Werbung

Nachricht vom 14.07.2021    

Leserbrief zur aktuellen Haushaltssituation der Stadt Neuwied

LESERMEINUNG | Die Grundsteuererhöhung und die Haushaltslage bewegen weiter unsere Leser. Mit der Tagesordnung für die kommende Sitzung beschäftigt sich der nachfolgende Leserbrief.

Neuwied. „Die Reaktion der nicht nur durch Corona gebeutelten Neuwieder auf die exorbitante Steuererhöhung der PAPAYA-Koalitionäre von CDU, Grünen und FWG waren eindeutig. Ich habe gedacht PAPAYA hat es nun verstanden und wird mit höchster Haushaltsdisziplin das Geld der Bürger zusammenhalten.

Die Einladung zum kommenden Stadtrat zeigt, meine Hoffnung einen Sparhaushalt vorgelegt zu bekommen, um dadurch die Steuererhöhung zurückzunehmen, war vergebens. Zwar wird ein Nachtragshaushalt angekündigt, gespart wird jedoch nicht. Stattdessen werden etliche neue Stellen geschaffen und Beförderungen ausgesprochen. Dabei ist mir wichtig festzustellen, es geht mir nicht um die Stellen für Kitas oder die IT an Schulen, die werden gebraucht.

Trotz 36 Punkten auf der Tagesordnung im Stadtrat, zeigt die Verwaltung mit PAPAYA, dass sie keine Idee entwickeln kann, wie der Haushalt effektiv entlastet wird. Keine Beschlüsse wie man durch kluges und innovatives Handeln im Verbund mit den kommunalen Unternehmen wichtige Aufgaben angeht.



Was ich bei den vielen Tagesordnungspunkten vermisse, ist einer für die Anschaffung von Luftfiltern an unseren Schulen. Hierfür wäre Geld sicherlich notwendig gewesen und gut investiert. Bei den Luftfiltern wird wohl auf Kosten der Kinder gespart.

Stattdessen braucht man teure externe Beratung für den Klimaschutz, hatten wir nicht gerade eine hoch dotierte Stelle eines Klimaschutzmanagers geschaffen und besetzt? So sieht sparen nicht aus. Wie laut muss eigentlich der Protest der Bürger werden, damit PAPAYA spart, anstatt Steuern zu erhöhen? Hört man erst wieder vor einer Wahl dem Bürger zu?“
Sigurd Remy


Mehr zum Thema:    Lesermeinung   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Unfallverursacher gibt falsche Personalien an - Zeugen gesucht

Am Donnerstag, dem 16. September erschien die Geschädigte bei der Polizeiinspektion Straßenhaus und gab einen Verkehrsunfall zu Protokoll, der sich am Mittwochabend um 21 Uhr auf der Landesstraße 258 ereignete.


Region, Artikel vom 18.09.2021

Quadfahrer entkommt der Polizei

Quadfahrer entkommt der Polizei

Am Freitag, dem 17. September, gegen 19:30 Uhr, wollte eine Streife der Polizeiinspektion Linz einen Quadfahrer auf der Hochstraße in St. Katharinen einer Verkehrskontrolle unterziehen. Dieser beschleunigte sein Fahrzeug bei Erkennen der Kontrollabsicht jedoch stark, weshalb es zu einer Verfolgungsfahrt kam.


Covid-Patienten-Zahl auf den Intensivstationen leicht gestiegen

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 17. September 23 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 392. Der Kreis Neuwied befindet sich nach wie vor in der neuen Warnstufe eins.


Mitarbeiter Ordnungsamt Stadt Bad Honnef identifiziert mysteriöses Geräusch

In den sozialen Medien hatte es seit einigen Nächten die Runde gemacht: Ein lautes Geräusch in der Innenstadt ließ die Anwohnenden nicht zur Ruhe kommen. Das Geheul, das in regelmäßigen Abständen auf- und abschwoll, war nicht zu überhören. Auch tagsüber war es auszumachen, allerdings wurde es dann durch andere Lärmquellen überdeckt.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.




Aktuelle Artikel aus der Region


Quadfahrer entkommt der Polizei

St.Katharinen/Vettelschoß. Der flüchtige Quadfahrer befuhr dabei die Straße "Am Wasserturm", um von dort aus eine angrenzende ...

Hammeraktion mit Abstand: Der KiJub-Bauspielplatz

Neuwied. Ganz wichtig: Hämmern und bauen können nur diejenigen, die sich vorher einen Bauplatz reserviert haben. Dies kann ...

Mitarbeiter Ordnungsamt Stadt Bad Honnef identifiziert mysteriöses Geräusch

Bad Honnef. Einige Vermutungen gab es: Ein Kran oder eine Baustelle galten als Auslöser, was aber nicht stimmte. Ein Mitarbeiter ...

Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Montabaur. Hierbei wurden Fahrzeuge und Personen in Bezug auf die jeweils für die Beförderungsart einzuhaltenden Vorschriften ...

Covid-Patienten-Zahl auf den Intensivstationen leicht gestiegen

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet für den heutigen Freitag insgesamt 23 Neuinfektionen. Die Inzidenz laut RKI sinkt auf ...

Handys für Hummel, Bienen und Co. - NABU Sammelaktion

Puderbach. Was passiert damit? Wiederaufbereitung und Verkauf innerhalb Europas. Die Rohstoffgewinne, das Geld aus der NABU ...

Weitere Artikel


AfD fordert mehr Bäume für Neuwied und mehr Transparenz in Kommunalpolitik

Neuwied. Konkret möchte die AfD, dass zukünftig das Abstimmungsverhalten der Fraktionen zu den getroffenen Beschlüssen in ...

Pilotprojekt „Gemeinsam Schulwärts“ des MGH erfolgreich beendet

Neuwied. Seit den Osterferien wurden in wöchentlichen digitalen Treffen Hausaufgaben erledigt, Klassenarbeiten vorbereitet, ...

Kreis Neuwied: 1.200 Minijobs im Corona-Jahr verloren gegangen

Neuwied. Die IG BAU beruft sich hierbei auf neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. „Der Rückgang zeigt, dass Minijobs ...

Talent-Tag - wir suchen dich!

Windhagen. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr stehen qualifizierte Trainer und Übungsleiter zur Verfügung um Interessierten die ...

Westerwälder Rezepte: Kirschmarmelade kochen

Region. Wenn die Süßkirschen reif sind, muss man sie schnell verbrauchen, weil sie nicht lange haltbar sind. Zu leckerer ...

FFC Neuwied-Turnier: „Spiel, Spaß und endlich wieder bewegen“

Neuwied. Mit namhaften Vereinen wie beispielsweise Mainz, Bad Neuenahr, Koblenz oder Wirges, war das Teilnehmerfeld hochkarätig ...

Werbung