Werbung

Nachricht vom 10.06.2021    

Gemeindeschwestern plus: Im Einsatz gegen die Einsamkeit

Die Pandemie ist für alle Menschen eine Herausforderung. In besonderer Weise jedoch für ältere Menschen, die alleine leben und unter Einsamkeit leiden. Wie gut, dass die Fachkräfte im Projekt Gemeindeschwesterplus für Gespräche zur Verfügung stehen.

Kreis Neuwied. Die Gespräche können telefonisch stattfinden, bei einem Spaziergang oder auch als Hausbesuch unter Einhaltung der Hygiene-Regeln. Zusätzlich besteht für Senioren in den Verbandsgemeinden Linz, Bad Hönningen, Rengsdorf-Waldbreitbach und Unkel die Möglichkeit, durch das „Patenschaften-Projekt“ eine Abwechslung und Unterhaltung in den Alltag zu integrieren.

Roswitha Rosenmüller, Fachkraft im Projekt Gemeindeschwesterplus, berichtet von einem Beispiel-Fall, bei dem sich eine alleinlebende Seniorin, die nur über sehr wenige soziale Kontakte verfügte, an die Gemeindeschwesternplus wandte, um über das Patenschaften-Projekt Kontakte zu knüpfen. Sie vereinbarte einen Termin zum gemeinsamen Kennenlern-Spaziergang mit der älteren Dame und einer Patin. „Erfreulicherweise waren sich die beiden Damen direkt sympathisch, und es entwickelte sich eine angeregte lockere Unterhaltung. Die Zeit verging sehr schnell“, freut sie sich.

Seit diesem ersten Treffen sprechen die beiden Frauen ihre Termine nun selbstständig ab. „Die Spaziergänge sind zu einer festen Institution geworden, auf die sich beide freuen“, hat Rosenmüller zufrieden beobachtet. Gleichzeitig macht sie deutlich, dass die Fachkräfte des Projektes die beiden Frauen damit aber nicht sich selbst überlassen, sondern weiterhin zu jeder Zeit für Fragen zur Verfügung stehen und den Kontakt halten.



Die Gemeindeschwesternplus Roswitha Rosenmüller und Brigitte Siebenmorgen freuen sich auf Anrufe weiterer Senioren. Sie haben ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte älterer Menschen, stehen für Gespräche und Beratung gerne zur Verfügung.

Gerne können sich auch Bürger der Verbandsgemeinden Linz, Bad Hönningen, Rengsdorf-Waldbreitbach und Unkel melden, die sich im Rahmen des Patenschaften-Projektes mit älteren Menschen beschäftigen möchten.

Roswitha Rosenmüller und Brigitte Siebenmorgen sind telefonisch erreichbar unter: 02644 406 33 00 oder per Mail an: roswitha.rosenmueller@caritas-sozialstation-rhein-wied.de /
brigitte.siebenmorgen@caritas-sozialstation-rhein-wied.de

Das Projekt Gemeindeschwesterplus wird bis Ende 2021 aus Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz gemeinsam mit den gesetzlichen Krankenkassen und Krankenkassenverbänden gefördert und vom Landkreis Neuwied unterstützt. Es richtet sich an Personen ab 80 Jahren, die noch keinen Pflegebedarf haben.
(PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Richtfest für das Kompetenzzentrum Supermarkt in Neuwied

Nur fünf Monate nach der Grundsteinlegung hat die Food Akademie das Richtfest für ihren neuen Lehrsupermarkt mit zahlreichen Ehrengästen gefeiert. Die Fertigstellung soll bis Sommer 2022 erfolgen. Die Food Akademie Neuwied ist die zentrale Bildungseinrichtung des deutschen Lebensmittelhandels.


Region, Artikel vom 13.06.2021

Feuerwehr unterstützte Polizei bei Suche

Feuerwehr unterstützte Polizei bei Suche

Die Feuerwehr der VG Rengsdorf-Waldbreitbach wurde am frühen Sonntagmorgen, den 13. Juni um 4:45 Uhr durch die Polizei zur Unterstützung bei der Suche einer mutmaßlich verletzten Person alarmiert.


Vereine, Artikel vom 13.06.2021

Kanutag des Kanuverbandes fand in Neuwied statt

Kanutag des Kanuverbandes fand in Neuwied statt

Anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums des Neuwieder Wassersportvereins (NWV) fand der Kanutag des Kanuverbandes Rheinland (KVR) im Neuwieder Bootshaus an der Rheinbrücke statt.


Vereine, Artikel vom 13.06.2021

Vereinsschwimmen in Neuwied kann starten

Vereinsschwimmen in Neuwied kann starten

Die Schwimmvereine in Neuwied haben erfreuliche Nachrichten von der Deichwelle erhalten und können aufatmen. Ab dem 21. Juni ist das Vereinsschwimmen wieder möglich.




Aktuelle Artikel aus der Region


Stadtsoldaten schützen „Linzer Strünzer-Pänz“

Linz. In 2021 konnte bekanntermaßen kein Karneval stattfinden und somit mussten die Kinder auf das gemeinsame Feiern in den ...

Schöne Samtpfoten begleiten durchs Jahr 2022

Neuwied. Zum sechsten Mal präsentieren die Tierschützer darin ausschließlich Vierbeiner, die eine mehr oder weniger lange ...

Wochenendbericht der Polizei Linz

Haustürgeschäfte
Linz. Im Verlauf der 23. Kalenderwoche kam es im Dienstgebiet der Polizei Linz zu mehreren Meldungen über ...

Feuerwehr unterstützte Polizei bei Suche

Waldbreitbach. Aufgrund der Erkenntnisse vor Ort musste davon ausgegangen werden, dass sich eine Person verletzt hatte und ...

Nicole nörgelt … über indische Impfnachweise und Scanner-Angst

Ja, ich gebe es ja zu, ich hab mich mal wieder in die Niederungen der Verschwörungstheoretiker begeben und ein paar reizende ...

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Linden. Von da an ging im Sinne des Wortes die Post ab, Fernsehauftritte auf allen Kanälen, jeder zerrte am Hemdenzipfel ...

Weitere Artikel


CDU Unkel pflegte Weinberg am Stadteingang

Unkel. CDU-Mitglieder brachten mehr als 80 Säcke Mulch auf der Fläche aus. So soll das Wachstum des Unkrauts nachhaltig eingedämmt ...

Naturerlebnis: Honig-Bienen im Zoo Neuwied

Neuwied. Der erfahrene Imker bildet seit über zwölf Jahren Anfänger in der Bienenhaltung aus, darunter erfreulich viele junge ...

Neueste Lasertechnologie für schonende Eingriffe bei Nieren- und Harnsteinen

Dierdorf/Selters. Um Betroffenen mittels individueller Diagnostik und Therapie spezielle Hilfe zu bieten, wurde in der Urologie ...

83-Jährige bemerkte rechtzeitig Trickdiebstahl

Bendorf. Der erste Täter schüttete dafür zunächst Wasser unter den PKW der Geschädigten, die gerade vom Einkaufen zurückkam ...

Motorradfahrer auf B 413 die Vorfahrt genommen

Bendorf. In Höhe des Sportplatzes in Sayn beabsichtigte eine 71-jährige PKW-Fahrerin den Parkplatz in Richtung Bendorf/Sayn ...

Erdgasumstellung: Erhebung der Gasgeräte startet

Rengsdorf. Speziell geschulte Monteure werden im Auftrag der ENM sämtliche Geräte erfassen, die mit Erdgas betrieben werden. ...

Werbung