Werbung

Nachricht vom 13.06.2021    

Theatersommer Rommersdorf - Landesbühne Rheinland-Pfalz öffnet wieder

Ab dem 15. Juli ist es soweit: die Landesbühne Rheinland-Pfalz in Neuwied nimmt nach Monaten der Theater-Abstinenz den Spielbetrieb wieder auf! Und das in der ganz besonderen Umgebung des Englischen Gartens der Abtei Rommersdorf in Heimbach-Weis.

Szene aus dem Dschungelbuch. Fotos: Landesbühne

Neuwied. Gespielt wird einen ganzen Monat lang Open Air und grundsätzlich auch bei jedem Wetter. Als Theatersommer Rommersdorf werden so gleich drei ganz verschiedene Produktionen gezeigt - ob klassischer Krimi, starbesetzte Tragikomödie oder musikalisches Familienstück, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer sich und seinen Liebsten noch die schönsten Sitzplätze sichern will, sollte schnell sein. Denn natürlich wird für Sicherheit und Abstand gesorgt, so dass die Karten erstmal auf 100 limitiert sind.

Los geht es vom 15. bis 29. Juli mit dem Kultkrimi „Die Mausefalle“ nach Agatha Christies Meisterwerk. In einer kleinen englischen Pension sind acht sehr verschiedene Personen eingeschneit. Sie sitzen in der Falle, denn plötzlich gibt es eine Leiche, die Telefonleitung ist gekappt und bald ist klar: Der Mörder muss einer von ihnen sein. Jeder verdächtigt jeden. Nichts ist, wie es scheint. Es beginnt ein spannendes Katz- und Maus-Spiel, denn noch mehr Menschen sollen sterben. Nach und nach offenbaren die verdächtigen Personen ihre schmutzige Vergangenheit bis im letzten, nervenzerreißenden Moment endlich die Identität und das Motiv des Mörders aufgedeckt wird. Eine spannende Kriminalgeschichte mit unvorhergesehenen Wendungen und ein unwiderstehlicher Leckerbissen, nicht nur für Hobbydetektive. Mit großem Ensemble: Boris Weber, Dominik Penschek, Lili Koehler, Carolin Freund, Birger Frehse, Heiko Haynert, Gabriele Schulze, Jürgen Reinecke

Vom 1. bis 11. August zeigt die Landesbühne dann Gut gegen Nordwind nach dem Bestseller von Daniel Glattauer. Bei Leo Leike landen irrtümlich E-Mails einer ihm unbekannten Emmi Rothner. Aus Höflichkeit antwortet er ihr. Und weil sich Emmi davon angezogen fühlt, schreibt sie zurück. Ein reger Austausch entsteht, schnell spielen Gefühle mit. Vor einem Treffen aber schrecken beide zurück. Denn Emmi ist verheiratet und Leo laboriert noch an einer gescheiterten Beziehung. Und überhaupt: Werden die elektronisch überbrachten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und wenn ja: Lohnt es sich, alles auf eine Karte zu setzen – für eine Liebe, die aus nichts als einem Zufall entstanden ist? Mit den Bühnenstars Alexandra Kamp und Ronald Spiess.



Für Kinder und Familien gibt es mit „Das Dschungelbuch“ ab dem 2. August eine wilde Reise zu erleben. Denn dort sind die Tiere in heller Aufruhr: es wurde ein kleines Bündel gefunden, das sich als echtes Menschenbaby herausstellt. Zum Glück hat Mutter Wolf das Kleine sofort ins Herz geschlossen und zieht es fortan wie ihr eigenes Kind auf. So wächst der auf Mogli getaufte Junge mit vielen Geschwistern im Wolfsrudel auf, bis eines Tages der gefürchtete Tiger Shir-Khan auftaucht und das Leben des Menschenkindes bedroht. Es beginnt eine Jagd quer durch den ganzen Dschungel, bei der Mogli vom weisen Panther Baghira und dem lustigen Bären Balu begleitet wird.

Der Vorverkauf läuft bereits, Tickets gibt es unter 02631 – 222 88, kasse@schlosstheater.de oder über wwww.schlosstheater.de.


