Werbung

Nachricht vom 15.06.2021    

Beleidigungen und Gewalt gegen Polizisten - Drei verletzte Beamte

Die Polizeiinspektion Linz berichtet von zwei Fällen in Bad Hönningen, in denen es am Montag und Dienstag zu Beleidigungen und Gewalt gegen Polizisten kam. Es gab drei verletzte Beamte.

Bad Hönningen. Am Montagmittag (14. Juni) meldeten Zeugen der Polizei in Linz eine randalierende männliche Person in einer Bäckerei in Bad Hönningen, Bischof-Stradmann-Straße. Nach Angaben der Anrufer, sollte der Mann Kunden belästigen. Von den eintreffenden Polizisten konnte der Mann auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes in Bad Hönningen angetroffen werden, hier hatte er zwischenzeitlich seinen Standort verlagert und war dabei, auf aggressive Art zu betteln.

Zuvor hatte er auf dem Weg dorthin mehrere Personen belästigt und auch angegangen. Nachdem eine Polizistin und ein Polizist den Mann angesprochen hatten, richtete der Mann seine Aggressionen gegen die Beamten und beleidigte sie mit den Worten "Fotze und Hurensohn". Erst nach Androhung des Elektroschockers beruhigte sich der Mann und konnte von den Polizisten fixiert werden. Aufgrund seines Zustandes wurde er in eine Fachklinik eingeliefert. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 33-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz

Widerstand - Drei Polizisten bei Einsatz verletzt
Bad Hönningen. Am Dienstagmorgen (15. Juni) erhielt die Polizeiinspektion in Linz die Meldung über einen randalierenden Mann in der „Hohe Hausstraße“ in Bad Hönningen. Nach Angaben der Anrufer schreie der Mann vor einem Haus und sei sehr verhaltensauffällig. Nachdem zwei Polizisten vor Ort erschienen waren, versuchte der Mann sich zu verstecken, um anschließend zu flüchten. Im Rahmen der Nacheile konnten die Beamten den Mann stellen, wobei diese unmittelbar angegriffen wurden. Der deutlich unter Betäubungsmitteleinfluss stehende Beschuldigte versuchte sich unter erheblicher Kraftanstrengung den polizeilichen Maßnahmen zu entziehen, was ihm jedoch misslang.



Die Polizisten konnten den Mann fixieren, wobei sich ein Polizist und eine Polizistin durch die körperliche Auseinandersetzung Schürfwunden zuzogen. Eine weitere hinzukommende Beamtin zog sich im Rahmen der Auseinandersetzung eine Fraktur am Knöchel zu und musste ärztlich behandelt werden, sie ist dienstunfähig. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 32-jährigen Bewohner aus Linz. Gegen den Mann wird nun wegen Widerstand, tätlicher Angriff auf Polizeibeamte, Körperverletzung, sowie nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, im Anschluss wurde er in eine Fachklinik eingeliefert.
(PM)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


„LUMAGICA“ bringt das Rasselstein-Gelände Neuwied zum Leuchten

Heute (24. September) eröffnet der magische Lichter-Park „LUMAGICA“ Neuwied erstmals seine Tore für die Besucher. Das in Teilen stillgelegte Rasselstein-Gelände wird sich für sechs Wochen in eine leuchtende Zauberwelt verwandeln. Nach Bergen, Malmö, Vancouver und New York reiht sich Neuwied in die Liste illustrer und illuminierter Veranstaltungsorte ein.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 24. September 26 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 312. Intensivbettenauslastung steigt leicht auf 4,28. Der Kreis bleibt bei allen drei Leitindikatoren in der untersten Warnstufe 1.


Brand in Wohnheim durch Mitarbeiter gelöscht - drei Personen verletzt

Am Donnerstagabend (23. September) gegen 18.40 Uhr wurden die Feuerwehreinheiten Rheinbrohl und Bad Hönningen zu einem Brandmeldealarm in einem Wohnheim in Rheinbrohl-Arienheller alarmiert.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Am Donnerstag, dem 23. September um 14 Uhr kam es auf der Landstraße 251 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Der Führerschein ist wohl lange weg.


Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt Schülersicherheit

Am Mittwoch, dem 22. September in der Zeit von 7:30 bis 9 Uhr führten Beamte der Polizei Linz eine Verkehrskontrolle in Rheinbrohl durch. Schwerpunkt war die Überwachung der Gurtsicherung der Kinder, die mit dem PKW zur Schule gebracht wurden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Neuwied. Diese Veränderung geht auch an den Tieren nicht spurlos vorbei: Die Trampeltiere zum Beispiel bekommen allmählich ...

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

St. Katharinen. Ein 58-jähriger Mann befuhr mit seinem Seat sehr langsam die L 251, aus Richtung Linz kommend in Richtung ...

Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet für den heutigen Freitag insgesamt 26 Neuinfektionen. Damit sinkt die Inzidenz im Kreis ...

Aktuelle VHS-Kurse helfen Stress zu bewältigen

Neuwied. Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen: Dabei handelt es sich um eine wirkungsvolle und leicht zu erlernende ...

Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt Schülersicherheit

Rheinbrohl. Das Ergebnis der Kontrolle zeigte auf, dass diese notwendig war. Nicht jede(r) Verkehrsteilnehmer(in) erkennt ...

Weitere Artikel


Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

Demuth kritisiert: Weiterhin wenig Bewegung bei Landesstraßensanierung

Linz. Die Landtagsabgeordnete berichtet: „Ich habe nachgefragt, wann die ebenfalls sehr schadhaften Kreuzungsbereiche der ...

Zentraler Begegnungspunkt statt brachliegender Sportplatz

Kasbach-Ohlenberg. „Der Platz dient als zentraler Kommunikations- und Begegnungspunkt für die Dorfbewohner. Darüber hinaus ...

Corona im Kreis Neuwied: 32 Todesfälle nachgemeldet

Neuwied. Der vom RKI ausgewiesene Inzidenzwert für den Kreis Neuwied beträgt 18,1. Allerdings muss die Kreisverwaltung heute ...

Simone Busch startet durch – Erster Saisonsieg für die Rennfahrerin

Hardert. An die Goodyear-Teststrecke in Colmar-Berg in Luxemburg hat Simone Busch beste Erinnerungen. „Die sehr anspruchsvolle ...

Start ins Berufsleben: SWN/SBN und Deichwelle suchen Azubis

Neuwied. Die Ausbildung beginnt im Sommer 2022. Vorläufiger Bewerbungsschluss ist der 20. August dieses Jahres. Die Stadt ...

Werbung