Werbung

Nachricht vom 08.06.2021    

Neuer Personalrat der Kreisverwaltung: Birgt Eisenhuth bleibt Vorsitzende

Birgit Eisenhuth bleibt Vorsitzende des Personalrates der Neuwieder Kreisverwaltung. Zusammen mit zehn weiteren Kollegen vertritt sie in den kommenden vier Jahren die Interessen der rund 500 Beschäftigten.

Foto: Kreisverwaltung

Neuwied. Landrat Achim Hallerbach gratulierte ihr gemeinsam mit Büroleiterin Diana Wonka. Die beiden Stellvertreter sind Christina Pfeiffer und Philipp Stuntz, als weitere Mitglieder kommen Joshua Baukelmann, Rita Hoffmann-Roth, Kai Kambeck, Dagmar Leimpeters, Jochen Rheinspitz, Stefan Roos, Martin Wagner und Gerhard Wermter hinzu. Er freue sich auf eine weiterhin konstruktive Zusammenarbeit, sagte Hallerbach und betonte: „Eine starke Personalvertretung mag für den Arbeitgeber vielleicht nicht immer bequem sein. Sie ist aber trotzdem wichtig, weil gute Entscheidungen immer das Ergebnis eines Abwägungsprozesses verschiedener Sichtweisen und Argumente sind.“

Der neue Personalrat setzt sich aus erfahrenen und neuen Mitgliedern zusammen. Dieses Mal wurde die Wahl der Interessensvertretung unter den besonderen Umständen der Pandemie als reine Briefwahl durchgeführt. Die konstituierende Versammlung des neuen Gremiums fand digital statt.

Ähnlich wie Betriebsräte in der freien Wirtschaft sind Personalräte bei allen Stellenbesetzungen und Beförderungen, aber auch organisatorischen Maßnahmen wie Umstrukturierungen mit einzubinden. Durch ihre Initiative können Personalräte betriebliche Veränderungsprozesse maßgeblich mitsteuern und viel Eigeninitiative einbringen. „Uns war in der vergangenen Wahlperiode das betriebliche Gesundheitsmanagement besonders wichtig,“ betont die alte und zugleich neue Vorsitzende Birgit Eisenhuth. „Der Erhalt der Gesundheit der Belegschaft ist nicht erst seit der Pandemie extrem wichtig. Durch den massiven digitalen Wandel in den Verwaltungen entstehen neue Anforderungen an Kommunikation und Organisation, was bei gleichzeitigem Fachkräftemangel per se keine gesundheitsfördernde Situation ist. Deshalb wird das Gesundheitsmanagement auch für die kommende Wahlperiode auf unserer Agenda stehen“, kündigt sie an.
(PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Neuwieder Helferbusse können am Sonntag nicht fahren!

Eine Allgemeinverfügung der ADD verbietet am Sonntag den Individualverkehr in und nach Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Kreisverwaltung sieht sich daher gezwungen, die geplanten Helferbusfahrten für morgen, Sonntag, den 25. Juli abzusagen!


Große Hilfsbereitschaft für Flutopfer in der VG Puderbach

Starke Unwetter haben gerade ganze Orte und Existenzen, vor allem in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern zerstört. Durch die noch langanhaltenden Folgen dieser Flutkatastrophe werden die Notlagen vieler Menschen von Tag zu Tag größer. Wir sind schockiert und gleichzeitig auch dankbar für alle, die vor Ort helfen.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Birgit Musubahu und Marion Krießler in den Ruhestand entlassen

Sichtlich bewegt verabschiedete Schulleiter Ralf Waldgenbach am letzten Schultag vor den Ferien die Kolleginnen Marion Krießler und Birgit Musubahu in den wohlverdienten Ruhestand. In seiner Rede wurde deutlich, dass beide einen sehr unterschiedlichen Werdegang hatten, bevor sie in Puderbach als Lehrerinnen anfingen.


Vandalismus am Premiumwanderweg "Iserbachschleife" - Zeugenaufruf

Zwischen dem 24. Und dem 18. Juli rissen Randalierer auf dem Premiumwanderweg "Iserbachschleife" eine Reitersperre aus der Bodenverankerung. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.




Aktuelle Artikel aus der Region


Vandalismus am Premiumwanderweg "Iserbachschleife" - Zeugenaufruf

Thalhausen. In dem tatrelevanten Zeitraum zwischen Mittwoch, dem 14. Juli 21 und Sonntag, den 18. Juli 21 beschädigten unbekannte ...

Birgit Musubahu und Marion Krießler in den Ruhestand entlassen

Puderbach. Marion Krießler mit dem schwerpunktmäßigen Einsatz in Sport, dem Wahlpflichtfach Wirtschaft/Verwaltung mit Berufsorientierung ...

Sympathische Federknäuel: Küken im Zoo Neuwied

Neuwied. Dabei gibt es im Wald, noch oberhalb der großen Känguruwiese, viele tolle Arten zu entdecken, neben den Feuerwieseln, ...

Bauarbeiten an der Kamillus Klinik in Asbach liegen im Zeitplan

Asbach. Die DRK Klinikgesellschaft Südwest hatte am Freitag, 23. Juli zu einem Pressegespräch eingeladen. Der Vorsitzende ...

Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Region Ahrweiler. Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung sei weiterhin überwältigend und ungebrochen, schreibt die Polizei ...

Waldbaden: Stressreduzierer und Stimmungsheber

Neuwied. Dieses Gesundheitsprogramm macht nun die Tourist Information der Stadt Neuwied Interessierten zugänglich – und zwar ...

Weitere Artikel


Kreis Neuwied bietet allen Kindertagesstätten professionelle Schnelltests an

Kreis Neuwied. Vorgenommen werden dabei POC-Test mit Abstrich im Rachenraum. „Wir haben uns kundig gemacht. Diese Tests bieten ...

Corona im Kreis Neuwied: Zwei Neuinfektionen am Dienstag

Neuwied. Der vom RKI ausgewiesene Inzidenzwert für den Kreis Neuwied beträgt 23,5. Die Kreisverwaltung meldet aktuell noch ...

Schnelle Autofahrer und ein Einbruch

Geschwindigkeitsmessung
Linz. Durch Beamte der Polizeiinspektion in Linz wurden am Montagmorgen Geschwindigkeitsmessungen ...

Arbeitsagentur Neuwied bietet tolles Programm für Berufsstarter

Neuwied. Auf insgesamt zehn virtuellen „Wanderrouten“ können die Teilnehmer sich zum Beispiel über Möglichkeiten nach dem ...

Unter Drogeneinfluss zur Vorladung erschienen

Montabaur. Am Montag, den 7. Juni 2021 erschien ein 19-jährige Herr aus der Verbandsgemeinde Dierdorf gemäß Vorladung fußläufig ...

Freie Wähler gehen mit Marianne Altgeld in Bundestagswahl

Koblenz. Auf Platz zwei kam Kathrin Laymann (37) aus Koblenz. Sowohl Altgeld (Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen), als auch Laymann ...

Werbung