Werbung

Nachricht vom 12.06.2021    

Viel bewegt im Ehrenamt: Brigitte Meyer auf der Heide

Brigitte Meyer auf der Heide ist fit, aber ihr hohes Alter lässt ihr keine Wahl. Mit 90 Jahren verabschiedete sie sich aus dem Ehrenamt, zuletzt als Leiterin der Internationalen Nähstube.

Im schönen Garten von Brigitte Meyer auf der Heide: Bürgermeister Otto Neuhoff überreichte Brigitte Meyer auf der Heide (links) Dankmedaille und Urkunde zum Dank für ehrenamtliches Engagement und Nadine Batzella (Fachdienstleiterin Soziales und Asyl) (rechts) gratulierte ihr zur Auszeichnung. Foto: Stadt Bad Honnef

Bad Honnef. Bürgermeister Otto Neuhoff besuchte Brigitte Meyer auf der Heide und überreichte ihr die Dankmedaille der Stadt Bad Honnef für Bürgerengagement und Traditionspflege, um sich für ihr jahrzehntelanges Engagement zu bedanken. Immerhin kommen 52 Jahre zusammen, in denen sie viel bewegt hat. „Mein Bedürfnis war immer, etwas mit anderen zusammen zu machen“, bekräftigte Brigitte Meyer auf der Heide. Bürgermeister Otto Neuhoff sagte: „Ich schätze das, was Du in der Stadt über all die Jahrzehnte in der Gemeinschaft mit anderen in den verschiedensten Projekten bewirkt hast. Die Beziehung zu Bad Honnef und den Menschen ist Dir immer wichtig gewesen.“

Als SPD-Mitglied und Ratsfrau war Brigitte Meyer auf der Heide seit 1969 viele Jahre lang in der Kommunalpolitik aktiv. Ihre Themenschwerpunkte waren Jugend, Soziales, Stadtentwicklung und Umwelt. Sie war Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Bad Honnef im Jahr 1978. Durch die Aktivitäten des Vereins Familienhilfe Bad Honnef gelang es, sechs Waisenkindern ein Zusammenleben zu ermöglichen und später geflüchtete Menschen aus Bosnien zu versorgen.

Im Jahr 1981 erhielt Brigitte Meyer auf der Heide das Bundesverdienstkreuz, mit dem ihre Tätigkeit im sozialen Bereich gewürdigt wurde. 1985 bis 1991 hatte sie den Vorsitz des SPD-Ortsvereins inne. Sie war Gründungsmitglied der Bürgerinitiative für ein lebenswertes Bad Honnef und des Vereins „BRÜCKE“, der die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit in der Altenhilfe fördert. Aktiv hat sie den Verein Sri-Lanka-Hilfe unterstützt. Zuletzt war sie in der Leitung der Internationalen Nähstube tätig. Dort handarbeiten ausländische und deutsche Frauen zusammen. Begehrt sind die Einkaufsstoffbeutel unter dem Motto „Stoff statt Plastik“ Der Erlös aus den gefertigten Handarbeitsprodukten geht wiederum an soziale Projekte in Bad Honnef und der Region.

Auch wenn es noch kaum vorstellbar ist, aber Brigitte Meyer auf der Heide möchte sich zurückziehen. Mit auf den Weg gab ihr Bürgermeister Otto Neuhoff die folgenden Worte: „Ich finde es bemerkenswert, wie viel Energie und Wärme Du ausstrahlst. Du machst diese Welt einfach besser. Bleib weiter positiv, neugierig und interessiert.“

Die Dankmedaille für Bürgerengagement und Traditionspflege wird als Zeichen der Anerkennung für ehrenamtliches Engagement in Bad Honnef zu besonderen Anlässen verliehen. Ein Gremium, dem neben Bürgermeister Otto Neuhoff seine Stellvertreterinnen Dr. Gabriele Clooth-Hoffmeister und Katja Kramer-Dißmann sowie sein Stellvertreter Peter Profittlich angehören, berät über die Vorschläge, die Bürger bei der Stadt Bad Honnef einreichen. Die Dankmedaille trägt auf der Vorderseite das Siegel Heinrich I. von Lewenberg aus dem Jahr 1305 und auf der Rückseite das Dienstsiegel des Bürgermeisters.



