Werbung

Nachricht vom 24.06.2021    

Der Klimawandel ist vor unserer Haustüre angekommen

Infolge der Dürresommer in den letzten Jahren und der damit verbundenen Borkenkäferproblematik sind sämtliche Nadelwaldbestände in unserer Region abgestorben. Mehr als die Hälfte des Waldgebiets der Gemeinde Puderbach ist betroffen.

Foto: VVV

Puderbach. In den kommenden Jahren braucht es erhebliche Anstrengungen zur Wiederbewaldung. Die Gemeinde Puderbach setzt auf eine Kombination verschiedener Strategien wie die Nutzung von Naturverjüngung und gezielte Pflanzungen, um den Wald klimaresilient zu machen.

In einem neuen Projekt wollen Gemeinde sowie Verkehr- und Verschönerungsverein Puderbach die unterschiedlichen Ansätze zur Waldentwicklung für die Bevölkerung erlebbar machen und den Menschen in der Region gleichzeitig die Möglichkeit geben, sich aktiv in die Wiederbewaldung einzubringen. Geplant ist die Einrichtung eines Klimawalds im Bereich zwischen der Grillhütte Mousemich und Reichenstein. Er wird sich in mehrere Teilflächen gliedern, auf denen auf vergleichsweise engem Raum verschiedene Waldentwicklungsansätze zum Einsatz kommen.

So werden auf einer Fläche beispielsweise die abgestorbenen Nadelbäume verbleiben, eine andere ehemalige Fichtenfläche der Naturverjüngung überlassen und ein älterer Buchen- und Eichenbestand als sogenanntes Waldrefugium geschützt. Zusätzlich soll ein Bürgerwald entstehen, der unter tatkräftiger Mithilfe der Bevölkerung mit klimaresilienten Baumarten neu gepflanzt wird.

Zukünftig kann der Klimawald für waldpädagogische Aktivitäten genutzt werden. Aber er wird natürlich auch jederzeit für einen Spaziergang offenstehen, der einen Eindruck vom Stand der Wiederbewaldung in unserer Region vermittelt. Entwickelt wird der Klimawald über einen längeren Zeitraum. Im Spätherbst dieses Jahrs sind erste Pflanzungen geplant, wobei die konkreten Termine von der Verfügbarkeit der Setzlinge abhängen.



Wer die Pflanzmaßnahmen finanziell unterstützen möchte, spendet bitte auf folgendes Konto: Verkehrs- und Verschönerungsverein Puderbach e.V., IBAN: DE46 5739 1800 0098 2226 00 (Westerwaldbank), Stichwort: Klimawald Puderbach. Ab einem Spendenbetrag von 20 Euro stellt der VVV gerne auf Wunsch eine Spendenbescheinigung aus. Ergänzend ist eine LEADER-Förderung beantragt.

Wer bei den Pflanzungen auch - oder lieber mit anpacken möchte, kann sich zudem schon jetzt bei Patrick Rudolph melden, 02684/976937, patrick.rudolph@posteo.de.

Kitas und Schulen steht der Klimawald zukünftig für ihre Aktivitäten im Bereich der Natur- und Umweltbildung offen. Darüber hinaus freuen sich die Organisatoren aber natürlich auch über konkrete Mithilfe bei den Pflanzmaßnahmen in diesem Jahr sowie Ideen und tatkräftige Unterstützung bei der weiteren Entwicklung in den Folgejahren (zum Beispiel durch eine Natur-AG, im Rahmen einer Projektwoche, oder ähnlichem). Möglichkeiten gibt es eine Menge, aber es ist auch bewusst, dass Corona-bedingt aktuell nicht der optimale Zeitpunkt ist, um diese zu konkretisieren.
(PM Verkehrs- und Verschönerungsverein Puderbach)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Hund fällt Spaziergänger an und verletzt ihn im Gesicht

Am Samstag, dem 16. Oktober wurde im Bereich der Heldenbergstraße in Neuwied-Irlich im Zeitraum zwischen 16 und 17 Uhr ein Spaziergänger durch einen frei laufenden Hund gebissen und hierbei erheblich im Gesicht verletzt.


