Werbung

Nachricht vom 18.06.2021    

Neue Beete fördern biologische Artenvielfalt

Die Stadtverwaltung punktet weiter in Sachen Klimaschutz. Zur Förderung der biologischen Vielfalt wurden nun rund 200 Quadratmeter brachliegende Flächen rund um das Verwaltungsgebäude an der Heddesdorfer Straße in auffällige Beete verwandelt.

Marcus Theobald vom Stadtbauamt, Bürgermeister Peter Jung und Klimaschutzmanagerin Dr. Zuhal Gültekin (von links) inspizieren die neu angelegte Fläche vor dem Verwaltungsgebäude an der Heddesdorfer Straße 33. Fotos: Stadt Neuwied

Neuwied. Stadtrat und Gremien hatten bereits 2019 verschiedene Beschlüsse zur Begrünung der Stadt gefasst. Zahlreiche Maßnahmen sind bereits umgesetzt. Weiterhin hatte der Rat beschlossen, Schottergärten an Neubauten die Rote Karte zu zeigen. Auf den Flächen an der VHS wurde das vorbildlich umgesetzt. So kam dort speziell aufgearbeitete Lava aus den Lavabrüchen im Neuwieder Becken zum Einsatz. Diese Lava eignet sich aufgrund ihrer wasserspeichernden Eigenschaften hervorragend für Beete.

Marcus Theobald, beim Stadtbauamt zuständig für Grünflächen, berichtet: „Die Pflanzenauswahl orientiert sich an der für die Neuwieder Bienenbeete gewählte und wurde noch ergänzt. Wir haben hauptsächlich Stauden und Kleinsträucher gepflanzt.“ Zudem haben die Landschafts- und Gartenbauer auf das sogenannte Blütentrachtband geachtet, um die Blühzeiten der Pflanzen über das ganze Jahr zu verteilen. Somit ist gewährleistet, dass Insekten, Schmetterlinge und Co. ein langfristiges Nahrungsangebot vorfinden. „Im Herbst werden zudem noch Zwiebel- und Knollenpflanzen gesteckt und eingearbeitet. Sie sorgen vor allem im Frühjahr für ein buntes Bild und vor allem für Nahrung für Wildbienen und Hummeln“, blickt Theobald voraus.



Für Klimaschutzmanagerin Dr. Zuhal Gültekin steht fest: „Die Umwandlung von Brach- und Schotterflächen in Grünflächen trägt dazu bei, das Stadtklima zu verbessern.“ Sie unterstreicht zudem, dass es pflegeleichte Alternativen zu Schottergärten gibt: „Bei der Verwaltung gibt es für Interessierte eine Broschüre, die Wege zum Anlegen eines naturnahen und insektenfreundlichen Gartens aufzeigt.“ Bürgermeister Peter Jung ist froh über die neu gestaltete Fläche: „Sie sieht nun nicht nur eindeutig besser aus als vorher, sondern setzt ein positives Zeichen für mehr Naturnähe. Wir werden weitere Schritte in diese Richtung gehen.“
(PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Ganztags-Kitas: Umstellung im Kreis Neuwied hat insgesamt gut funktioniert

Kreis Neuwied. Im Jugendpflegeausschuss zogen Landrat Achim Hallerbach und Sachbearbeiterin Kerstin Neckel jetzt eine erste ...

Bad Hönningen lädt Bürger zur Mitgestaltung ein

Bad Hönningen. Die Stadt Bad Hönningen nimmt im Rahmen der Städtebauförderung am Förderprogramm „Lebendige Zentren – Erhalt ...

Demokratie vor Ort Erpel berichtet

Erpel. In der Einwohnerfragestunde der Sitzung des Ortsgemeinderates am 11. Oktober war gefragt worden, ob und wenn ja in ...

Neuer Vorstand der FWG St. Katharinen gewählt

St. Katharinen. Die Wahl ergab die nachfolgende Besetzung: 1. Vorsitzende: Maria Zimmermann, 2. Vorsitzender: Udo Kurtenbach, ...

Stadtverwaltung bittet um Rücksicht an Feiertagen

November. Der November ist traditionell der Monat der Stille und der inneren Einkehr. Es sind die Feiertage wie Allerheiligen ...

Kreis-Migrationsbeirat tagte - ein Hauptthema war Corona

Neuwied. Dazu konnte die Vorsitzende, Violeta Jasiqi, auch gleich ein neues Mitglied begrüßen. Georginah Nussbaumer aus Hausen ...

Weitere Artikel


Wanderungen mit Werner Schönhofen

Wanderung ins Schieferabbaugebiet
Neuwied. Vom Nettetal bis in den Hochpochtener Forst bei Ulmen verläuft ein Schieferabbaugebiet. ...

Kurzarbeitergeld lässt Ausgaben steigen

Neuwied. In der aktuellen Situation war es für den Ausschuss besonders wichtig zu erfahren, dass sich die Lage am Arbeitsmarkt ...

Geschwindigkeitsmessungen in Straßenhaus und Buchholz

Straßenhaus. Am Mittwochmorgen 16. Juni ist im Zeitraum von 6:15 bis 11:15 Uhr in der Raiffeisenstraße / B256 in Straßenhaus ...

Kai Kazmirek will Tokio absichern

Neuwied. Kazmirek hat die Norm genauso wie Weltmeister Niklas Kaul bereits im Jahr 2019 überboten, und nach jetzigem Stand ...

Johannes Block KSC gewinnt den Karate Eurocup

Puderbach. Johannes Block legte gleich in der ersten Runde mit einem 5:0 Sieg über Tschechien los. In Runde zwei wartete ...

Bau-Boom hält an: 1.662 neue Wohnungen im Kreis Neuwied gebaut

Neuwied. Die IG BAU beruft sich hierbei auf aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts. Danach flossen für den Neubau im ...

Werbung