Werbung

Nachricht vom 26.06.2021    

Neue Homepage der Stadt Bendorf ist online

Moderner, nutzerfreundlicher und mit zusätzlichen Inhalten - die Internetseite der Stadt Bendorf www.bendorf.de präsentiert sich ab sofort in neuem Design sowie mit einer verbesserten Menüführung und neuen Funktionen.

Die Stadt Bendorf präsentiert sich mit einer neuen Homepage. Foto: Stadt Bendorf

Bendorf. So haben Nutzer über die Suchfunktion nun einen direkten Zugriff auf die Inhalte der Bürgerinformations-Plattform rlpDirekt. Diese vereint sämtliche verwaltungs- und regionalspezifischen Informationen aus Bund, Land und Kommunen in einem zentralen Portal und ist damit bevorzugte Anlaufstelle in unterschiedlichsten Fragen und Lebenssituationen. Mit dem Zugang zu Formularen und Online-Diensten macht die Stadtverwaltung einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Digitalisierung der Verwaltungsleistungen.

Bürgerinnen und Bürger können ihren Behördengang besser vorbereiten und Anträge zum Teil online einreichen. Der Zugang zum Bürgerinfoportal mit Terminen und Unterlagen aus Rat- und Ausschusssitzungen, wurde prominent auf der Startseite platziert, um mehr Transparenz zu schaffen. Auch die Online-Jobbörse und die aktuellen Ausschreibungen sind mit einem Klick zu erreichen. Um die Orientierung noch weiter zu erleichtern, gibt es durch die Einbindung der neuen Rubrik „Schnell gefunden" im unteren Teil der Startseite jetzt auch die Möglichkeit, direkten Zugriff auf häufig gesuchte Themen zu nehmen.

Je nach Verwendung des Endgerätes erscheinen am linken Bildschirmrand der Hauptnavigation sechs Icons zur schnellen Auffindbarkeit von Ansprechpartner bei der Verwaltung, wichtigen Notrufnummern, dem Mängelmelder, Veranstaltungs- und Unterkunftsübersicht und dem Formularserver.

Direkte Verlinkungen zu den städtischen Social-Media-Kanälen Facebook, Instagram und YouTube sind ebenfalls auf der Startseite zu finden. Weitestgehend unverändert geblieben ist die Menüstruktur. Unter den vier Hauptnavigationspunkten „Stadt und Bürger“, „Tourismus“, „Kultur“, „Wirtschaft und Verkehr“ und „Verwaltung und Rat“ öffnen sich sogenanntes Megamenüs, in denen sich der User schnell orientieren kann. Wer auf Anhieb doch nicht das Gewünschte findet, kann seine Suchanfrage im entsprechenden Feld am oberen Rand der Homepage eingeben.

Das Informations- und Reservierungssystem Deskline zur Suche von Veranstaltungen, Unterkünften und touristischen Einrichtungen wurde in die Website eingebettet, so dass die Inhalte direkt abrufbar sind. Es gibt zudem eine Schnittstelle zum Amtsblatt Kleeblatt des Linus-Wittich-Verlages, so dass die neuesten Artikel auch auf www.bendorf.de ausgespielt werden.



Im Zuge des Website-Relaunches wurden auch die Inhalte überarbeitet, so zum Beispiel im Bereich Kitas. Die städtischen Kindertagesstätten sind jetzt alle mit einer eigenen Unterseite vertreten, auf der sie ihre Einrichtungen für interessierte Familien sowie mögliche Bewerberinnen und Bewerber vorstellen.

Auch ästhetisch ist die neue Website ein großer Schritt nach vorne: Denn die Online-Präsenz ist das digitale Aushängeschild einer Stadt. Für viele Besucher und Personen, die sich für einen touristischen Aufenthalt oder einen Zuzug interessieren, ist sie der erste Anlaufpunkt. Gerade beim Bereich Tourismus und der Präsentation der Sehenswürdigkeiten setzt die Stadtverwaltung auf großflächige attraktive Bilder im beweglichen Slider-Format.

