Werbung

Nachricht vom 12.07.2021    

LG Rhein-Wied: Sina Ehrhardt knackt die DM-Norm

Bei den Sportfesten am Wochenende und unter der Woche schrieben Jung und Alt aus Reihen der LG Rhein-Wied ihre Erfolgsgeschichten. Eine DM-Norm, mehrere erste Plätze und eine deutsche Jahresbestleistung ragten als Höhepunkte aus vielen guten Leistungen heraus.

Senior Friedhelm Adorf ging in Friedberg auf die Bahn. Er absolvierte die 100 und 400 Meter. Foto: Verein

Neuwied. Beim Sommersportfest in Aschaffenburg gingen drei Rhein-Wieder auf die Laufbahn, und alle stellten die Bestzeiten des Tages auf. Markus Paquée (M45) benötigte bei nahezu Windstille 16,14 Sekunden für 110 Meter Hürden. Paquée sah selbst noch Verbesserungspotenzial in seinem Lauf, schneller war in seiner Altersklasse in Deutschland in diesem Jahr trotzdem nur er selbst.

Irina Fischbach und Sina Ehrhardt (beide U18) nahmen sich erfolgreich die Stadionrunde vor. Fischbach siegte mit Hürden in 1:07,18 Minute, Ehrhardt ohne in 58,61 Sekunden, was die Normerfüllung für die deutsche U18/U20-Meisterschaft bedeutet.

Die älteren Senioren machten sich im Doppelpack auf nach Friedberg. Friedhelm Adorf lief in der Wetterau die 100 Meter in 14,50 Sekunden und benötigte für 400 Meter 1:12,84 Minute. Das bedeutete die Plätze neun und fünf in der jahrgangsübergreifenden Wertung. Jürgen Prechtl absolvierte eine Wurf-Trilogie. Die Kugel flog 10,60 Meter weit (2. Platz), der Diskus 32,45 Meter (2. Platz) und der Speer 34,31 Meter (6. Platz).



Im südhessischen Pfungstadt setzte sich Markus Paquée zusätzlich zum Hürdensprint jetzt auch noch im Speerwurf an die Spitze der deutschen M45-Jahresbestenliste. Als erster DLV-Senior der Altersklasse M45 übertrumpfte der Andernacher in 2021 die 50-Meter-Marke (50,45 Meter). Justin Lösch machte mit 47,84 Metern den Rhein-Wied-Doppelsieg perfekt.

In der 200-Meter-Spitze behaupteten sich Cecile Merl (4. der weiblichen U18, 27,37 Sekunden) und Eric Kreuter als Zweiter (24,20 Sekunden). Markus Paquées fünfter Platz über 100 Meter (12,48 Sekunden) und Carolina Menraths Zeit von 2:23,02 Minuten als Neunte im relativ großen 800-Meter-Feld komplettierten die Ergebnisse der Leichtathleten aus Neuwied, Andernach, Oberlahnstein und Koblenz.




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


„LUMAGICA“ bringt das Rasselstein-Gelände Neuwied zum Leuchten

Heute (24. September) eröffnet der magische Lichter-Park „LUMAGICA“ Neuwied erstmals seine Tore für die Besucher. Das in Teilen stillgelegte Rasselstein-Gelände wird sich für sechs Wochen in eine leuchtende Zauberwelt verwandeln. Nach Bergen, Malmö, Vancouver und New York reiht sich Neuwied in die Liste illustrer und illuminierter Veranstaltungsorte ein.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 24. September 26 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 312. Intensivbettenauslastung steigt leicht auf 4,28. Der Kreis bleibt bei allen drei Leitindikatoren in der untersten Warnstufe 1.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Am Donnerstag, dem 23. September um 14 Uhr kam es auf der Landstraße 251 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Der Führerschein ist wohl lange weg.


Heinrich Haus Neuwied hat nun eine eigene Pflegeschule

Am 1. September hat das Heinrich-Haus eine eigene Pflegeschule eröffnet. 17 Auszubildende haben an dem Tag ihre generalistische Ausbildung gestartet. Bei der offiziellen Eröffnung am 24. September gab es viel Lob aus der Politik.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Auch wenn es in den letzten Tagen nachmittags mit warmen Temperaturen und Sonnenschein noch nicht den Anschein hatte, so lassen die nebligen Morgen mit Temperaturen im einstelligen Bereich keinen Zweifel zu: Es ist Herbst geworden, auch im Zoo Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Karate: Samira Mujezinovic ist Deutsche Vizemeisterin

Puderbach. Samira Mujezinovic schafft es bei den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse gleich bei ihrer ersten Teilnahme ...

OB Einig übermittelt Glückwünsche an Goldjungen Walscheid

Neuwied. Walscheid war dort mit seinen Kolleginnen und Kollegen im Zeitfahr-Mix zu Gold gefahren. „Das war eine überragende ...

Leichtathletikfest in Dierdorf

Dierdorf. Die unter Beachtung der Corona-Auflagen gut organisierte Veranstaltung begann mit Einlagewettbewerben über 100 ...

Lisa-Marie Peters RV Kurtscheid siegt mit Toledo

Kurtscheid. "Ich reite aus Leidenschaft und widme mein Leben dem Reitsport und den Pferden", sagt die 19-Jährige aus dem ...

SG Grenzbachtal konnte keine Punkte in den Lokalderbys erzielen

Marienhausen. Das Spiel der ersten Mannschaft ging mit 5:3 verloren. In der 10. Minute ging die SG Grenzbachtal durch Niklas ...

Ellinger Jungs mit starken Auswärtsspielen

Straßenhaus. Der gastgebende VfL Oberlahr ist eines der Topteams der Kreisliga B und stand ungeschlagen in der Spitzengruppe. ...

Weitere Artikel


Vorsicht: Schockanrufe in Bendorf

Bendorf. Es wurde meist eine Notsituation eines nahen Verwandten vorgetäuscht, um letztendlich Geldforderungen aussprechen ...

Führungswechsel im Löschzug Waldbreitbach

Waldbreitbach. Fred Rams, der das Amt des Wehrführers über acht Jahre Inne hatte, konnte aus beruflichen Gründen die zeitintensive ...

Italien wird Europameister - Neuwied außer Rand und Band

Neuwied. Nachdem der Sieg der Italiener in der Europameisterschaft über England feststand, gab es für die italienischen Fans ...

Nicole nörgelt… über die endlose Fahrt des Corona-Express

Erster Halt: England.
Wir bitten um Entschuldigung für den Taumel der Fußball-Fans, das ist hier in den letzten 50 Jahren ...

Viel Arbeit für die Polizei Neuwied

Neuwied. Am Freitag kontrollierte eine Streife der Polizei Neuwied gegen 10.45 Uhr einen PKW in der Dierdorfer Straße. Bei ...

Buchtipp: „Rupert Undercover - Ostfriesische Jagd“ von Klaus-Peter Wolf

Dierdorf/Frankfurt am Main. Gangsterboss George alias Wilhelm Klempmann weint, denn Carl und Heiner sind tot. Frederico Müller-Gonzáles, ...

Werbung