Werbung

Nachricht vom 14.07.2021    

Thema: „Sexualisierte Gewalt am Arbeitsplatz"

Das Frauenzentrum Bad Honnef, Frauen für Frauen e. V., und die Stadt Bad Honnef haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. In ihm ist festgehalten, dass das Frauenzentrum die Stadt Bad Honnef bei der Thematik „Sexualisierte Gewalt am Arbeitsplatz" unterstützt.

Vor der Vertragsunterzeichnung der Kooperationsvereinbarung von Frauenzentrum und Stadt Bad Honnef – v. l.: Anouk Sterr, Lisa Schulte, Gleichstellungsbeauftragte Iris Schwarz, Erster Beigeordneter Holger Heuser, Jacqueline Michal und Bärbel Müßig-Klein. Foto: Stadt Bad Honnef

Bad Honnef. Zum einen wird das Frauenzentrum Betroffene von sexualisierter Gewalt beraten. Zum anderen wird ein kontinuierliches Präventionsangebot geschaffen, durch das alle Beschäftigten der Stadt Bad Honnef, insbesondere Führungskräfte und Auszubildende in regelmäßigen Schulungen zum Thema „Sexualisierte Gewalt am Arbeitsplatz" informiert und sensibilisiert werden.

Angestoßen wurde das Projekt durch den Ersten Beigeordneten der Stadt Bad Honnef Holger Heuser. Bei der Vertragsunterzeichnung berichtete er, dass er zum ersten Mal mit dem Thema als Betreuer einer Fußballjugendmannschaft in Berührung kam. Dort sind Schulungen zum Thema verpflichtend. Er sagte: „Die Stadt Bad Honnef hat nun ein niederschwelliges Angebot geschaffen, damit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kolleginnen und Kollegen im Krisenfall und wenn sie ein ungutes Gefühl haben, Hilfe und Unterstützung finden. Wir haben das Frauenzentrum ins Boot geholt, das neutral und mit hoher Kompetenz berät."

Der Personalrat der Stadt Bad Honnef ist mit der Kooperation einverstanden. Gleichstellungsbeauftragte Iris Schwarz ist eingebunden und begrüßt die Zusammenarbeit mit dem Frauenzentrum, die durch den Vertrag eine solide Basis erhält.

Sexualisierte Gewalt am Arbeitsplatz betrifft in erster Linie Frauen, ist die Erfahrung der Mitarbeiterinnen des Frauenzentrums und der Gleichstellungsbeauftragten. Aber auch betroffene Männer können sich ans Frauenzentrum wenden und werden bei Bedarf an spezialisierte Hilfseinrichtungen weitergeleitet.

Die Stadt Bad Honnef und das Frauenzentrum Bad Honnef werden die Beschäftigten in regelmäßigen Schulungen über die verschiedenen Formen sexualisierter Gewalt, sexueller Belästigung und Grenzüberschreitungen informieren und sie sensibilisieren, um Verletzungen von arbeitsvertraglichen und dienstrechtlichen Pflichten am Arbeitsplatz vorzubeugen. Der Vertrag und die getroffenen Vereinbarungen sind in der Region einzigartig. Das Frauenzentrum als Beratungsstelle ist für die 19 Kommunen im Kreis zuständig. Aber Jacqueline Michal vom Frauenzentrum erklärte auch: „Wir freuen uns, dass die Kooperation hier in Bad Honnef, wo wir unseren Standort haben, erstmals verwirklicht wird."

Wichtig ist allen, dass durch die Kooperation auch eine Haltung gezeigt wird, ein Statement erfolgt. Sexualisierte Gewalt am Arbeitsplatz ist nicht hinnehmbar. Lia Schulte vom Frauenzentrum fasste das in einem Satz zusammen: „Wir stehen für Respekt am Arbeitsplatz!"



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Das neue Kita-Jahresprogramm der VHS Neuwied ist online

Neuwied. Die herunterladbare PDF-Datei ist ab sofort unter www.vhs-neuwied.de online.

Darin enthalten sind zum Beispiel ...

36. Keramikmarkt der Maximilian-Kolbe-Schule Rheinbrohl

Rheinbrohl. Es wird das gesamte Weihnachtssortiment wie Engel, Glocken, Kerzenständer, Windlichter, Duftlämpchen, Gebäckdosen ...

Plakatkampagne "FAMILIE DIGITAL" der Familien- und Erziehungsberatungsstelle Bad Honnef

Bad Honnef. Erster Beigeordneter der Stadt Bad Honnef Holger Heuser sagte: „Digitalisierung wird im Rahmen des Homeschoolings ...

Durch Laubachtal und Rheingau wandern

Leutesdorf. Wanderung durch das Laubachtal
Am 3. November sind die Mittwochswanderer mit Peter Laubenthal im Laubachtal ...

Ferienfreizeit "Sport & Spiel im Ring“ verging wie im Flug

Kreis Neuwied. Spaß an Spiel und Bewegung unter Gleichaltrigen und unter freiem Himmel war den in diesem Fall ausschließlich ...

Vorsicht, Waschbären sind Plagegeister!

Region. Der Waschbär (Procyon lotor) ist ein in Nordamerika heimisches mittelgroßes Säugetier. Als Neozoon ist er seit Mitte ...

Weitere Artikel


Tauschbücherei Unkel feiert 5. Geburtstag

Unkel. Zur regelrechten Erfolgsstory am Oberen Markt der Kulturstadt gratulierte kürzlich Stadtbürgermeister dem engagierten ...

Frank Schmitz gewinnt beim Internationalen Speakerslam

Neuwied. Frank Schmitz gewann mit tosendem Applaus den Excellence Award für seine bewegende und zugleich motivierenden Geschichte. ...

Deichtore Neuwied werden geschlossen

Neuwied. Bleibt es bei der Prognose des Hochwassermeldedienstes, wird das Wasser hinter den Deichtoren eine Höhe von etwa ...

Corona im Kreis Neuwied: Acht Neuinfektionen - ein Todesopfer

Neuwied. Der vom RKI berechnete Inzidenzwert liegt bei 6,6 und dürfte morgen deutlich höher liegen. Von den acht Neuinfektionen ...

Unfall auf Alteck und Unfallflucht in Schlossstraße

Verkehrsunfall mit Flucht
Neuwied. Am 13. Juli gegen 16 Uhr kam es zu Zusammenstoß zwischen zwei PKW. Die Fahrerin eines ...

Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz

Dierdorf. Die Betroffene räumte den Konsum gegenüber den Polizeibeamten ein. Ihr wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen ...

Werbung