Werbung

Nachricht vom 17.07.2021    

Große Spendenbereitschaft: Verein "Wäller helfen" sammelt für Hochwasseropfer

Der Westerwälder Verein "Wäller helfen" startet erfolgreich eine Spendenaktion für die Hochwasseropfer auf Facebook und sammelte bisher, mit Unterstützung der Kuriere, bereits über 45.000 Euro an Spendengeldern. Der Verein plant nun die nächsten Schritte.

Spendenaktion von "Wäller helfen" auf Facebook. Foto: Screenshot

Oberroßbach. “Wäller helfen” ist ein gemeinnütziger Verein im Westerwald, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, gerade in der schwierigen Zeit, Menschen in der Region Unterstützung zu bieten. Als Plattform von Hilfesuchenden und Helfern, geben sie, besonders über Social Media, die Möglichkeit sich untereinander selbst zu finden. Sie unterstützen besonders die Menschen in der Region, die Hilfe brauchen. Für die Hochwasseropfer im Ahrtal wurde direkt eine Spendenaktion ins Leben gerufen.

Björn Flick, 1. Vorsitzender von “Wäller helfen”, äußert sich zu der Aktion: “Bei der Überlegung, wie wir Westerwälder grenzübergreifend als Nachbarschaftshilfe tätig werden können, war man sich schnell einig, erst mal auf große Sachspenden zu verzichten. Wir haben kein Lager und wenig Platz. Hätten wir einen Spendenaufruf gestartet, wie viele andere Institutionen, wären wir in kurzer Zeit an unsere Grenzen gekommen. Außerdem gibt es vergleichbare Nachbarschaftshilfen vor Ort, die bereits eine gute Infrastruktur in der Richtung hatten.”

Es wurde daher entschieden, erst mal auf Geldspenden zu setzen, die man dann flexibel vor Ort einsetzen kann. Auf Facebook wurde eine Spendenaktion angelegt, wobei hier das Geld vollständig an den Verein “Wäller helfen” geht. Diese Aktion verbreitete sich dann nach kurzer Zeit stark über Social Media (Sie ging “viral”). Hierbei konnten die Kuriere mit ihrer großen Facebook-Reichweite unterstützen. Die Zusammenarbeit der Kuriere mit “Wäller helfen” wird man künftig noch ausbauen.



“Unsere Spendenaktion hat innerhalb kurzer Zeit mehr als 45.000 Euro zusammengetragen. Eine Summe, mit der wir nie gerechnet haben.”, so der 1. Vorsitzende Björn Flick. Dies ist somit einer der erfolgreichsten Spendenaufrufe seit der Gründung des Vereins.

Was mit dem Spendengeld nun passiert, ist laut Flick klar. “Unser Westerwälder Geld geht nicht in die großen Spendentöpfe. Wir werden persönlich vor Ort schauen, welche speziellen Projekte unterstützt werden können. Wir wollen genau wissen, wo unser Wäller Geld hingegangen ist, und wenn wir mit 15 Mann anreisen und irgendwas selbst aufbauen. Diese Transparenz ist uns mega wichtig.”

So kann man bei “Wäller helfen” spenden:
Über die Facebook Spendenaktion, Paypal: info@waellerhelfen.de oder per Überweisung: IBAN: DE43 5739 1800 0022 9427 00

Weitere Informationen gibt es auf der Website von “Wäller helfen”.


Mehr zum Thema:    Wäller helfen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Hund fällt Spaziergänger an und verletzt ihn im Gesicht

Am Samstag, dem 16. Oktober wurde im Bereich der Heldenbergstraße in Neuwied-Irlich im Zeitraum zwischen 16 und 17 Uhr ein Spaziergänger durch einen frei laufenden Hund gebissen und hierbei erheblich im Gesicht verletzt.


Region, Artikel vom 16.10.2021

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Die sechs Impfbusse der Landesregierung sind weiter erfolgreich im Einsatz. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz konnten seit Beginn der Impfbuskampagne am 2. August mehr als 58.000 Schutzimpfungen verabreicht werden.


