Werbung

Nachricht vom 05.07.2021    

Weiterbildung der IHK-Akademie Koblenz erhält Auszeichnung

Zum sechsten Mal in Folge gelang es der IHK-Akademie Koblenz e. V. für eine ihrer Weiterbildungen die anerkannte Auszeichnung der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien zu erhalten: das Comenius-EduMedia-Siegel für das Fernstudium Geprüfte Personalfachkaufleute.

Stolz und Freude in der IHK-Akademie Koblenz über die Auszeichnung. Foto: IHK

Koblenz. In einem zweistufigen Bewertungsverfahren werden hierbei vor allem die pädagogischen, inhaltlichen und gestalterischen Elemente der eingereichten Bildungsangebote begutachtet und herausragende digitale Konzepte ausgezeichnet.

Das in diesem Jahr ausgezeichnete Fernstudium der IHK-Akademie Koblenz zur Vorbereitung auf den IHK-Fortbildungsabschluss als Personalfachkaufmann/-frau sticht dabei mit seinem didaktischen Ansatz hervor: Für einen umfassenden Wissensaufbau zu allen wichtigen Themen im Personalbereich kombiniert das Fernstudium zeit- und ortsunabhängige Online-Lerneinheiten mit Präsenzworkshop-Elementen am Campus sowie der hochwertigen Betreuung durch qualifizierte Tutorinnen und Tutoren.

„Die Qualität einer Weiterbildungsmaßnahme hängt von den zielgruppengerechten Methoden und einem engen Praxisbezug ab,“ erklärt Dr. Sabine Dyas, Geschäftsführerin der IHK-Akademie Koblenz, „und genau auf diese Aspekte legen wir bei unseren Lehrgängen und Seminaren besonderen Wert. Dies wird uns jetzt auch erneut durch die Auszeichnung mit dem Comenius-EduMedia-Siegel bestätigt.“

Dass von dem Konzept des Fernstudiums die Teilnehmenden profitieren, bestätigt Sarah Pfahl, Produktmanagerin für die Angebote im Fernstudium der Akademie: „Unsere Teilnehmenden berichten uns, dass es ihnen durch die größere Flexibilität der Lerneinheiten leichter fällt, die Weiterbildung in ihr berufliches und privates Leben zu integrieren. Sie können sich das Lernen einerseits freier einteilen und haben durch die enge Betreuung doch immer Unterstützung, wenn man sie braucht.“



Das Angebot mit wenig Präsenzanteilen bietet darüber hinaus für Teilnehmende mit längeren Anfahrtszeiten, zum Beispiel aus dem ländlichen Raum, den Vorteil von geringen Fahrkosten und mehr Zeitsouveränität.

Mit Abschluss des Fernstudiums gehören die Teilnehmenden zu den umfassend qualifizierten Spezialisten im Personalwesen. Die Inhalte reichen von arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Themen über die Gestaltung der Personalplanung und des Personalmarketings bis hin zur Personal- und Organisationsentwicklung.

Der nächste Kurs startet ab dem 24. September 2021 und umfasst einen Zeitraum von 12 Monaten. Anmeldungen sind noch möglich, weitere Informationen erhalten Sie unter ihk-akademie-koblenz.de und direkt bei Sarah Pfahl (pfahl@ihk-akademie-koblenz.de, Telefon: 0261/3047171). (PM)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Wirtschaftsministerin Schmitt zu Besuch bei WDS in Rengsdorf

Rengsdorf. Die Ministerin informierte sich über die Ursprünge des Unternehmens Winkler und Dünnebier Süßwarenmaschinen (WDS) ...

Westerwald-Brauerei: ISO-Einführung und Zertifizierung in zwölf Monaten

Hachenburg. Die DIN ISO 9001 ist eine Norm für Qualitätsmanagementsysteme und legt die Anforderungen an diese fest. Zugleich ...

Sortiment erweitert: EPG Pausa aus Eichelhardt produziert neue Atemschutzmasken

Eichelhardt. Mit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 hat sich die Firmenleitung sofort entschlossen, durch das Steigen der ...

Horper: Wir brauchen eine schlagkräftige Landwirtschaft für unsere Gesellschaft

Koblenz. Horper: „Wir brauchen eine schlagkräftige Landwirtschaft, um künftig allen Anforderungen der Gesellschaft gerecht ...

HwK Koblenz begrüßt Unternehmerinnenverbände aus Westbalkanstaaten und der Ukraine

Koblenz. „Diese Gespräche führen wir im Rahmen unser Projektarbeit schon seit vielen Jahren durch“, begrüßte HwK-Hauptgeschäftsführer ...

WDS lud zum Schüler-Eltern-Infotag ein

Rengsdorf. Jeder der fünf Ausbildungsberufe und der zwei dualen Studiengänge des Unternehmens für Sondermaschinenbau konnte ...

Weitere Artikel


Versicherungsschutz im Homeoffice: Gesetzesänderung tritt in Kraft

Andernach/Region. Versichert waren neben der eigentlichen Arbeitstätigkeit auch sogenannte Betriebswege wie der Weg zum Drucker ...

Schnelle Autofahrer, Ruhestörungen und glückliche Jugendliche

Geschwindigkeitsmessungen
Linz. Gemeinsam mit Beamten der Polizeiinspektion Straßenhaus führte die Polizeiinspektion Linz ...

VC Neuwied startet mit Heimspiel gegen Rote Raben in 1. Bundesliga

Neuwied. Die Deutsche Volleyball-Liga (VBL) veröffentlichte jetzt den Spielplan für die Saison 2021 / 2022, der auf der Geschäftsstelle ...

„Im Hof stand das Plumpsklo“ – So war die Kindheit auf dem Land

Altenkirchen. Die Familie lebte zusammen in einem Haus, auch losledige Tanten und alte Junggesellen gehörten dazu. Sie unterstützten ...

Wandern statt singen

Neuwied. Wanderführer Hans Hartenfels forderte die Truppe zu mindestens physisch und führte über den alpinen Anstieg „Schlangepäddsche“ ...

Holz-Krise: Regionale Akteure wollen an Übergangslösung arbeiten

Dierdorf. Miteinander reden. Das ist meist der erste und vielleicht wichtigste Schritt auf dem Weg zur Lösung eines Problems. ...

Werbung