Werbung

Nachricht vom 18.06.2021    

Wanderungen mit Werner Schönhofen

Werner Schönhofen bietet wieder seine beliebten Wanderungen in unserer Region an. Nachstehend eine Übersicht der nächsten Aktivitäten. Die nächste Wanderung ist am Samstag, den 19. Juni.

Symbolfoto

Wanderung ins Schieferabbaugebiet
Neuwied.
Vom Nettetal bis in den Hochpochtener Forst bei Ulmen verläuft ein Schieferabbaugebiet. Mayen und Laubach-Müllenbach waren die Hauptabbaugebiete. Zahlreiche Spuren der Bergbautätigkeit sind im Kaulenbachtal dabei feststellbar. Hier befindet sich auch eine riesige Abraumhalde.

Die Samstagswanderer sind mit Werner Schönhofen am Samstag, dem 19. Juni, in diesem Gebiet unterwegs. Wir wandern vom Kloster Martental zur Wallfahrtskirche (Rast), das Sesterbachtal abwärts zum Wasserfall „Die Rausch“, ein kurzes Stück das Enderttal aufwärts und biegen ins Kaulenbachtal ab. (Rast in einem Spalthaus). Wir steigen auf die Schieferhalde am ehemaligen Bergbau Mariaschacht. Über das Leienbrecherdorf Leienkaul wandern wir zum Bahnhof Kaisersesch, bis zu 15 Kilometer, mit wenig Höhenunterschieden. Es ist die Weiterwanderung zum Bahnhof Urmersbach durch das Steinbachtal nach Absprache möglich, weiter circa vier Kilometer. Hin- und Rückfahrt nach/ab Kaisersesch mit dem Zug ab Andernach, Minigruppenticket, etwa acht Euro. Treff: 8.15 Uhr Andernach Bahnhof – Samstag, 19. Juni.

Am Mittwoch, dem 23. Juni, findet wieder eine Spazier-Wanderung mit Werner Schönhofen statt. Gegangen wird vom Bahnhof Engers zunächst über eine alte Bahntrasse und durch das Engers/Heimbacher Feld zur Siebenschläfer-Stele. Dort erfahren die Teilnehmer einiges über den Siebenschläfertag am 27. Juni und den heimatlichen Bezug. Von der Kirche in Heimbach geht es dann nach Rommersdorf. Die Strecke ist rund sechs Kilometer lang und eben. In Rommersdorf kann nach Absprache und unter Berücksichtigung der Busverbindung nach Neuwied eine Schlussrast eingelegt werden. Die Teilnehmer treffen sich um 13.50 Uhr im Bahnhof Neuwied zur Zugfahrt nach Engers.



Mühlenweg Ulmen
Die Samstagswanderer sind am 26. Juni wieder in der Eifel unterwegs. Alljährlich wird an Pfingstmontag der Tag der Mühlen begangen. Deshalb soll die heutige Wanderung zu den Mühlen im Raum Ulmen stattfinden. In den Bachtälern der Eifel waren sie in der Vergangenheit zahlreich vorhanden. Sie umgab oftmals ein geheimnisvolles Flair. Die Wanderstrecke führt teilweise durch bewaldete Bachtäler auf ebenen festen Wegen mit verschiedenen Wanderwegkennzeichen. Beginn der Wanderung in der Ortsmitte der Stadt Ulmen und am Maarabfluss.

Wanderung: Ulmen BusH Alter Postplatz – Maarabfluss – Lage des Maargrabens – Nollenbachtal – Ulmener Mühle – Auderather Mühle – (Lage der Leutgesmühle) – Üßtal: Maismühle – Meiserich, BusH – Meisericher. Mühle – Schönbach – Schönacher Mühle – Furth – Further.Mühle – Gewerbegebiet – BusH Ulmen Bahnhof. Diese Maximalstrecke wird nach Absprache und im Hinblick auf die Busrückfahrt abgekürzt, eventuell ab BusH Meiserich um 14 Uhr. Schlussrast in Ulmen (Eisdiele) nach Absprache oder Busrückfahrt 16 Uhr oder Schlussrast Cochem. Fahrt mit dem Minigruppenticket, etwa acht Euro. Treff: 7.25 Uhr – Bahnhof Neuwied – Samstag, 26.Juni.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Die IHKs begrüßen, dass dreifach Geimpfte von der Testpflicht ausgenommen sind

Region. Ab Samstag, den 4. Dezember, gelten auch in Rheinland-Pfalz die im Grundsatz bundesweit einheitlichen Corona-Schutzmaßnahmen. ...

Evangelisches Krankenhaus wird Zentrum für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

Dierdorf/Selters. Dr. Daniel Benner, Facharzt für Orthopädie, wird mit seiner ausgewiesenen Expertise in der Wirbelsäulenchirurgie ...

Bischof Ackermann benennt Leitungsteam für den Pastoralen Raum Neuwied

Trier/Neuwied. Zuvor hatte Bischof Ackermann im Anschluss an die Sondierungsphase, die von Januar bis Juli lief, die Dekanate ...

Zoo Neuwied empfiehlt: Tierische Erlebnisse schenken

Neuwied. Besondere, gemeinsame Erlebnisse als Geschenk stehen bei den Meisten hoch im Kurs. Allerdings gibt es nur wenige ...

Vollbrand eines PKW auf der A3

Neustadt. Die sofort angerückten Polizeikräfte konnten bestätigen, dass das Fahrzeug mittlerweile in Vollbrand stand. Die ...

Corona Impfaktion in Urbach am Samstag, 18. Dezember

Urbach. Melden Sie sich bitte an unter kontakt@urbach-ww.de oder Telefon 02684 44 25 am Montag, 6. Dezember von 17 bis 20 ...

Weitere Artikel


Kurzarbeitergeld lässt Ausgaben steigen

Neuwied. In der aktuellen Situation war es für den Ausschuss besonders wichtig zu erfahren, dass sich die Lage am Arbeitsmarkt ...

Geschwindigkeitsmessungen in Straßenhaus und Buchholz

Straßenhaus. Am Mittwochmorgen 16. Juni ist im Zeitraum von 6:15 bis 11:15 Uhr in der Raiffeisenstraße / B256 in Straßenhaus ...

Blühwiesen holen die traditionelle Natur zurück

Kreis Neuwied. „Gerade im Vergleich mit Schottergärten oder Grasnarben bieten solche Wiesen auch uns Menschen Freude, Entschleunigung ...

Neue Beete fördern biologische Artenvielfalt

Neuwied. Stadtrat und Gremien hatten bereits 2019 verschiedene Beschlüsse zur Begrünung der Stadt gefasst. Zahlreiche Maßnahmen ...

Kai Kazmirek will Tokio absichern

Neuwied. Kazmirek hat die Norm genauso wie Weltmeister Niklas Kaul bereits im Jahr 2019 überboten, und nach jetzigem Stand ...

Johannes Block KSC gewinnt den Karate Eurocup

Puderbach. Johannes Block legte gleich in der ersten Runde mit einem 5:0 Sieg über Tschechien los. In Runde zwei wartete ...

Werbung