Werbung

Nachricht vom 04.07.2021    

Radweg zwischen Oberraden und Urbach ist fertig

Mit dem Rad vom Rengsdorfer Land bis nach Puderbach? Eine bisher ärgerliche Lücke zwischen den beiden Radwegenetzen ist nun geschlossen: Der Radweg zwischen Oberraden und Urbach ist fertig und erspart Radfahrern unter anderem den gefährlichen Umweg über die Autobahnbrücke entlang der L 265.

Vertreter der Kommunen, Behörden und ausführenden Firmen trafen sich zur Radweg-Freigabe. (Foto: red)

Oberraden. Kürzlich trafen sich Vertreter der Kommunen, des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz und der ausführenden Firmen, um das Wegestück auch offiziell freizugeben. „Radwegebau ist ein Zukunftsthema“, betonte dabei LBM-Leiter Bernd Cornely. Für die Verbandsgemeinden Rengsdorf-Waldbreitbach und Puderbach war „Ausbau der Radwegeverbindung Rengsdorf – Puderbacher Land, Abschnitt Oberraden“ dann auch ein Anliegen mit einer längeren Vorgeschichte: Nach einem gescheiterten Versuch, den Bau über die europäischen Leader-Mittel finanziell fördern zu lassen, hatte der Zuwendungsantrag beim LBM schließlich Erfolg und das Land steuerte 77.000 Euro für die rund 175.000 Euro teure Maßnahme bei.

Der Bau selbst, geplant vom Neustädter Büro Dittrich, ging dann vergleichsweise rasch vonstatten, Baubeginn war Mitte Mai. Dabei herausgekommen ist ein 2,80 bis 3 Meter breiter Radweg, der einen bisher geschotterten Feldweg ersetzt und nun zur Verkehrssicherheit aller Benutzer in Asphaltbauweise ausgebaut ist. Sogar als Wirtschaftsweg ist der neue Ausbau künftig nutzbar. Für die Kommunen, so unterstrich Rengsdorf-Waldbreitbachs Bürgermeister Hans-Werner Breithausen, ist die Fahrradtrasse aber vor allem ein „Meilenstein im Radwegekonzept“. Und auch Oberradens Ortsbürgermeister Achim Braasch freut sich über den gelungenen Ausbau, auch wenn die Gemeinde dafür Geld auf den Tisch legen muss: Weil der LBM Radwege nur bis zu einer Breite von 2,50 Metern fördert, übernimmt die Ortsgemeinde den zusätzlichen Überschuss aus eigener Tasche. (red)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


„LUMAGICA“ bringt das Rasselstein-Gelände Neuwied zum Leuchten

Heute (24. September) eröffnet der magische Lichter-Park „LUMAGICA“ Neuwied erstmals seine Tore für die Besucher. Das in Teilen stillgelegte Rasselstein-Gelände wird sich für sechs Wochen in eine leuchtende Zauberwelt verwandeln. Nach Bergen, Malmö, Vancouver und New York reiht sich Neuwied in die Liste illustrer und illuminierter Veranstaltungsorte ein.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 24. September 26 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 312. Intensivbettenauslastung steigt leicht auf 4,28. Der Kreis bleibt bei allen drei Leitindikatoren in der untersten Warnstufe 1.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Am Donnerstag, dem 23. September um 14 Uhr kam es auf der Landstraße 251 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Der Führerschein ist wohl lange weg.


Heinrich Haus Neuwied hat nun eine eigene Pflegeschule

Am 1. September hat das Heinrich-Haus eine eigene Pflegeschule eröffnet. 17 Auszubildende haben an dem Tag ihre generalistische Ausbildung gestartet. Bei der offiziellen Eröffnung am 24. September gab es viel Lob aus der Politik.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Auch wenn es in den letzten Tagen nachmittags mit warmen Temperaturen und Sonnenschein noch nicht den Anschein hatte, so lassen die nebligen Morgen mit Temperaturen im einstelligen Bereich keinen Zweifel zu: Es ist Herbst geworden, auch im Zoo Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ausgezeichnet: Bad Honnef ist Vorbild für nachhaltige Entwicklung

Bad Honnef. Andrea Ruyter-Petznek, Leiterin des Referats Bildung in Regionen, Bildung für nachhaltige Entwicklung im Bundesministerium ...

Jörg Backhaus neuer Vorsitzender des DRK-Ortsvereins

Vettelschoß. Die letzten zwei Jahre waren geprägt von der pandemischen Lage und aktive Mitglieder des DRK-Ortsvereines waren ...

Heinrich Haus Neuwied hat nun eine eigene Pflegeschule

Neuwied. Dem Mangel an Fachkräften entgegenwirken, neue Ausbildungsangebote für junge Erwachsene schaffen und gleichzeitig ...

Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Neuwied. Diese Veränderung geht auch an den Tieren nicht spurlos vorbei: Die Trampeltiere zum Beispiel bekommen allmählich ...

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

St. Katharinen. Ein 58-jähriger Mann befuhr mit seinem Seat sehr langsam die L 251, aus Richtung Linz kommend in Richtung ...

Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Weitere Artikel


Nicole nörgelt... über Corona-Trägheit und Schweinehunde

Da gab es doch mal andere Zeiten. Früher konnte ich es kaum erwarten, dass es Wochenende wird und ich mich ins Getümmel und ...

Amnesty International Neuwied: Mahnwache für die Uiguren

Neuwied. Susanne Kudies, die Sprecherin der Neuwieder Gruppe der Menschenrechtsorganisation, erklärte dazu, Amnesty International ...

Auffahrunfall mit Linienbus, Schlägereien und mehr

Verkehrsunfall
Neuwied. Am 2. Juli, gegen 17:37 Uhr kam auf der Engerser Landstraße zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten ...

Buchtipp: Limes. Land und Leute - Der raetische Limes in Mittelfranken

Dierdorf/Oppenheim. Im Band 4 der Schriften aus dem „LIMESEUM“ Ruffenhofen geht es um den 69,3 Kilometer langen Limesabschnitt ...

Prüfungsvorbereitungskurse für Kaufleute

Koblenz. Sind Sie kurz vor dem Abschluss Ihrer kaufmännischen Berufsausbildung? Möchten Sie sich intensiv auf Ihre schriftliche ...

„Wäller Markt“ soll das regionale Gegenstück zu Amazon & Co. werden

Westerwald. Der Online-Handel boomt. Die Zuwachsraten sind enorm. Auch der Corona-Pandemie sei „gedankt“. Nicht nur Jeff ...

Werbung