Werbung

Nachricht vom 14.07.2021    

„Steig Alm“ in Bad Marienberg, das kleine Stück Alpen im Westerwald

Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Diese Frage muss sich niemand stellen, der die Alpen und das bajuwarische Lebensgefühl liebt. In Bad Marienberg, im Herzen des Westerwaldes, empfängt das Hotel-Restaurant „Steig Alm“ seine Gäste aus nah und fern.

Steig Alm. Fotos: Wolfgang Rabsch

Bad Marienberg. Gut erreichbar zwischen den Metropolen Frankfurt und Köln, bietet das Hotel alles, was man von einem inhabergeführten Hotel erwartet.

„Die „Steig Alm“, ein Superior-Hotel, welches allen Ansprüchen gerecht wird
Inmitten des Wildparks Bad Marienberg gelegen, mit purer Natur und vielen Tieren direkt vor der Haustür, bietet die „Steig Alm“ Menschen das, was sie in ihrem teils hektischen Leben sehr vermissen, die Möglichkeit, sich runterzufahren und zu entschleunigen. Wer total abschalten möchte, ist dort genau richtig: Der moderne Spa- und Wellnessberiech, sogar mit Außensauna, bringt alles mit, was der Entspannung dient. Wer sich zudem noch körperlich fit halten will, der hat die Gelegenheit dazu im mit vielen Geräten ausgestatteten Fitnessraum. Die urgemütlich eingerichteten Frühstücks- und Speiseräume überzeugen durch ihren rustikal-gemütlichen Alpen-Charme, und laden zum Verweilen ein.

Zum Feiern besucht man den offenen Biergarten, oder geht zu einem gemütlichen Dinner oder zum Long-Drink in die einzigartige „Elch-Bar“. Im Biergarten herrscht an lauen Sommerabenden ausgelassene Stimmung, die jeden mitreißt, der ein weiß-blaues Feeling in sich trägt. Zudem existiert im Biergarten eine große Bühne, auf der sich die Musikanten mit flotter Volksmusik richtig austoben können.

Im Winter besteht für Skibegeisterte und Skilangläufer die Möglichkeit, in der nahen Umgebung um Bad Marienberg die ausgewiesenen Pisten und Loipen zu nutzen. Die „Steig Alm“ ist geradezu prädestiniert, für bis zu 30 Personen im Tagungsraum Konferenzen und Seminare abzuhalten, dazu wird moderne Seminartechnik wie Beamer mit Leinwand und ein Flipchart gestellt. Weitere Attraktionen sind der Kletterwald direkt am Hotel und der berühmte „Westerwaldsteig“ führt direkt am Hotel vorbei und lädt jeden ein, die 235 Kilometer auf Schusters Rappen zu wandern.



Im Wildpark Bad Marienberg kann man den Tieren ganz nah sein, dort können unter anderem Wildschweine, Waschbären, Rotwild und viele andere Tierarten ganz aus der Nähe betrachtet werden.

Wohlfühl-Atmosphäre in den gemütlichen Zimmern
Die Zimmer sind alle im alpenländischen Stil eingerichtet, und bestechen durch ihren besonderen Stil. Insgesamt stehen 22 Zimmer den Besuchern zur Verfügung, davon sind drei Familienzimmer für bis zu vier Personen, sowie Einzel- und Doppelzimmer. Als besonderes Schmankerl wird gerne das Hochzeitszimmer mit vergoldeter Badewanne und großem Panoramafenster gebucht. Jedes Zimmer ist mit einem Flachbildschirm-Fernseher versehen, dazu Tresor, USB-Anschluss, Haartrockner und kostenloses WLAN.

Die vielen Annehmlichkeiten sollten Erholungssuchende nicht länger zweifeln lassen, einen Urlaub im Hotel „Steig Alm“ zu verbringen. Das Service-Team liest den Gästen jeden Wunsch von den Augen ab und sorgt dafür, dass der Urlaub in unvergesslicher Erinnerung bleibt. Auch vierbeinige Lieblinge sind auf der „Steig Alm“ willkommen, auch sie werden sich wohlfühlen.

Zimmer und Preise
EZ: ab 79 Euro inklusive Frühstück, DZ: ab 129 Euro inklusive Frühstück, Zustellbett 49 Euro inklusive Frühstück, Hochzeitszimmer: ab 169 Euro inklusive Frühstück, Familienzimmer (2 Schlafräume, 2 Bäder) für 4 Erwachsene ab 258 Euro pro Nacht. Hund 12 Euro pro Nacht (ohne Verpflegung).

