Werbung

Nachricht vom 04.07.2021    

Feuerwehr Waldbreitbach erhält Spende vom Campingplatz Wiedhof

Im Juli 2020 heulten in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Sirenen in Waldbreitbach und den Nachbar-Wehren. Gemeldet wurde ein Wohnwagenbrand auf dem Campingplatz Wiedhof in Waldbreitbach.

Von Links: Christiane Kalteis (Eigentümer), Harry Baumann (Initiator Spendenaktion) Timo Rams Wehrführer, Christian Kalteis (Eigentümer) Jürgen Dorsch (Pächter Gastronomie) Frank Hoffmann (stellv. Wehrführer). Fotos: Feuerwehr

Waldbreitbach. Auf Anfahrt der ersten Einsatzkräfte konnte man schon von weit her einen gefährlich glühenden Feuerschein erkennen und bei Eintreffen der Einsatzkräfte auf dem Campingplatz stand das Gebäude mit angrenzenden Unterständen im Vollbrand.

Durch das schnelle Eingreifen der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Waldbreitbach konnte mittels Tanklöschfahrzeug direkt Wasser abgegeben werden, um eine Ausbreitung der Flammen zu stoppen. Die angrenzenden Anwohner hatten bereits ihre Unterkünfte verlassen und waren über die schnelle Brandentwicklung erschrocken.

Durch nachrückende Einheiten aus den Ortschaften Roßbach, Hausen, Niederbreitbach, Breitscheid die Tanklöschfahrzeuge aus Melsbach und Rengsdorf konnte der Brand mit diesem massiven Aufgebot schnell unter Kontrolle gebracht, das Ausbreiten des Feuers verhindert und ein noch größerer Schaden von anderen Gebäuden abgewendet werden.

Diese Schreckensnacht ist jetzt ein Jahr her und ist immer noch Thema auf dem Campingplatz in Waldbreitbach, so wie das Betreiberehepaar Christiane und Christian Kalteis mitteilt. Die damals professionell geleistete Arbeit der Feuerwehr und das Zusammenspiel der einzelnen Einheiten miteinander, hatte damals wie heute alle Bewohner, den Pächter der örtlichen Gastronomie und den Betreiber des Campingplatz Wiedhof nachhaltig beeindruckt.



Aus Dankbarkeit das keine weiteren Gebäude in Mitleidenschaft gezogen wurden, haben die Camper unter der Regie von Jürgen Dorsch, Pächter der Gastronomie des Campingplatzes, eine Spendenaktion gestartet und haben 400 Euro von allen Spendenwilligen zusammengetragen.

Diese Spende hat die Wehrführung Waldbreitbach stolz und stellvertretend für die anderen damals beteiligten Wehren in Empfang genommen und bedankten sich für die großzügige Spende bei allen beteiligten. Dies ist eine tolle Geste und eine Wertschätzung unserer täglichen Arbeit, so die beiden Vertreter der Feuerwehr.



Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: 40 Fälle über das Wochenende - Quarantänezeiten verkürzt

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Montag, dem 20. September 40 neue Corona-Infektionen im Kreis über das Wochenende. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 383. Die Quarantänezeiten wurden durch eine Landesverordnung verkürzt.


WTG-Schülerinnen für Deutschen Engagementpreis nominiert

Es geht um das Rennen beim Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2021. Dieser wird für ehrenamtliches und gemeinnütziges Engagement in Deutschland vergeben. In diesem Jahr sind bundesweit 403 Gruppierungen oder Einzelpersonen für bürgerschaftliches Engagement nominiert.


Unfälle, Diebstahl und große Gruppe von Streithähnen

Die Wochenendmeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 17. bis 19. September berichtet von Diebstahl, einer großen Gruppe von Streithähnen und Unfällen.


Tierschutz Siebengebirge: Rückblick und Vorstandswahl

Am Freitag, dem 10. September kamen 40 Mitglieder ins ‚Hotel am Markt‘ in Bad Honnef-Aegidienberg, um an der Mitgliederversammlung des "Tierschutz Siebengebirge" teilzunehmen.


Motorradfahrer stürzt durch Fahrfehler und verletzt sich schwer

Die Polizei Straßenhaus berichtet aktuell von einem schweren Motorradunfall in Wiedbachtal. Daneben mussten sich die Beamten unter anderem noch mit Graffiti-Schmierereien in Raubach befassen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Oldtimerfreunde stehen zusammen

Neuwied/Andernach. Josef Dünchel, Vorsitzender der Oldtimerfreunde Andernach, hatte mit seinen Clubkollegen zu diesem Benefiztreffen ...

SPD-Reparaturwerkstatt wieder offen

Engers. Wegen des riesigen Andrangs ist eine Anmeldung erforderlich unter engerspd@gmx.net oder Telefon 0151-50631226.
...

Mietbetrug, Diebstahl und Betäubungsmittel

Mietbetrug und Diebstahl
Unkel. Ein Mieter eines Gasthauses hat entgegen der vertraglichen Vereinbarung die letzten Mieten ...

Bobbycars für die Kita „Strünzer Pänz“ in Linz

Linz. Diese Fahrzeuge wurden bei dem Kinderfest der Werbegemeinschaft Linz im August genutzt, um die Rennstrecke von der ...

Feierstunde: Gedenktafel am Ort der Synagoge

Oberbieber. Seitdem war die einst bedeutende Synagoge im heutigen Neuwieder Stadtteil Oberbieber regelrecht „verschwunden“: ...

Motorradfahrer stürzt durch Fahrfehler und verletzt sich schwer

Schwerverletzter Motorradfahrer
Hausen. Am Sonntagmittag befuhr ein Motorradfahrer die Landesstraße 257 aus Richtung Hausen ...

Weitere Artikel


Martin Diedenhofen: Aufruf zum Mitgestalten

Altenkirchen/Neuwied. Unter Mitgestalten steht auch die nun ausgespielte Plakatkampagne an einigen Orten im Wahlkreis. Ziel ...

Realschule plus Puderbach spendet 53 neue Bäume

Puderbach. Doch die Jugendlichen sahen sehr bald, dass die Trockenheit und der Borkenkäfer dem Wald sehr zugesetzt hatten. ...

Auf Reisen zu Hause Energie einsparen

Dierdorf. Als einfachsten Schritt sollte der Verbraucher vor der Abreise alle nicht benötigten elektrischen Geräte ausschalten ...

Auffahrunfall mit Linienbus, Schlägereien und mehr

Verkehrsunfall
Neuwied. Am 2. Juli, gegen 17:37 Uhr kam auf der Engerser Landstraße zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten ...

Amnesty International Neuwied: Mahnwache für die Uiguren

Neuwied. Susanne Kudies, die Sprecherin der Neuwieder Gruppe der Menschenrechtsorganisation, erklärte dazu, Amnesty International ...

Nicole nörgelt... über Corona-Trägheit und Schweinehunde

Da gab es doch mal andere Zeiten. Früher konnte ich es kaum erwarten, dass es Wochenende wird und ich mich ins Getümmel und ...

Werbung