Werbung

Nachricht vom 13.07.2021    

Begeisterung bei künstlerischer Veranstaltung in Waldorfschule

Im gemäß den Corona-Regeln gut gefüllten Festsaal der Waldorfschule Neuwied führte die 12. Klasse an zwei Abenden ihren Eurythmie-Abschluss auf: Die Schüler hatten sich dem Thema „Sterne sprachen einst zum Menschen" beschäftigt. Gesprochene Texte und Gedichte wechselten sich mit Musikstücken ab. Immer stand die Bewegungskunst der Eurythmie im Vordergrund.

Fotos: privat

Neuwied. „Du bist auf der Waldorfschule? Dann kannst du ja deinen Namen tanzen" – diesen oft gehörten Satz nahm Eurythmie-Lehrerin Silvia Vögele zum Anlass, um dem Publikum die Bühnenkunst der Eurythmie näher zu bringen. Durch Bewegung wird Musik und Sprache nachgespürt und sie werden sichtbar gemacht. Es gibt ein Alphabet, in dem jedem Buchstaben eine eigene Geste zugeordnet ist.

In der Eurythmie artikulieren Arme und Hände weiche, fließende Gesten, Beine und Füße folgen dabei einer Choreographie. Die Schüler durchmessen den Bühnenraum, müssen aufeinander achten, bekommen ein Gefühl für den Raum und für die Anderen. Die Klasse setzte wunderbar um, was sie in zwölf Jahre Eurythmie-Unterricht gelernt hat. Trotz des langen Lockdowns gelang ein wunderbares Gesamtwerk aus Tanz, Musik, Beleuchtung und Kostümen.

Bereits der Eintritt in den Festsaal gehörte zum Programm. Eine dunkle Schleuse führte in den Saal, so als ob man in eine Weltraumkapsel einsteigen würde. Die Schüler standen im Saal verteilt. Dunkelheit, Nebel, Sterne und Stille verbreiteten eine ganz besondere Atmosphäre. Das Programm erzählte von Tierkreiszeichen zur gleichnamigen Musik von Karlheinz Stockhausen, von Planeten, Astronauten, Propheten, es gab ein Corona- und ein Sonnengedicht und sogar einen Rap: „Weck mich Auf" von Samy Deluxe.



Tief bewegt erlebte das Publikum zum ersten Mal seit langer Zeit die Schüler wieder auf der Bühne. Deren Bewegungskunst, ob im Zusammenspiel oder einzeln, war beeindruckend. Es war zu spüren, dass ihnen die Bühneninszenierung am Herzen lag. Sie bewegten sich ausdrucksstark und mit Leichtigkeit zu Klaviermusik, Gesang und Geige. Die Sternenkinder der 6. Klasse, bereicherten das Programm.

Den Abschluss bildete der Rap „Weck mich auf". Die Darstellung mit weißen Theatermasken und grauen Schleiern ging unter die Haut. Der Appell des aus den 1990iger Jahren stammenden Stücks kam deutlich an. Die Schüler und Schülerinnen und ihre begleitende Eurythmie-Lehrerin, Silvia Vögele, sorgten für zwei unvergessliche Abende.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Mit diesem Projekt wurde eine Gruppe aus dem nördlichen Westerwald Chor des Jahres

Region. Sie haben sich erfolgreich gegen 15 Mitbewerber durchgesetzt: Die Sängerinnen und Sänger des Chors Divertimento, ...

Andreas Bruchhäuser stellt im Roentgen-Museum Neuwied aus

Neuwied. Zur Einführung in die Ausstellung spricht Dr. Matthias von der Bank, Direktor des Mittelrhein-Museums Koblenz. Zur ...

Buchtipp: „Tod im Waldwinkel“ - Mordserie im Westerwald

Dierdorf/Stuttgart. Die Opfer sind ausnahmslos Jäger. Diese Zunft ist für den Hauptwachtmeister eine Rotte widerspenstiger ...

Vernissage zeigt "Gesichter des Lebens" am Zentrum Innere Führung

Koblenz. Die Vernissage "Gesichter des Lebens" erzählt die Geschichte von einsatzversehrten Veteranen der Bundeswehr und ...

Live Lounge: Konzert mit Gut&Günstig, Nora Beisel und Salomon

Neuwied. Poetry Slams, Lesungen, Theaterstücke - und regelmäßig auch sogenannte Song Slams, bei denen Musiker ihre Songs ...

Eröffnung der Galerie "Meer! Kunst!": Neuwieder Kultur bekommt neuen Anreiz

Neuwied. Die in Oberraden lebende Galeristin freut sich, das markante und die Fußgängerzone prägende historische Gebäude ...

Weitere Artikel


Günter Stotz: „Der FV Engers ist mir ein Herzensanliegen"

Engers. Stotz, der sich seit mehr als 27 Jahren weit über die Grenzen unserer Region einen Namen als Schlagesänger gemacht ...

Viele Anrufe falscher Polizeibeamter im Raum Linz

Linz. In den meisten Fällen blieb es bei erfolglosen Telefonaten, drei Fälle sind jedoch ist als besonderes bemerkenswert ...

T-Shirts für das Team Bürgerbus der VG Unkel

Unkel. Mit einigen Vertretern des Teams freute sich der 1. Beigeordnete der VG Unkel Dr. Jörg Scheinpflug und Holger Diedenhofen, ...

SG TC Straßenhaus/TC Steimel Herren 65 Meister in B-Klasse

Straßenhaus. Nach Siegen über den TC Neuwied (5:1), die SG Asbach/Neustadt (5:1) und die ASG Altenkirchen (5:1), folgte im ...

TuS Rodenbach: Mit neuem Vorstand ins Jubiläumsjahr

Neuwied. Zum neuen Vorsitzenden wurde Jörg Schmitz (auf nebenstehendem Foto Mitte) gewählt. 1. Stellvertreter wurde Ralf ...

Ja, ist denn schon wieder Wahlkampf?

Neuwied. Dass es im Herbst wieder an die Wahlurnen geht, ist ja hinlänglich bekannt. Wahlkampf findet mehr oder weniger offensiv ...

Werbung