Region, Artikel vom 17.10.2021

Handybenutzung bringt Radfahrer ins Gefängnis

Handybenutzung bringt Radfahrer ins Gefängnis

Hätte ich mal mein Handy stecken lassen, wird sich ein Fahrradfahrer in Neuwied gedacht haben. Die Kontrolle der Polizei brachte Ungemach zutage. Daneben musste sich die Polizei Neuwied am Freitag und Samstag mit mehreren Vergehen unter Alkohol und Drogen befassen.


Region, Artikel vom 17.10.2021

Zwei Verkehrsunfälle - ein Beteiligter flieht

Zwei Verkehrsunfälle - ein Beteiligter flieht

Die Polizei Linz berichtet von zwei Unfällen am Samstag. In einem Fall lag offensichtlich ein medizinischer Notfall vor. In St. Katharinen wurde ein geparkter PKW beschädigt. Der Verursacher fuhr einfach weiter.


Damen des SV Rengsdorf erhalten großzügige Spende

Dieser Tage konnte sich die Mädchen- und Damenabteilung des SV Rengsdorf unter der sportlichen Leitung von Martin Möllmeier freuen. Die Blum-Stiftung überreichte einen Scheck über 4.200 Euro zur Förderung der weiblichen Jugendarbeit im Verein.


Region, Artikel vom 16.10.2021

18-Jährige bei Unfall verletzt

18-Jährige bei Unfall verletzt

Am Samstag, dem 16. Oktober, gegen 8:45 Uhr, befuhr eine 18-jährige Fahrerin die L256 aus Richtung Roßbach kommend in Fahrtrichtung Linz am Rhein. Es kam zum Unfall, bei dem die Frau verletzt wurde.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

Ja, wir sind schon längst mittendrin im „Krieg der Stern*innen“, wie eine große Tageszeitung neulich wetterte. Und ich bin ...

Unfälle in Neustadt und Linz

Unfall unter Alkoholeinfluss
Neustadt. Zu einem Verkehrsunfall unter dem Einfluss von Alkohol kam es in der Nacht auf Sonntag, ...

Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Montabaur. Bei zwei Unfällen kamen Personen zu Schaden. Es handelte sich glücklicherweise jedoch nur um leichte Verletzungen. ...

Zwei versuchte Einbrüche in Bendorf

Bendorf. Bereits am Freitagabend konnte durch die Eigentümerin eines Gartengrundstücks beim Sayner Bahnhof beobachtet werden, ...

Handybenutzung bringt Radfahrer ins Gefängnis

Neuwied-Heimbach. Ein 30-jähriger Radfahrer wurde am Samstagnachmittag (16. Oktober) von der Polizei in Heimbach kontrolliert, ...

60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Weitere Artikel


Mobilität im ländlichen Raum – angebunden oder abgehängt?

Koblenz. Einige Kernaussagen der Experten finden Sie nachfolgend in der Zusammenfassung:
Prof. Dr. Meike Jipp, Leiterin ...

1.049.556 Euro an Bundeswaldprämie für Waldeigentümer im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Von der Förderung werden im Kreis 46 Kommunen profitieren. Die Bundeswaldprämie soll zum Erhalt und zur nachhaltigen ...

Neue Schaukel für St. Margaretha KiTa in Heimbach-Weis

Neuwied. Um den Kindern im täglichen Spielbetrieb eine weitere Beschäftigung zu ermöglichen hatte sich die St. Margaretha ...

Familien zum Mitgärtnern gesucht

Neuwied. Noch 15 weitere Gartentandems können eine kostenlose Grundausstattung für daheim, bestehend aus einer Schubkarre, ...

Statt Bolivien-Kleidersammlung: Beim Spendenlauf mitmachen

Neuwied. Im Bereich der Pfarreiengemeinschaft St. Matthias bieten die Pfadfinder vom Oberbieberer Stamm St. Bonifatius deshalb ...

Aegidienberg-Mitte: Neuer Wohnraum und Erinnerungsort an ehemaliges Kloster

Bad Honnef. Auf dem Gelände des neuen Häuserensembles an der Ecke Klosterstraße/Am Kirchberg stand das ehemalige Kloster, ...

Werbung