Werbung

Nachricht vom 14.06.2021    

Krankenhaus-Verein Selters/Dierdorf spendet 60.000 Euro

Mit einer Spende in Höhe von 60.000 Euro hat der Krankenhaus-Verein Selters/Dierdorf das Evangelische Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) bereits im Corona-Jahr 2020 unterstützt. Bei der offiziellen Scheckübergabe, die aktuell stattfand, informierte sich der Vorstand des Hilfs-Vereins über die Verwendung der Spendengelder.

Spendenübergabe am Krankenhaus Dierdorf/Selters. Foto: KHDS

Dierdorf/Selters. Der KHDS-Geschäftsführer Guido Wernert dankte den Vorstands-Mitgliedern für die wertvolle Unterstützung und erläuterte, dass die finanziellen Mittel dem Wunsch des Krankenhaus-Vereins entsprechend standortübergreifend für moderne Medizintechnik eingesetzt wurden.

Moderne Methoden bei Diagnostik und Therapie
„Um zukunftsorientierte Methoden bei Diagnostik und Therapie weiter zu entwickeln, optimieren wir unsere Behandlungsmethoden laufend und investieren in beste technische Ausstattung. Spenden, die das Ziel unterstützen, schaffen somit einen wertvollen Mehrwert für unsere Patienten, aber auch für unsere Mitarbeiter. Konkret wurde mit den Mitteln des Krankenhaus-Vereins am Standort Selters die Neurologie mit einem neuen EMG-Messgerät ausgestattet, die Innere Medizin erhielt drei Langzeit-EKGs mit sechs Blutdruckmessgeräten. Am Standort Dierdorf wurde die Anschaffung eines hochmodernen Laparoskopieturms für die Viszeralchirurgie unterstützt“, so Wernert. Darüber hinaus war es dem Klinikmanager wichtig, das bemerkenswerte Engagement der Förderer zu würdigen. Vorstand und Mitglieder des Krankenhaus-Vereins Selters/Dierdorf setzten sich mit beispielgebendem persönlichem und finanziellem Engagement für die Weiterentwicklung der beiden Klinik-Standorte und somit für die medizinische Versorgung der Region ein.

Erhalt und die Zukunft sichernde Fortentwicklung
Deutlich wurde bei der Scheckübergabe, dass der Krankenhaus-Verein neben dem Wohl erkrankter Menschen auch die Wertschätzung des Klinikpersonals in den Fokus setzte. Rolf-Peter Leonhardt, Vorstandsmitglied des Krankenhaus-Vereins und in Personalunion Verwaltungsratsvorsitzender des Evangelischen Krankenhauses Dierdorf/Selters erklärt hierzu: „Unser Ziel ist der Erhalt und die Zukunft sichernde Fortentwicklung beider Betriebsstätten. Daher sehen wir mit Interesse, wie unsere Spende in Selters und Dierdorf zu einer modernen medizinischen Ausstattung beiträgt. Darüber hinaus möchten wir unser Engagement aber auch als eine Geste der Verbundenheit und des Dankes für das Engagement der Pflegefachkräfte und Ärzte – insbesondere in diesen Zeiten - verstanden wissen.“ Nach Überzeugung der Verantwortlichen ist eine hervorragende medizinische Betreuung in Kombination mit menschlicher und örtlicher Nähe für die Menschen in der Region richtig und wichtig – heute und in Zukunft.



Weitere Informationen zum Krankenhaus-Verein:
Der Evangelische Krankenhausverein Selters/Dierdorf oder in Kurzform: Krankenhaus-Verein Selters/Dierdorf ist Mitglied in der Diakonie Hessen und wird als Mitglied vom Diakonischen Werk im Westerwaldkreis vertreten. Seit seiner Gründung ist der Verein seinem Vereinszweck treu geblieben, nämlich der Förderung der auf diakonischen Auftrag ausgerichteten Krankenhilfe. Wenn Sie den Krankenhaus-Verein Selters/Dierdorf unterstützen möchten, finden Sie nähere Informationen unter www.der-krankenhaus-verein.de. (PM)


Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Gründung des Fördervereins der Kita "Strünzer Pänz" Linz

Linz. Neben Vorstandswahlen, dem Verabschieden der Satzung, der Kontoeinrichtung und dem Flyerdesign stand vor allem der ...

Polizeimeldungen: Einbruchsdiebstahl in Neuwied, Drogenfund bei Personenkontrolle in Buchholz

Neuwied/Buchholz. In der Zeit von Freitagmorgen (30. September) bis Samstagmittag (1. Oktober) wurde die fest montierte Werkzeugkiste ...

Ratgeber: Wie sich Autofahrende bei einem Wildunfall verhalten sollten

Region. Vor allem im Herbst gilt besondere Vorsicht- Wie lässt sich ein Wildunfall zu vermeiden?
Wenn es abends früher dunkel ...

Raiffeisenfahrt führte durch drei Landkreise - Start und Ziel war in Altenkirchen

Altenkirchen. Der Start der Fahrt war in diesem Jahr am Hotel Glockenspitze. Das Bürgerhaus in Flammersfeld, dem Wirkungsort ...

Bustour des SPD-Ortsverein Bad Hönningen: Noch wenige Plätze frei

Bad Hönningen. In Waldalgesheim Stromberg wird der ehemalige Waldalgesheimer CDU-Ortsbürgermeister und Forstamtsleiter Dr. ...

Großmaischeid: Verkehrsunfall mit 2,13 Promille

Großmaischeid. Die 44-jährige Fahrerin wurde durch Zeugen angesprochen, entfernte sich jedoch zu Fuß von der Unfallstelle. ...

Weitere Artikel


Großer Waldbrand bei Kleinmaischeid durch Brandstiftung?

Kleinmaischeid. Nach erster Inaugenscheinnahme stand eine Fläche von etwa einem halben Hektar in Brand. An einem nahen Waldweg ...

Zweite virtuelle Vertreterversammlung der Westerwald Bank

Hachenburg. Bis heute sind trotz rückläufiger Infektionsraten Großveranstaltungen mit 400 bis 500 Teilnehmern nicht möglich. ...

Wohnungsbrand in Asbach - Ein Verletzter

Asbach. Der Bewohner hatte nach eigenen Löschversuchen das Gebäude bereits verlassen. Mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ...

Stadtsoldaten schützen „Linzer Strünzer-Pänz“

Linz. In 2021 konnte bekanntermaßen kein Karneval stattfinden und somit mussten die Kinder auf das gemeinsame Feiern in den ...

Schöne Samtpfoten begleiten durchs Jahr 2022

Neuwied. Zum sechsten Mal präsentieren die Tierschützer darin ausschließlich Vierbeiner, die eine mehr oder weniger lange ...

Bewegungstage 18. bis 20. Juni mit dem Tennisclub Dierdorf

Dierdorf. Zu diesem Termin werden 20 Stück Bewegungstafeln vom Start, der Tennisplatz-Anlage des Tennisclubs Dierdorf am ...

Werbung