Werbung

Nachricht vom 19.07.2021    

Öffentliche Führung auf der Sayner Hütte

Am Sonntag, 25. Juli 2021 findet wieder eine öffentliche Führung auf dem Areal der Sayner Hütte statt. Der ein-stündige Rundgang startet um 15 Uhr und führt durch die 250-jährige Geschichte dieses einzigartigen Industriedenkmals.

Führung. Foto: Matthias Kiehl

Bendorf. Parallel dazu findet der bereits ausgebuchte Mitmach-Workshop in der Sonderausstellung „Bunte Güsse – Die Sammlung ohne Eisen“ statt, indem Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene die Technik des Gießens erlernen können und selbst bunte Zuckergüsse herstellen, die später mit nach Hause genommen werden dürfen. Weitere Workshops werden am 22. August, 26. September und am 24. Oktober 2021 durchgeführt.

Am 25. Juli 2021 besteht auch nochmals die letzte Möglichkeit die spannende Mitmach-Ausstellung „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“ der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zu besuchen, die an ihrem letzten Tag keinen Eintritt kostet. Auf unterhaltsame Weise erklärt die Ausstellung, was Denkmalerhalt bedeutet, warum er wichtig ist, wie er sich finanzieren lässt und was wir alle davon haben. Die Ausstellung wartet mit vielen Mitmach- und Entdeckerstationen auf und ist dadurch auch für Kinder und Jugendliche geeignet.



Da für die Führungen und den Mitmach-Workshop nur begrenzte Plätze zur Verfügung stehen, wird um eine Anmeldung unter info@saynerhuette.org oder der Telefonnummer 02622-98 49 550 gebeten.

Öffnungszeiten: täglich 10-18 Uhr

Eintritt zum Denkmalareal (inklusive Sonderausstellung „Bunte Güsse“):
Erwachsene: 6 Euro, Schwerbehinderte: 5 Euro, Kinder und Jugendliche ab 13 Jahre: 4 Euro. Kinder unter 13 Jahre sowie erforderliche Begleitpersonen von Schwerbehinderten haben freien Eintritt.

Die Führung kostet 6 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder/Jugendliche.

Der Workshop kostet 15 Euro pro Person inklusive Material und Eintritt zum Denkmalareal.

Weitere Infos unter: www.saynerhuette.org. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


"Gestern Abend im Café": Trio Poesie in Unkel

Unkel. Musik und Rezitationen von Kafka und Rilke, Hesse und Tucholsky wie weiteren Zeitgenossen als Mélange, die gleichsam ...

Andrea-Berg-Gala und Wacken: Erfolgserlebnisse für "Höhner"-Sänger aus Westerwald

Region. Was für eine Woche für Patrick Lück, dem Westerwälder Sohn, der seit geraumer Zeit zusammen mit Henning Krautmacher ...

Spitzen der Literaturverbände trafen sich in Engers

Neuwied-Engers. Am Veranstaltungsort angekommen, wurden sie von Akademieleiter Rolf Ehlers begrüßt, der die Akademie den ...

Neuwieder Band "Grauwacke" knüpft an historisch-wildbewegte Rockmusik an

Neuwied. Bei den Mitgliedern der Oldieband handelt es sich um jung-gebliebene "Rocker", die zwar durchaus graue Haare, ...

Die Neuwieder Künstlergruppe „Kultu(h)r“ präsentiert neue Arbeiten auf dem Luisenplatz

Neuwied. Folgende Künstlerinnen und Künstler werden Aquarell-, Acryl-, Pastell- oder Ölbilder ausstellen: Elke Döbbeler, ...

„Wake Up“-Festival am 19. und 20. August auf dem Freizeitgelände in Linkenbach

Linkenbach. In den vergangenen Jahren wurden am Festival-Wochenende bis zu 800 friedlich feiernde Musik- und Kulturbegeisterte ...

Weitere Artikel


Die first class macht den Abflug - Abschlussfeier der 10a RS+ Puderbach

Puderbach. Hier wurde die schulische Situation glänzend gemeistert und es war auch die Klasse 10a, die bereits vor einigen ...

Vom Unwetter betroffene Schienenstrecken im Gebiet des Nahverkehrs Rheinland

Region. Nach einem ersten Lagebild gibt es viele Beschädigungen an Gleisen, Weichen, Signaltechnik, Stellwerken, Brücken ...

Freie Wähler zu Unwetter-Katastrophe: „Wem wurde wann was (nicht) gemeldet?“

Region. Die Überschwemmungskatastrophe der vorigen Woche in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen stelle eine Zäsur in ...

Ziel erreicht: Fachhochschulreife nach der Berufsausbildung

Neuwied. Nach einem Jahr an der Berufsoberschule I, Fachrichtung Wirtschaft, haben sechs Schülerinnen und Schüler an der ...

Im Abendunterricht zur Fachhochschulreife

Neuwied. Mehrere Schülerinnen und Schüler sind im öffentlichen Dienst beschäftigt. Darüber hinaus ermöglicht ihnen die Fachhochschulreife ...

Unter dem Motto: gemeinsam veranlagt

Neuwied. Die Schülerinnen und Schüler haben sich 2020 für die Weiterbildung zum staatlich geprüf-te/n Betriebsfachwirt entschieden. ...

Werbung