Werbung

Nachricht vom 18.06.2021    

Blühwiesen holen die traditionelle Natur zurück

Artenreiche Blühwiesen sind überlebenswichtige Biotope für viele Insekten. Ihre Blüten bieten zum Beispiel Wildbienen Nahrung, andere Insekten, die sich in ihnen vermehren, sind für das Überleben von Jungvögeln unerlässlich.

Freuen sich auf die künftige Blühwiese in Roßbach: Gemeindemitarbeiter Edmund Plag, die Beigeordneten Thomas Boden und Alexander Paganetti, Landrat Achim Hallerbach, Ina Heidelbach und Gabi Schäfer von der Kreisverwaltung sowie der 1. Beigeordnete Jürgen Becker. Foto: Kreisverwaltung

Kreis Neuwied. „Gerade im Vergleich mit Schottergärten oder Grasnarben bieten solche Wiesen auch uns Menschen Freude, Entschleunigung und das Gefühl, das Richtige zu tun“, ist Gabi Schäfer von der Stabsstelle für Energie, Klima und Umwelt bei der Kreisverwaltung sicher. Sie weist außerdem darauf hin, dass solche Wiesen nur noch wenig Pflege benötigen, sobald die Samen einmal gekeimt und die Pflanzen herangewachsen sind.

Daher möchte die Neuwieder Kreisverwaltung das vermehrte Entstehen solcher Blühwiesen fördern. Exemplarisch hat sie jetzt vier Beutel mit speziellem Saatgut an interessierte Gemeinden verteilt, die damit auf Flächen von 300 bis 500 Quadratmetern aussähen können. „Wir wollen ein Beispiel geben und hoffen, dass wir im privaten Bereich viele Nachahmer finden“, appellierte Achim Hallerbach bei der Übergabe eines dieser Saatgutbeuteln in Roßbach. Der Landrat machte dabei deutlich, dass solche Flächen nicht nur ökologisch wertvoll, sondern auch schön anzusehen sind.



Er weist zudem auf einen zweiten wichtigen Aspekt des Blühwiesen-Projekts hin: „Es fördert den Erhalt unseres traditionellen, typischen Landschaftsbildes“, sagt er. Denn nach einer neuen Vorgabe darf in Außenbereichen des Kreises Neuwied nur noch regiozertifiziertes Saatgut aus dem sogenannten „Ursprungsgebiet 7“ (UG 7) verwendet werden, das optimal an die hiesigen Bedingungen angepasst ist. Enthalten sind die typischen Arten der Region, die die heimatliche Landschaft prägen. „Dieses spezielle Saatgut war gar nicht leicht zu bekommen“, erzählt Schäfer. „Deshalb sind wir jetzt auch neugierig, wie es in Natura aussieht. Auf jeden Fall holen wir aber mit dieser Mischung ein wenig die vielfältige Natur von früher zurück und unterstützen damit auch die heimischen Bienen und Insekten“, sagt sie.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


AKTUALISIERT: 60-Jähriger aus Hausen/Wied aufgefunden

Der seit Freitag, 30. Juli um 6.15 Uhr, vermisste 60-jährige Klaus-Johannes S. aus dem Sankt Josefshaus in Hausen/Wied wurde von der Polizei aufgefunden.


Corona im Kreis Neuwied - 85 Personen in Quarantäne

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, den 30. Juli sieben neue Corona-Infektion. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 85.


Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Das Bundeskabinett hat heute (30. Juli) die vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegte Verordnung zum Schutz vor einreisebedingten Infektionsgefahren in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen.


Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Wer einer Wanderung einmal das gewisse Etwas verpassen möchte oder einfach mal was Neues erleben will, sollte vielleicht eine Alpakawanderung in Betracht ziehen. Auf teilweise mehrstündigen Touren kann man gemeinsam mit einem vierbeinigen Begleiter die Natur auf ganz besondere Weise genießen.


Corona-Schutzimpfung - Impfbus kommt in Kreis Neuwied

Ab dem 2. August nehmen in Rheinland-Pfalz insgesamt sechs Impfbusteams ihre Arbeit für den weiteren Ausbau der Impfkampagne auf. Im Vordergrund steht ein noch niedrigschwelligeres und flexibleres Impfangebot nach dem Motto: Hingehen, Personalausweis zeigen, Schutz-Impfung erhalten.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Kreisel am Wasserturm in Engers bleibt Streitthema

Engers. Zum Zeitpunkt der Entscheidung war es jedoch für die Mehrheit der Engerser Ortsbeiratsmitglieder die einzige realisierbare ...

Bendorf radelt auch in diesem Jahr für ein gutes Klima

Bendorf. Einzeln oder in Teams geht es darum, vom 6. bis 26. September mit Fahrrad, Rennrad oder Pedelec so viele Kilometer ...

Sportplatz Dierdorf ergrünt - Infoveranstaltung der Grünen

Dierdorf. Treffpunkt ist der kleine Marktplatz vor der katholischen Kirche. Von hier aus gibt es einen Spaziergang zum Sportplatz. ...

Podiumsdiskussion: Generation Corona-Kita, Schule und Ausbildung

Neuwied. Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf Kita, Schule und Ausbildung? Darüber wollte der Grüne Bundestagskandidat ...

Marktstraße: Sanierungsbeginn in erster Augustwoche

Neuwied. Dieser Abschnitt wird grundlegend erneuert; heißt: Der vorhandene Aufbau wird abgetragen, der Oberbau der Straße ...

Umfrage zur nachhaltigen Stadtentwicklung in Bad Honnef

Bad Honnef. Daten und Antworten werden vollständig anonymisiert und absolut vertraulich behandelt.

Der Klimawandel führt ...

Weitere Artikel


Wettbewerb: Wer hat den lebendigsten Vorgarten?

Kreis Neuwied. „Eine der Ursachen liegt in den schwindenden Lebensräumen und den abnehmenden Futterplätzen. Eintönige Schottergärten ...

VR Bank Rhein-Mosel an Seite der Freiwilligen Feuerwehr Heimbach-Weis

Heimbach-Weis. Mit diesen kleinen Gesten wollen wir auch vor Ort unsere Dankbarkeit und Wertschätzung für die wichtige Aufgabe ...

Wäller Tour Brexbachschluchtweg in Grenzau: Rundwanderung im Kannenbäckerland

Grenzau. Mit tollen Ausblicken und spannenden Landschaftswechseln werden Wandernde auf dem Brexbachschluchtweg belohnt. Die ...

Geschwindigkeitsmessungen in Straßenhaus und Buchholz

Straßenhaus. Am Mittwochmorgen 16. Juni ist im Zeitraum von 6:15 bis 11:15 Uhr in der Raiffeisenstraße / B256 in Straßenhaus ...

Kurzarbeitergeld lässt Ausgaben steigen

Neuwied. In der aktuellen Situation war es für den Ausschuss besonders wichtig zu erfahren, dass sich die Lage am Arbeitsmarkt ...

Wanderungen mit Werner Schönhofen

Wanderung ins Schieferabbaugebiet
Neuwied. Vom Nettetal bis in den Hochpochtener Forst bei Ulmen verläuft ein Schieferabbaugebiet. ...

Werbung