Werbung

Nachricht vom 15.07.2021    

Feuerwehr Neuwied an mehreren Fronten gefordert

Die Neuwieder Feuerwehr hat aktuell an mehreren Fronten zu kämpfen: Einerseits hat sie mehrere Einheiten zur Unterstützung in das vom Starkregen betroffene Gebiet im Kreis Ahrweiler aufgeboten, andererseits schließt die Feuerwehr Neuwied am Donnerstagmorgen die Deichtore in der Schlossstraße, der Pfarrstraße sowie der Marktstraße.

In Teilen Handarbeit: Zum Schließen der Deichtore werden auch die Hände der Neuwieder Feuerwehrleute gebraucht. Foto: Feuerwehr Neuwied

Neuwied. Der Pegelstand des Rheins beträgt aktuell 549 Zentimeter in Neuwied, erwartet wird ein Wasserstand am 17. Juli von rund 750 Zentimeter. „Wir müssen vermeiden, dass wir auch in Neuwied Überschwemmungen erleben“, so ein Feuerwehrsprecher. In der Nacht zum Donnerstag war im Stadtteil Oberbieber auf dem Wingertsberg eine Stromleitung mit Mast um- und auf die einzige Zufahrtsstraße gestürzt, sodass dort die Feuerwehr gemeinsam mit den Stadtwerken die gefährliche Situation bereinigen musste.

Das Deich-Informationszentrum Neuwied informiert:
Rund 90 mal seit Bestehen der Neuwieder Deichanlage (1931) wurden die Deichtore bereits geschlossen. Allerdings ist dies im Monat Juli sehr selten. In den 90 Jahren seit Bestehen der Deichanlage ist es heute erst zum zweiten Mal, dass diese Deichtore wegen Hoch-wasser geschlossen werden müssen. Das letzte Mal war das vor fast genau 41 Jahren der Fall. Damals war der Höchststand am 17. Juli 1980 mit 6,35 Meter Pegel Neuwied (PN).



In der Vergangenheit waren Hochwasserereignisse mit Wasserständen über 6 Meter PN im hydrologischen Sommerhalbjahr (April – Oktober) sehr selten. Allerdings fanden die verheerenden Hochwasserereignisse an der Elbe und an der Oder in den vergangenen zwei Dekaden auch in den Sommermonaten statt.

Man wird sehr genau beobachten, ob sich hieraus im Laufe der nächsten Jahre ein Zusammenhang mit dem rasanten Anstieg der Durchschnittstemperatur (in Rheinland-Pfalz
1,6 Grad Celsius) nachweisen lässt.

Mehr statistische Angaben über die Deichanlage finden Sie auf der Internetseite des Vereins www.deichinfo.de unter Aktuelles „1931-2921 90 Jahre Robert Krups Deich Neuwied“. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Fast 30 Millionen Schulden weniger: Kreis Neuwied profitiert von Landesmitteln

Neuwied. Justizminister Herbert Mertin erklärte bei der Übergabe des Bescheides an Landrat Achim Hallerbach: "Das Land übernimmt ...

Cannabis-Kontrollen: Neuwieder Stadtvorstand ist sauer - "Wir sollen es ausbaden!"

Neuwied. "Ein Schlag ins Gesicht!", legt er nach und unterstreicht: "Es kann nicht sein, dass Bund und Land sich wieder einmal ...

Premiere in der Kiddi-Ambulanz im DRK Krankenhaus Neuwied

Neuwied. Hierzu wurde sie mit einem Mikrofon ausgestattet, mit dem sie über eine Hör-Anlage besser mit den Kindern kommunizieren ...

Öffentlichkeitsfahndung nach Taschendieben in Neuwied und Andernach

Neuwied/Region. Am 8. November 2023 wurden im Modehaus Adler in Neuwied von bislang unbekannten Tätern, darunter mindestens ...

Leserbrief zu Radfahrern in der Neuwieder Fußgänerzone: "Positive Kultur des Miteinanders etablieren"

Die Kuriere hatten über die verstärkten Kontrollen in der Neuwieder Fußgängerzone wegen Radfahrern und E-Scootern bereits ...

Öffentliche Fotofahndung wegen aufdringlicher sexueller Beleidigung

Bonn/Region. Das Kriminalkommissariat 15 der Bonner Polizei hat sich an die Öffentlichkeit gewandt und sucht dringend nach ...

Weitere Artikel


„Verheerende Situation“: Mehr als 200 Feuerwehrleute aus Kreis an der Ahr

Kreis Neuwied/Ahrweiler. Holger Kurz ist nicht gerade ein unerfahrener Feuerwehrmann. Der Brand- und Katastrophenschutz-Inspekteur ...

Beim Stadtradeln machen Aktive interessante Erfahrungen

Neuwied. So machten sich acht Mitglieder des RRC Neuwied bei kühlen Temperaturen und stark bedecktem Himmel auf eine Drei-Täler-Tour ...

Nach Regenfällen: Teile des Wiedwanderwegs gesperrt

Neuwied. Er verläuft von der Segendorferstraße bis zum Parkplatz des Schäferhundevereins.

Aufgrund der momentanen Wetterlage ...

Personenauskunftsstelle und Hinweisportal wegen Überflutungen im Bereich Bad Neuenahr-Ahrweiler

Ahrweiler/Koblenz. Die Polizei bittet dabei um Geduld - die Vielzahl der Anrufe wird sicherlich eine Wartezeit verursachen.

Den ...

Land unter im Landkreis Ahrweiler - Hilfe aus Westerwald läuft

Region. In Zusammenarbeit mit dem THW Lahnstein und Koblenz und der Feuerwehr Mainz werden aktuell 800 Sandsäcke pro Stunde ...

Trotz Ferienbeginn: VC Neuwied arbeitet weiter

Neuwied. So ist das Helferteam (neue Mitglieder sind willkommen) derzeit dabei, die Wohnungen der Akteurinnen, die bis zum ...

Werbung