Werbung

Nachricht vom 21.07.2021    

Geführte Wanderung zu Gunsten der Opfer der Flutkatastrophe

Von Axel Griebling

Die Facebook-Gruppe "Wandern im Westerwald" und die Kuriere möchten in Zusammenarbeit mit "Wäller helfen" die Opfer der Flutkatastrophe unterstützen. Aus diesem Anlass findet am Samstag, den 31. Juli, um 13 Uhr, eine geführte Wanderung mit dem Thema "Highlights an der Kleinen Nister" statt, zu der jeder herzlich eingeladen ist.

Gipfelkreuz mit Weitblick. Fotos: Axel Griebling

Atzelgift. Axel Griebling, Moderator der Wandergruppe "Wandern im Westerwald", hat dafür eine interessante Rundwanderung geplant, die den Teilnehmern einen Einblick in die Schönheiten an der Kleinen Nister gewährt und in vielen Teilen über den Westerwaldsteig führt.

Highlights sind die Besichtigung einer Waldkapelle, ein Stauwehr mit interessanter Historie, ein Ehrenhain mit vier lebensgroßen von einem Bildhauer gemeißelten Steinfiguren, der Einblick in einen alten Bergwerksstollen, ein imposantes Ehrenmal, ein Gipfelkreuz mit Weitblick, eine Wanderetappe mit einzigartiger Aussicht in die Täler der Kroppacher Schweiz, ein Kneippbecken mit der Möglichkeit zu einer kurzen Anwendung, die Wanderung in einer Klamm über einen urigen Höhlenpfad und ein Biotop mit vielen interessanten und seltenen Schmetterlings- und Libellenarten. Unterwegs werden zwei Rastpausen eingelegt. Insgesamt werden bei dieser Tour sechs Brücken überquert.

Die Streckenlänge beträgt exakt 10 Kilometer und ist als mittelschwere Wanderung eingestuft. Es können jedoch auch weniger geübter Wanderer teilnehmen, da das Tempo und die Erholungspausen entsprechend angepasst werden. Die Wanderung dauert inklusive Pausen etwa 3,5 Stunden. Hunde sind herzlich willkommen.



Treffpunkt ist am Gemeindehaus bei der Schule in Atzelgift, wo genügend Parkplätze vorhanden sind. Für die Verpflegung muss sich jeder selbst sorgen. Eine Haftung für entstandene Schäden durch den Veranstalter ist ausgeschlossen.

Das Startgeld beträgt 10 Euro und ist vollumfänglich für die Opfer der Fluthilfe bestimmt. Die Spendenaktion läuft über den Westerwälder Verein "Wäller helfen". Zusätzliche Spenden sind per Paypal unter info@waellerhelfen.de oder per IBAN-Überweisung: DE43573918000022942700 unter dem Verwendungszweck "Fluthilfe/Wandern im Westerwald" willkommen.

Wer mitwandern möchte, den bitten wir wegen der Erstellung der Coronaliste, die nicht veröffentlicht wird, um Anmeldung mit Namen des Teilnehmers, Adresse und Telefonnummer per E-Mail an: wanderer-helfen@web.de. Weitere Infos in der Facebook-Veranstaltung.


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


AKTUALISIERT: 60-Jähriger aus Hausen/Wied aufgefunden

Der seit Freitag, 30. Juli um 6.15 Uhr, vermisste 60-jährige Klaus-Johannes S. aus dem Sankt Josefshaus in Hausen/Wied wurde von der Polizei aufgefunden.


Corona im Kreis Neuwied - 85 Personen in Quarantäne

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, den 30. Juli sieben neue Corona-Infektion. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 85.


Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Das Bundeskabinett hat heute (30. Juli) die vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegte Verordnung zum Schutz vor einreisebedingten Infektionsgefahren in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen.


Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Wer einer Wanderung einmal das gewisse Etwas verpassen möchte oder einfach mal was Neues erleben will, sollte vielleicht eine Alpakawanderung in Betracht ziehen. Auf teilweise mehrstündigen Touren kann man gemeinsam mit einem vierbeinigen Begleiter die Natur auf ganz besondere Weise genießen.


Corona-Schutzimpfung - Impfbus kommt in Kreis Neuwied

Ab dem 2. August nehmen in Rheinland-Pfalz insgesamt sechs Impfbusteams ihre Arbeit für den weiteren Ausbau der Impfkampagne auf. Im Vordergrund steht ein noch niedrigschwelligeres und flexibleres Impfangebot nach dem Motto: Hingehen, Personalausweis zeigen, Schutz-Impfung erhalten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Region. Alle Einreisenden ab 12 Jahren müssen ab Sonntag, 1. August, ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen können. Wer ...

AKTUALISIERT: 60-Jähriger aus Hausen/Wied aufgefunden

Hausen. Der seit dem heutigen Freitag, 30.07.2021, Vermisste 60-Jährige
konnte von Kräften der Polizei wohlbehalten aufgegriffen ...

Corona im Kreis Neuwied - 85 Personen in Quarantäne

Neuwied. Der vom RKI berechnete Inzidenzwert liegt bei 30,6 und dürfte morgen wieder sinken. Die sieben Neuinfektionen verteilen ...

Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Kisselmühle Alpakatrekking
Inmitten des schönen Rheingaus gelegen und nicht allzu weit vom Westerwald entfernt, findet ...

„Harley“ durfte sichergestellt werden

Region. Zur effektiven Durchsetzung der Verbotsverfügung des Bundesministeriums des Innern, durch die der „Hells Angels Motorradclub ...

Abfallwirtschaft Landkreis Neuwied AöR wählt neuen Personalrat

Kreis Neuwied. Die rund 125 Mitarbeiter haben dabei Oliver Petricek zu ihrem ersten Personalratsvorsitzenden gewählt. Landrat ...

Weitere Artikel


Wegen Engpass: Aufruf zur Blutspende

Region. Derzeit hat das DRK einen massiven Engpass an Blutkonserven. Verschärft wurde das gewohnte Sommerloch durch die Corona-Lockerungen, ...

Pizza- und Waffelverkauf zugunsten der Flutopfer

Pizza für Flutopfer gibt es im Biebergarten
Niederbieber. Wenn Hilfe gebraucht wird, ist auch Josef Demirel zur Stelle. ...

Ausstellung "August Friedrich Siegert – Die kleine Welt in der großen"

Neuwied. Christian Siegert, der Vater des Malers August Friedrich Siegert, war ein wohlhabender Seifenfabrikant aus Neuwied, ...

Schutz für die, die Menschen in Not helfen

Andernach/Region. Hierzu zählen insbesondere Ersthelferinnen und Ersthelfer, aber auch die Rettungskräfte der Hilfeleistungsunternehmen, ...

Recyceln statt Wegwerfen: Aus Kippen werden Ascher

Neuwied. Hintergrund ist eine Initiative der SPD-Fraktion im Stadtrat. Zu deren Umsetzung wurde die Stadt Fördermitglied ...

Neun Corona-Neuinfektionen im Kreis Neuwied

Neuwied. Keine Neuinfektionen verzeichnen die Verbandsgemeinden Asbach, Dierdorf, Linz, und Unkel.

Das Impfzentrum meldet: ...

Werbung