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Neuwieder Helferbusse können am Sonntag nicht fahren!

Eine Allgemeinverfügung der ADD verbietet am Sonntag den Individualverkehr in und nach Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Kreisverwaltung sieht sich daher gezwungen, die geplanten Helferbusfahrten für morgen, Sonntag, den 25. Juli abzusagen!


Große Hilfsbereitschaft für Flutopfer in der VG Puderbach

Starke Unwetter haben gerade ganze Orte und Existenzen, vor allem in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern zerstört. Durch die noch langanhaltenden Folgen dieser Flutkatastrophe werden die Notlagen vieler Menschen von Tag zu Tag größer. Wir sind schockiert und gleichzeitig auch dankbar für alle, die vor Ort helfen.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Birgit Musubahu und Marion Krießler in den Ruhestand entlassen

Sichtlich bewegt verabschiedete Schulleiter Ralf Waldgenbach am letzten Schultag vor den Ferien die Kolleginnen Marion Krießler und Birgit Musubahu in den wohlverdienten Ruhestand. In seiner Rede wurde deutlich, dass beide einen sehr unterschiedlichen Werdegang hatten, bevor sie in Puderbach als Lehrerinnen anfingen.


Vandalismus am Premiumwanderweg "Iserbachschleife" - Zeugenaufruf

Zwischen dem 24. Und dem 18. Juli rissen Randalierer auf dem Premiumwanderweg "Iserbachschleife" eine Reitersperre aus der Bodenverankerung. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Erotisches in der Villa Weingärtner am 31. Juli

Unkel. Stammgäste der Villa Weingärtner (Scheurener Str. 25 in Unkel) kennen Larissa Lae als verschmitzte Botschafterin Ringelnatzscher ...

Neuwieder Band „Gudrun & Die Ballotellies“ in „Konzertmuschel“ Koblenz

Neuwied/Koblenz. Die aktuelle Band (Grudrun & Die Ballotellies) ist eher durch einen Zufall entstanden, als für einen Auftritt ...

Ausstellung "August Friedrich Siegert – Die kleine Welt in der großen"

Neuwied. Christian Siegert, der Vater des Malers August Friedrich Siegert, war ein wohlhabender Seifenfabrikant aus Neuwied, ...

„Neuwied blüht auf!“ lädt ein zum Staunen und Mitmachen

Neuwied. In Reih und Glied marschieren sie rhythmisch und geräuschvoll durch das unbekannte Revier der Neuwieder Innenstadt. ...

Maxim & Takeover! Ensemble im Schloss Engers (Open Air)

Neuwied. An seiner Seite das Takeover! Ensemble, das klassische Instrumentalensemble um Gründer Miki Kekenj, das die Popkultur ...

Öffentliche Führung auf der Sayner Hütte

Bendorf. Parallel dazu findet der bereits ausgebuchte Mitmach-Workshop in der Sonderausstellung „Bunte Güsse – Die Sammlung ...

Weitere Artikel


Vorbereitungstraining für Deutsche Sportabzeichen beginnt

Neuwied. Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und das erfolgreichste ...

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Linden. Von da an ging im Sinne des Wortes die Post ab, Fernsehauftritte auf allen Kanälen, jeder zerrte am Hemdenzipfel ...

Kanutag des Kanuverbandes fand in Neuwied statt

Neuwied. Zu der Präsenzveranstaltung, die unter den strengen Coronabestimmungen stattfand, wurde lediglich ein Delegierter ...

Stadtjugendamt stärkt Kindeswohl in Corona-Zeiten

Neuwied. Kinderärzte und Wissenschaftler sind besorgt, da seelische Belastungen und psychosomatische Beschwerden durch die ...

Kabel auf Baustelle beschädigt und Unfallflucht

Neuwied. In der Nacht vom 10. auf den 11. Juni wurden durch unbekannte Täter auf einer Baustelle in der Straße "Im Schützengrund" ...

Der Sommer bringt Freude in die Innenstadt Neuwied

Neuwied. Sowohl der stationäre Handel als auch dessen Kundschaft freuen sich über immer mehr bunte Hingucker in der Innenstadt. ...

Werbung