Werbung

Nachricht vom 15.07.2021    

Personenauskunftsstelle und Hinweisportal wegen Überflutungen im Bereich Bad Neuenahr-Ahrweiler

Nach einem Katastrophenfall im Bereich Bad Neuenahr-Ahrweiler durch weiterhin andauernde starke Überflutungen mit einer noch unbekannten Anzahl von vermissten Personen hat das Polizeipräsidium Koblenz eine Personenauskunftsstelle eingerichtet. Hier können sich besorgte Angehörige melden, die jemanden vermissen: 0800-6565651.

Symbolfoto

Ahrweiler/Koblenz. Die Polizei bittet dabei um Geduld - die Vielzahl der Anrufe wird sicherlich eine Wartezeit verursachen.

Den Notruf 112 beziehungsweise 110 bitte nur in dringenden Fällen anrufen. Auskünfte werden
dort auf keinen Fall gegeben.

Die Polizeiinspektionen in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Adenau sind derzeit
telefonisch nicht zu erreichen. Die Telefonleitungen dorthin sind allesamt
gestört.

Außerdem bittet das Polizeipräsidium Koblenz die Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe durch Übermittlungen von Videosequenzen und Fotos, die Hinweise auf vermisste Personen und Tote geben können. Die Videodateien und Fotos können Sie hier hochladen: https://rlp.hinweisportal.de/

Neuwieder Feuerwehr hilft im Landkreis Ahrweiler
Neuwied. Einheiten der Neuwieder Feuerwehr sind gemeinsam mit weiteren Einheiten am Mittwochabend aus dem Landkreis Neuwied nach Bad Neuenahr-Ahrweiler aufgebrochen. Sie unterstützen im Rahmen der Bereitschaft von Feuerwehren und Katastrophenschutzeinheiten aus den vier Landkreisen Neuwied, Rhein-Lahn, Westerwald und Altenkirchen die dortigen Einsatzkräfte bei der Bewältigung zahlreicher Schäden nach dem Starkregen der zurückliegenden Stunden. (Wir berichteten)



Die Kommunikation mit der örtlichen Einsatzleitung und die Abwicklung von verschiedenen Einsätzen gehören zu ihren Aufgaben. So musste ein Einsatzleitungsbereich aufgebaut, Wohnhäuser mit Einsturzgefahr evakuiert und zwei Brände in Wohnhäusern nach Explosionen bekämpft werden. Außerdem mussten bei einbrechender Nacht auch Unterkünfte für eingesetzte Kräfte und Ablösungen organisiert werden.
(PM Polizeipräsidium Koblenz/Feuerwehrpresse Kreis Neuwied)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Drei Verkehrsunfallfluchten und eine erfolgreiche Radarkontrolle

Rheinbreitbach. Wie der Polizeiinspektion in Linz erst am Samstag bekannt wurde, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz liegt bei 255

Neuwied. Leider wird von der Kreisverwaltung erneut ein Todesfall gemeldet. Gestorben ist eine 1932 geborene Frau aus Waldbreitbach. ...

SG Grenzbachtal blieb am Wochenende ohne Punkte

Marienhausen. In der 27. Minute traf Niederahr zum 1:0, dem dann fünf Minuten später das 2:0 folgte. In der 39. Minute traf ...

Stadt Neuwied: Angebotsvielfalt und Originalität werden vermisst

Neuwied. Bei der Umfrage ging es um die „räumliche Einkaufsorientierung“ (heißt: Wo kaufe ich ein) und das Einkaufsverhalten ...

Jahresversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Hausen

Hausen. Es folgte der Jahresbericht des Wehrführers mit anschließenden Verpflichtungen, Beförderungen sowie Ehrungen von ...

Impfen: Deichstadt krempelt die Ärmel hoch

Neuwied. „Die Impfangebote der vergangenen Wochen wurden von der Bevölkerung sehr gut angenommen“, berichtet der Stadtvorstand, ...

Weitere Artikel


Feuerwehr Neuwied an mehreren Fronten gefordert

Neuwied. Der Pegelstand des Rheins beträgt aktuell 549 Zentimeter in Neuwied, erwartet wird ein Wasserstand am 17. Juli von ...

„Verheerende Situation“: Mehr als 200 Feuerwehrleute aus Kreis an der Ahr

Kreis Neuwied/Ahrweiler. Holger Kurz ist nicht gerade ein unerfahrener Feuerwehrmann. Der Brand- und Katastrophenschutz-Inspekteur ...

Beim Stadtradeln machen Aktive interessante Erfahrungen

Neuwied. So machten sich acht Mitglieder des RRC Neuwied bei kühlen Temperaturen und stark bedecktem Himmel auf eine Drei-Täler-Tour ...

Land unter im Landkreis Ahrweiler - Hilfe aus Westerwald läuft

Region. In Zusammenarbeit mit dem THW Lahnstein und Koblenz und der Feuerwehr Mainz werden aktuell 800 Sandsäcke pro Stunde ...

Trotz Ferienbeginn: VC Neuwied arbeitet weiter

Neuwied. So ist das Helferteam (neue Mitglieder sind willkommen) derzeit dabei, die Wohnungen der Akteurinnen, die bis zum ...

Regenbogen-Kinder erkundeten Gebiet rund um die Ochsenalm

Neuwied. Den künftigen Erstklässlern diente die Ochsenalm in Rodenbach als Domizil für eine abwechslungsreiche Waldwoche.

Von ...

Werbung