Polizei Straßenhaus sucht Zeugen zu Unfallfluchten

In ihrer aktuellen Pressemeldung berichtet die Polizei Straßenhaus von zwei Unfallfluchten in Dernbach und Dierdorf. In beiden Fällen werden Zeugen gesucht.


Region, Artikel vom 16.10.2021

18-Jährige bei Unfall verletzt

18-Jährige bei Unfall verletzt

Am Samstag, dem 16. Oktober, gegen 8:45 Uhr, befuhr eine 18-jährige Fahrerin die L256 aus Richtung Roßbach kommend in Fahrtrichtung Linz am Rhein. Es kam zum Unfall, bei dem die Frau verletzt wurde.


29 Mitglieder vom RV Kurtscheid absolvieren ihr Reitabzeichen

Das Reitschulteam von Gut Birkenhof und die Pferdewirtschaftsmeister Denise Ewenz und Kai Schaffner hatten in den Herbstferien alle Hände voll zu tun: Viele junge Mitglieder des Reitervereins Kurtscheid (RVK) hatten sich für den Lehrgang „Reitabzeichen“ (RA) angemeldet.




Aktuelle Artikel aus der Region


Energietipp: Fenstertausch - Wenn dann richtig

Region. Den besten Wärmeschutz bietet derzeit die Dreischeibenwärmeschutzverglasung. Gegenüber alter Isolierverglasung (vor ...

18-Jährige bei Unfall verletzt

Dattenberg. Kurz vor dem Krankenhaus Linz kam die Fahrzeugführerin aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ...

Hund fällt Spaziergänger an und verletzt ihn im Gesicht

Neuwied. Der Spaziergänger bückte sich gerade, als das Tier plötzlich aus einem Gebüsch sprang und den Spaziergänger unvermittelt ...

Future Meal – gut fürs Klima – gut für mich

Neuwied. Was wir essen, wo und wie wir Lebensmittel einkaufen, lagern und zubereiten und was wir davon wegwerfen – das alles ...

Polizei Straßenhaus sucht Zeugen zu Unfallfluchten

Verkehrsunfallflucht
Dernbach. Die Geschädigte parkte ihren PKW Opel Astra auf dem Mitfahrerparkplatz in Dernbach bei Dierdorf. ...

Letzte Hilfe Kurs findet online statt

Unkel. Die erfahrene und zertifizierte Kursleiterin vermittelt Basiswissen, Orientierungen und einfache Handgriffe zur Sterbebegleitung ...

Weitere Artikel


Polizei Koblenz über die Lage im Kreis Ahrweiler (Update 2)

Koblenz/Ahrweiler. Vermisstenmeldungen werden weiterhin rund um die Uhr unter der Rufnummer 0800-6565651 entgegengenommen. ...

Treffpunkt neue Leichtathletikhalle am Rhein-Wied-Stadion Neuwied

Neuwied. Erst vor einigen Tagen war die 22-jährige Sophia Junk recht erfolgreich von den U–23-Europameisterschaften in Tallin/Estland ...

Warnung fürs Katastrophengebiet: Gefahr vor freiliegenden Stromleitungen

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Halten Sie großräumig Abstand und bringen Sie sich nicht in Gefahr! Unter Umständen können Stromleitungen ...

Schwarzmilane im Engerser Feld beobachten

Neuwied. Die Tour am Sonntag, 25. Juli, beginnt um 18 Uhr. Treffpunkt ist der Kundenparkplatz der SWN an der Hafenstraße. ...

Kampagne zur Nachwuchsgewinnung gestartet

Neuwied. Bei den „Recruiting-Days“, die vom 16. bis 19. August 2021 an der Hochschule für Finanzen in Edenkoben stattfinden, ...

Wechsel für die Freien Wähler im Stadtrat Unkel

Unkel. Die promovierte Ethnologin und Psychologin wurde 2019 für die Freien Wähler in den Stadtrat gewählt und war Mitglied ...

Werbung