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 23.07.2021

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Nach Fahrzeugdiebstählen im Zeitraum Mittwochabend bis Donnertagnachmittag im Löwenzahnweg in Oberhonnefeld-Gierend werden ein Quad und zwei E-Bikes sowie Werkzeug vermisst. Die Polizei sucht Zeugenhinweise, die zur Ergreifung des oder der Diebe führen können.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Leider musste die Kreisverwaltung 19 Neuinfektionen registrieren und der vom RKI errechnete Inzidenzwert (der die heutigen Zahlen nicht einbezieht) ist wieder im zweistelligen Bereich: 12,0.


Große Hilfsbereitschaft für Flutopfer in der VG Puderbach

Starke Unwetter haben gerade ganze Orte und Existenzen, vor allem in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern zerstört. Durch die noch langanhaltenden Folgen dieser Flutkatastrophe werden die Notlagen vieler Menschen von Tag zu Tag größer. Wir sind schockiert und gleichzeitig auch dankbar für alle, die vor Ort helfen.


Feuerwerk im Bürgerpark Unkel am 17. Juli war nicht erlaubt

Am Samstag den 17. Juli kam es im Bürgerpark Unkel zu einem unschönen Zwischenfall. Da in den sozialen Medien teilweise mit falschen oder halbwahren Informationen Anschuldigungen gegen den Verein Gemeinsam für Vielfalt e.V. und einzelne Vorstandsmitglieder erhoben wurden, möchte er mit einer Schilderung der Vorgänge zur Klärung und Versachlichung beitragen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Vandalismus am Premiumwanderweg "Iserbachschleife" - Zeugenaufruf

Thalhausen. In dem tatrelevanten Zeitraum zwischen Mittwoch, dem 14. Juli 21 und Sonntag, den 18. Juli 21 beschädigten unbekannte ...

Birgit Musubahu und Marion Krießler in den Ruhestand entlassen

Puderbach. Marion Krießler mit dem schwerpunktmäßigen Einsatz in Sport, dem Wahlpflichtfach Wirtschaft/Verwaltung mit Berufsorientierung ...

Sympathische Federknäuel: Küken im Zoo Neuwied

Neuwied. Dabei gibt es im Wald, noch oberhalb der großen Känguruwiese, viele tolle Arten zu entdecken, neben den Feuerwieseln, ...

Bauarbeiten an der Kamillus Klinik in Asbach liegen im Zeitplan

Asbach. Die DRK Klinikgesellschaft Südwest hatte am Freitag, 23. Juli zu einem Pressegespräch eingeladen. Der Vorsitzende ...

Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Region Ahrweiler. Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung sei weiterhin überwältigend und ungebrochen, schreibt die Polizei ...

Waldbaden: Stressreduzierer und Stimmungsheber

Neuwied. Dieses Gesundheitsprogramm macht nun die Tourist Information der Stadt Neuwied Interessierten zugänglich – und zwar ...

Weitere Artikel


Richtfest für das Kompetenzzentrum Supermarkt in Neuwied

Neuwied. Akademiedirektor Thorsten Fuchs bedankte sich bei den beteiligten Handwerksunternehmen sowie den Architekten und ...

Betrunkener LKW-Fahrer fährt Schlangenlinien auf A3

Urbach. Durch die Polizeibeamten der Autobahnpolizei wurde umgehend nach dem LKW gefahndet, dieser konnte schließlich im ...

EAM zieht positive Jahresbilanz

Region. Auch in der Corona-Krise ist die EAM im Jahr 2020 ihrer Rolle als Energiepartner der Region gerecht geworden. „Das ...

Stiftung Denkmalschutz stellt Ausstellung „Liebe oder Last?!" in Bendorf vor

Bendorf. Erstmals in Rheinland-Pfalz zu sehen ist „Liebe oder Last?! – Baustelle Denkmal" vom Freitag, den 18. Juni 2021 ...

RADar-App: Stadtradelnde liefern wichtige Informationen

Neuwied. „Wer immer RADar einsetzt, liefert dem Stadtbauamt wertvolle Hinweise zur weiteren Umsetzung des Radwegekonzepts. ...

Friedensaktivist Hermann Reeh besucht EIRENE

Neuwied. Mit seiner Radtour unter dem Motto „der Frieden braucht einen Schutzschirm“ zeigt Reeh seinen Widerstand gegen den ...

Werbung