Kontaktdaten:
Steig-Alm GmbH, Wildparkstraße 15, 56470 Bad Marienberg. Telefon: 02661 5810, Telefax: 02661 938 723, E-Mail: info@steig-alm.de. Internet: www.steig-alm.de/hotel. (Wolfgang Rabsch)


Mehr zum Thema:       
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


„LUMAGICA“ bringt das Rasselstein-Gelände Neuwied zum Leuchten

Heute (24. September) eröffnet der magische Lichter-Park „LUMAGICA“ Neuwied erstmals seine Tore für die Besucher. Das in Teilen stillgelegte Rasselstein-Gelände wird sich für sechs Wochen in eine leuchtende Zauberwelt verwandeln. Nach Bergen, Malmö, Vancouver und New York reiht sich Neuwied in die Liste illustrer und illuminierter Veranstaltungsorte ein.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 24. September 26 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 312. Intensivbettenauslastung steigt leicht auf 4,28. Der Kreis bleibt bei allen drei Leitindikatoren in der untersten Warnstufe 1.


Brand in Wohnheim durch Mitarbeiter gelöscht - drei Personen verletzt

Am Donnerstagabend (23. September) gegen 18.40 Uhr wurden die Feuerwehreinheiten Rheinbrohl und Bad Hönningen zu einem Brandmeldealarm in einem Wohnheim in Rheinbrohl-Arienheller alarmiert.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Am Donnerstag, dem 23. September um 14 Uhr kam es auf der Landstraße 251 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Der Führerschein ist wohl lange weg.


Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt Schülersicherheit

Am Mittwoch, dem 22. September in der Zeit von 7:30 bis 9 Uhr führten Beamte der Polizei Linz eine Verkehrskontrolle in Rheinbrohl durch. Schwerpunkt war die Überwachung der Gurtsicherung der Kinder, die mit dem PKW zur Schule gebracht wurden.




Aktuelle Artikel aus der Anzeige


Zum 6. Mal härtestes internationales Bier-Qualitätssiegel für die Westerwald-Brauerei

Hachenburg. Jubelstimmung in Hachenburg: Zum sechsten Mal in Folge wurde die Westerwald-Brauerei mit dem härtesten internationalen ...

Westerwald Brauerei läutet die Festbier-Zeit ein

Hachenburg. Das saisonale Hachenburger Festbier ist ab sofort wieder im gut geführten Getränkehandel in Flasche, Partyfass ...

35 neue Elektro-Corsa für das „Team Conze“ in Roth

Roth. „Join Team Conze“ heißt so viel wie: „Tritt dem Team Conze bei“. Die insgesamt 35 seit Ende April mit der Aktion „Team ...

„Westwood Dynamite“: Wahl-Niedersachse bleibt dem Westerwald treu mit eigenem Modelabel

Region/Hannover. Wenn man in Hachenburg geboren wurde, dann in Borod aufgewachsen ist, wie Florian Müller, dann kann man ...

Genussvolle Weihnachten mit dem „Gutscheinbuch.de Schlemmerblock“

Wissen. Genießen auf ganzer Linie nach dem 2:1-Prinzip
Ein schönes Abendessen zu zweit oder mit Freunden, ein Relax-Tag ...

"Princess for one day" - Vorher: Schön. Nachher: Noch schöner!

Region. Star-Fotograf Guido Karp rückt Sie ins Rampenlicht! Die Kuriere holen den erfolgreichen Fotografen mit seinem erfolgreichen ...

Weitere Artikel


18,81 Meter: Leon Schwöbel LG Rhein-Wied steigert sich deutlich

Neuwied. Der neue Hausrekord liegt nun bei 18,81 Metern und die aktuelle Verfassung gibt Zuversicht, dass in nächster Zeit ...

Bürgerliste bringt Antrag zu Brunnen und Wasserspielen in Stadtrat ein

Neuwied „Wir sind die Stadt an Rhein und Wied, weshalb sich das Thema Wasser in der Stadtgestaltung widerspiegeln sollte“, ...

Athletin Vivien Ließfeld Waldbreitbach startet durch

Waldbreitbach. In Wiesbaden startete sie auf Anhieb mit persönlicher Bestleistung von 15,10 Sekunden über die 100 Meter Hürden. ...

Kreis Neuwied: 1.200 Minijobs im Corona-Jahr verloren gegangen

Neuwied. Die IG BAU beruft sich hierbei auf neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. „Der Rückgang zeigt, dass Minijobs ...

Pilotprojekt „Gemeinsam Schulwärts“ des MGH erfolgreich beendet

Neuwied. Seit den Osterferien wurden in wöchentlichen digitalen Treffen Hausaufgaben erledigt, Klassenarbeiten vorbereitet, ...

AfD fordert mehr Bäume für Neuwied und mehr Transparenz in Kommunalpolitik

Neuwied. Konkret möchte die AfD, dass zukünftig das Abstimmungsverhalten der Fraktionen zu den getroffenen Beschlüssen in ...

Werbung