Josef Demirel zur Stelle. Jetzt plant der Chef von „Damianos Biebergarten“ in Niederbieber eine ganz besondere Aktion. Er backt von 11 bis 18 Uhr Pizza und spendet den gesamten Umsatz an die Betroffenen der Flutkatastrophe im Ahrtal. Jetzt hoffen Demirel und seine Crew auf ganz viele Pizzafans.

Stephan Monzen backt Waffeln für Flutopfer
Neuwied. Im Sommer unterstützte Stephan Monzen mit seinem „Spargelschälen“ die Tierschutzvereine der Region, jetzt hat sich der Chef der „Street-Food-Arena“ („Zum Holzkopp-Imbiss“) im Distelfeld auf dem Dehner-Parkplatz eine neue Aktion ausgedacht, um den Flutopfern im Ahrtal zu helfen. Er backt, oder besser er lässt belgische Waffeln backen, und „verschenkt“ die dann für eine kleine Spende an die Freunde der süßen Köstlichkeiten. Die Waffeln können auch bestellt werden (01776497732) und das Waffeltaxi bringt die Waffeln in den Betrieb, Büro oder sonst wohin.



"Vahles Eiscafe" in Oberbieber hat am Sonntag den 25. Juli ebenfalls eine solche Aktion, bei der der Erlös gespendet wird nach dem Motto: "Jedes Eis hilft".(PM)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Neuwieder Helferbusse können am Sonntag nicht fahren!

Eine Allgemeinverfügung der ADD verbietet am Sonntag den Individualverkehr in und nach Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Kreisverwaltung sieht sich daher gezwungen, die geplanten Helferbusfahrten für morgen, Sonntag, den 25. Juli abzusagen!


Große Hilfsbereitschaft für Flutopfer in der VG Puderbach

Starke Unwetter haben gerade ganze Orte und Existenzen, vor allem in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern zerstört. Durch die noch langanhaltenden Folgen dieser Flutkatastrophe werden die Notlagen vieler Menschen von Tag zu Tag größer. Wir sind schockiert und gleichzeitig auch dankbar für alle, die vor Ort helfen.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Birgit Musubahu und Marion Krießler in den Ruhestand entlassen

Sichtlich bewegt verabschiedete Schulleiter Ralf Waldgenbach am letzten Schultag vor den Ferien die Kolleginnen Marion Krießler und Birgit Musubahu in den wohlverdienten Ruhestand. In seiner Rede wurde deutlich, dass beide einen sehr unterschiedlichen Werdegang hatten, bevor sie in Puderbach als Lehrerinnen anfingen.


Vandalismus am Premiumwanderweg "Iserbachschleife" - Zeugenaufruf

Zwischen dem 24. Und dem 18. Juli rissen Randalierer auf dem Premiumwanderweg "Iserbachschleife" eine Reitersperre aus der Bodenverankerung. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Unternehmen spenden für Betroffene der Flutkatastrophe

Bad Neuenahr-Ahrweiler/Region. EVM-Gruppe ruft Spendenfond von 100.000 Euro ins Leben
Die Unternehmensgruppe Energieversorgung ...

Maler und Lackierer freigesprochen

Neuwied. Obermeister Bernd Becker aus Rheinbrohl und der Prüfungsausschuss-Vorsitzende Willi Pies aus Melsbach freuten sich ...

Online-Befragung zum Einzelhandel in Neuwied

Neuwied. Es wird dabei insbesondere nach der räumlichen Einkaufsorientierung, dem Einkaufsverhalten aber auch nach allgemeinen ...

Kampagne zur Nachwuchsgewinnung gestartet

Neuwied. Bei den „Recruiting-Days“, die vom 16. bis 19. August 2021 an der Hochschule für Finanzen in Edenkoben stattfinden, ...

IHK richtet Hotline und Spendenkonto für betroffene Betriebe ein

Koblenz. „Das Ausmaß der Überschwemmungen ist erschreckend. Wir fühlen mit den Gewerbetreibenden und allen Betroffenen in ...

Westwood Ice Cream - Westerwälder Naturprodukt zum Genießen

Deesen. Sandra Köster, Vorständin von „Wir Westerwälder“, der Regionalinitiative der Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis ...

Weitere Artikel


Ausstellung "August Friedrich Siegert – Die kleine Welt in der großen"

Neuwied. Christian Siegert, der Vater des Malers August Friedrich Siegert, war ein wohlhabender Seifenfabrikant aus Neuwied, ...

Zechpreller beleidigt Polizisten und Verkehrsunfallflucht geklärt

Unkel. Am Mittwochmittag beschädigte eine 52-jährige Frau aus Erpel einen geparkten PKW auf dem Parkplatz am Aldi-Markt in ...

Wie Vereine Flutopfern helfen können

Region/Neuwied. Bereits mit Erlass vom 16. Juli 2021 hat das Finanzministerium Rheinland-Pfalz für Spendenaktionen für die ...

Wegen Engpass: Aufruf zur Blutspende

Region. Derzeit hat das DRK einen massiven Engpass an Blutkonserven. Verschärft wurde das gewohnte Sommerloch durch die Corona-Lockerungen, ...

Geführte Wanderung zu Gunsten der Opfer der Flutkatastrophe

Atzelgift. Axel Griebling, Moderator der Wandergruppe "Wandern im Westerwald", hat dafür eine interessante Rundwanderung ...

Schutz für die, die Menschen in Not helfen

Andernach/Region. Hierzu zählen insbesondere Ersthelferinnen und Ersthelfer, aber auch die Rettungskräfte der Hilfeleistungsunternehmen, ...

Werbung