„Vor allem in Zeiten der Digitalisierung ist eine anwenderfreundliche und attraktive Homepage unabdingbar, denn schließlich ist sie sowohl für unsere Bürgerinnen und Bürger als auch für unsere Gäste eine wichtige Plattform", erklärt Bürgermeister Christoph Mohr, der den 23. Juni als „Tag des öffentlichen Dienstes“ zum als Veröffentlichungstermin für die Homepage machte und Funktionen und Besonderheiten in einem YouTube-Video präsentierte.

Die Darstellung der Website passt sich automatisch den zahlreichen Endgeräten an – egal ob Smartphone, Tablet oder Desktop-PC, zudem gibt es barrierefreie Elemente wie die Möglichkeit, die Schriftgröße anzupassen. Künftig soll auch das Thema Leichte Sprache eine Rolle spielen.

Mit der Veröffentlichung der Homepage werden die Arbeiten daran nicht abgeschlossen sein. Im laufenden Betrieb werden sicher noch die ein oder anderen Anpassungen nötig – Hinweise und Anregungen nimmt die Stadtverwaltung gerne per Mail an presse@bendorf.de entgegen.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwälder Rezepte - Selbstgemachte Kartoffelkroketten

Dierdorf. Zutaten für vier Portionen:
800 Gramm mehligkochende Kartoffeln
20 Gramm Butter
2 Eigelbe
3 Esslöffel Mehl
1 ...

Flucht nach Verkehrsunfall in Niederwambach: Polizei sucht Zeugen

Niederwambach. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet von einem Unfall, der sich am Dienstag (28. Mai) gegen 17.15 ...

Nächtlicher Einbruch in Linzer Café - Polizei sucht Zeugen

Linz am Rhein. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein mitteilt, kam es in der Rheinstraße in Linz in der Nacht vom Dienstag ...

Freiwillige im Einsatz: Wie Schutzhütten und Ruhebänke in Oberbieber gepflegt werden

Neuwied-Oberbieber. Jedes Frühjahr sind die Hütten zu reinigen und die Außenbereiche freizuschneiden und aufzuräumen. Doch ...

SPD Neuwied setzt sich für mehr Klimaschutz in der Stadtentwicklung ein

Neuwied. In der laufenden Wahlperiode waren bei den städtischen Ausschusssitzungen überwiegend Informationen und Kenntnisnahmen ...

Amnesty International: Klimaschützer in Kolumbien bedürfen Unterstützung

Neuwied. Die Folgen von Bergbau und Ölindustrie haben in den Südamerika verheerende Folgen auf die Umwelt und die Lebensbedingungen ...

Weitere Artikel


Dialog-Display zur Verbesserung der Schulwegsicherheit

Windhagen. Mit dem Dialog-Display werden die Verkehrsteilnehmer darauf hingewiesen, dass sie bitte langsam fahren sollen. ...

Bei den Festspielen legt Florian Schröder einen „Neustart“ hin

Neuwied. Alles soll eindeutig sein und ist doch so paradox: „Während wir mit Hochgeschwindigkeit der Apokalypse entgegensegeln, ...

Leserbrief zum Freibad im Aubachtal Oberbieber

„Kern der Botschaft nicht verstanden
In dem Leserbrief unseres SPD-Ortsvereines haben wir sehr deutlich gemacht, dass es ...

Deichwelle wird mit Rutschenpark und Lehrschwimmbecken deutlich aufgewertet

Neuwied. Die Investitionen in Höhe von insgesamt 9,4 Millionen Euro sollen nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit in der Region ...

Grundausbildung bei Feuerwehr in VG Rengsdorf-Waldbreitbach

Rengsdorf. Da auf Grund der Pandemie keine Ausbildung durch den Landkreis stattfindet, wurde die bedingt durch Corona immer ...

"Flitzer" stört Fußballspiel in Erpel

Erpel. Bei einem Hobbyspiel auf dem Fußballplatz Erpel wurde ein "Flitzer" gemeldet, welcher nicht unerheblich ins laufende ...

Werbung