Werbung

Nachricht vom 18.06.2021    

Änderungen bei Corona-Testzentren in VG Bad Hönningen

Der landesweite Rückgang der Nachfrage an Testungen spiegelt sich auch in den drei Testzentren der Verbandsgemeinde Bad Hönningen wider. Das breite Angebot, das mit Hilfe der vielen ehrenamtlichen Helfern in den letzten Monaten geschaffen und betrieben wurde, wird daher entsprechend der aktuellen Situation verkleinert.

Bad Hönningen. Konkret bedeutet dies die Schließung der Testzentren in der Stadt Bad Hönnigen und in Leutesdorf nach dem 29. Juni. Bürgermeister Jan Ermtraud dankt allen ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement in den Testzentren Bad Hönningen, Leutesdorf und Rheinbrohl und generell für die Bereitschaft aktiv an der Bekämpfung der Pandemie mitzuwirken. „Seit dem 22. März leisten unsere Ehrenamtler und Ehrenamtlerinnen nun hervorragende Arbeit.“ Zunächst galt es für alle gemeinsam die organisatorischen Strukturen auf- und später immer weiter auszubauen und zu verbessern. Ermtraud weiß: „Das war nur möglich, weil sich nach unseren Presseaufrufen im März so viele Freiwillige gemeldet hatten und weil jede und jeder Beteiligte sich mit vollem Einsatz bei den Testungen und darüber hinaus auch an der ständigen Weiterentwicklung unserer Testzentren eingesetzt hat.“

Unzählige ehrenamtliche Test-Stunden, auch an Feiertagen und Wochenenden, sind bisher zusammengekommen. „Auch darüber hinaus wurde in den Teams viel beratschlagt und konstruktiv diskutiert“, weiß Christian Daudrich, der das Projekt als Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung betreut. „Es gibt verschiedene Nachrichten-Gruppen und es vergeht keine Woche ohne regen Austausch und mit immer neuen Optimierungsvorschlägen. Auch die Arbeit mit den Lenkungsteams der drei Testzentren funktioniert prima.“ Daudrich meint hiermit im Einzelnen Diana Göttes und Nadine Höhl für den Standort Bad Hönningen, Steffen Jungbluth, Marcus Bochert und Sven Scharrenbach für den Standort Rheinbrohl und Thorsten Esser für den Standort Leutesdorf. Den ehrenamtlichen Telefondienst für alle drei Testzentren organisiert Werner Lahme, der gemeinsam mit seinem Team den Bürgerinnen und Bürgern bei der Terminbuchung oder bei Fragen rund um das Testen hilft.



Bürgermeister Ermtraud ist stolz, dass die bundesweite Kampagne „Testen für Alle“ in der Verbandsgemeinde Bad Hönningen unter Mitwirkung aller Beteiligten so vorbildlich funktioniert.

Allgemeine Informationen zu den Testzentren ab 30. Juni
Alle asymptomatischen Bürger der Verbandsgemeinde Bad Hönningen haben die Möglichkeit sich kostenlos in dem Testzentrum der Verbandsgemeinde testen zu lassen. Das Zentrum befindet sich im ehemaligen Bowlingcenter, Hauptstraße 113, 56598 Rheinbrohl.

Das Testzentrum ist montags bis freitags von 18 bis 20 Uhr, sowie samstags von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Die Testungen erfolgen mit sogenannten POC-Antigen-Schnelltests durch einen Nasenabstrich. Bitte beachten Sie: Termine sind nur nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Hierzu haben ein Online-Terminbuchungssystem eingerichtet. Unter https://www.etermin.net/bad-hoenningen-vg können Sie ganz einfach auf das gewünschte Testzentrum klicken und einen noch freien Termin – bis zu zwei Wochen im Voraus – auswählen. Nach Eingabe Ihrer persönlichen Daten können Sie einen Termin buchen.

Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, unser Online-Terminbuchungssystem zu nutzen, können Sie montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr auch gerne einen Termin über unseren ehrenamtlichen Telefondienst unter 02635 -7267 oder -7288 vereinbaren.
(PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


AKTUALISIERT: 60-Jähriger aus Hausen/Wied aufgefunden

Der seit Freitag, 30. Juli um 6.15 Uhr, vermisste 60-jährige Klaus-Johannes S. aus dem Sankt Josefshaus in Hausen/Wied wurde von der Polizei aufgefunden.


Corona im Kreis Neuwied - 85 Personen in Quarantäne

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, den 30. Juli sieben neue Corona-Infektion. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 85.


Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Das Bundeskabinett hat heute (30. Juli) die vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegte Verordnung zum Schutz vor einreisebedingten Infektionsgefahren in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen.


Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Wer einer Wanderung einmal das gewisse Etwas verpassen möchte oder einfach mal was Neues erleben will, sollte vielleicht eine Alpakawanderung in Betracht ziehen. Auf teilweise mehrstündigen Touren kann man gemeinsam mit einem vierbeinigen Begleiter die Natur auf ganz besondere Weise genießen.


Corona-Schutzimpfung - Impfbus kommt in Kreis Neuwied

Ab dem 2. August nehmen in Rheinland-Pfalz insgesamt sechs Impfbusteams ihre Arbeit für den weiteren Ausbau der Impfkampagne auf. Im Vordergrund steht ein noch niedrigschwelligeres und flexibleres Impfangebot nach dem Motto: Hingehen, Personalausweis zeigen, Schutz-Impfung erhalten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Region. Alle Einreisenden ab 12 Jahren müssen ab Sonntag, 1. August, ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen können. Wer ...

AKTUALISIERT: 60-Jähriger aus Hausen/Wied aufgefunden

Hausen. Der seit dem heutigen Freitag, 30.07.2021, Vermisste 60-Jährige
konnte von Kräften der Polizei wohlbehalten aufgegriffen ...

Corona im Kreis Neuwied - 85 Personen in Quarantäne

Neuwied. Der vom RKI berechnete Inzidenzwert liegt bei 30,6 und dürfte morgen wieder sinken. Die sieben Neuinfektionen verteilen ...

Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Kisselmühle Alpakatrekking
Inmitten des schönen Rheingaus gelegen und nicht allzu weit vom Westerwald entfernt, findet ...

„Harley“ durfte sichergestellt werden

Region. Zur effektiven Durchsetzung der Verbotsverfügung des Bundesministeriums des Innern, durch die der „Hells Angels Motorradclub ...

Abfallwirtschaft Landkreis Neuwied AöR wählt neuen Personalrat

Kreis Neuwied. Die rund 125 Mitarbeiter haben dabei Oliver Petricek zu ihrem ersten Personalratsvorsitzenden gewählt. Landrat ...

Weitere Artikel


Ellen Demuth übernimmt Patenschaft für inhaftierte iranische Frauenrechtlerin

Linz. Die frauenpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Mainzer Landtag setzt sich damit im Rahmen des Patenschaftsprogramms ...

„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Ransbach-Baumbach. Wer in seine Augen schaute, der ahnte, dass er etwas ganz Besonderes ist. Die Mitarbeiter im Tierheim ...

A 48 – Zweiwöchige Verkehrseinschränkung in der AS Koblenz-Nord

Bendorf. Im gleichen Zeitraum erhält der Zulauf zum „Überflieger" und die kleine Verbindungsrampe in Richtung Mülheim-Kärlich ...

Jugend lebt im Big House ihre kreative Seit aus

Neuwied. In der ersten Sommerferienwoche, von Montag, 19., bis Freitag, 23. Juli, bietet das städtischen Kinder und Jugendbüro ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert fällt weiter

Neuwied. Der vom RKI ausgewiesene Inzidenzwert für den Kreis Neuwied sinkt auf 13,7. Aufgrund der heute gemeldeten Zahlen ...

Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Region. Die erste Hitzewelle des Sommers hat den Westerwald erfasst. So waren es am Donnerstagnachmittag in Hachenburg zum ...

Werbung