Werbung

Nachricht vom 07.06.2021    

Keramik zum Anschauen und Kaufen im Keramikmuseum

Von Helmi Tischler-Venter

Das Konzept des Indoor-Markts hat sich bereits im vergangenen Jahr bewährt: Mit einer Verkaufsausstellung in einem Sonderraum des Keramikmuseums haben die Töpfer der VG Höhr-Grenzhausen vier Wochen lang die Möglichkeit, ihre Werke zu zeigen und zu verkaufen. Mit viel Liebe und Kreativität zeigt jeder Tonkünstler seinen persönlichen Stil.

Ein "MonstEr" aus der Werkstatt Stefanie Schmoltzi. Fotos: Helmi Tischler-Venter

Höhr-Grenzhausen. Auf Tischen; Regalen, Weinkisten und Setzkästen präsentieren die teilnehmenden Keramiker möglichst viel Schönes aus ihren Werkstätten.

Die Besucher sind ganz hin und her gerissen, am Schluss entscheidet einzig der persönliche Geschmack, was von den vielen Exponaten gekauft wird. Denn besonders sind die Ton- und Porzellanwerke alle. Maria Meyer und Ute Matschke, die am Sonntag gerade Aufsicht und Verkaufsdienst haben, sind über die Möglichkeit des Verkaufs im Keramikmuseum froh und mit dem Besuch am ersten Wochenende ganz zufrieden. Mit Bangen blicken sie in die Zukunft, weil nicht abzusehen ist, ob die Kunden nach der Pandemie wieder wie in den Jahren zuvor zu den Märkten und Ateliers kommen werden.

Meyer und Matschke gestalten in Majolika-Technik gemeinsam ganz bezaubernde Tiermotive auf Gebrauchskeramik. Auf dem Tisch daneben leuchtet türkisfarbene Raiku-Glasur mit ihren typischen Krakeleen. Dunklen Ton mit Glasurflecken findet man von Maryam Aghaalikhani, dagegen gestaltet Claudia Henkel zarte spitzenbesetzte Porzellantäschchen für Blumen. Ganz im Kontrast zum zarten Porzellan stehen Armin Skirdes rustikale Humpen und Steinzeug.

Witzige Streuer-Monster und Räuchermännchen im Käfig präsentiert Stefanie Schmoltzi. Vasen und Tassen sind die Spezialität von Martin Goerg. Tanja und Gideon Necker stellen humorvoll konzipierte Gartenfiguren und Salzstreuer aus. Fast stolpert man über einen imposanten Tapir von Andreas Hinder. Dunkelbraun, eine selten genutzte Farbgebung wählt Arthur Müller für seine Gefäße. Auf einem langen Tisch mit Designer-Deckelgefäßen findet man unter anderen einen ockerfarbenen Topf mit grauem Dekor und Eichendeckel neben einem fein gearbeiteten Katzendöschen und einem kubistischen Objekt.



Katrin Bachmann setzt zarte Akzente auf weißen Grund, während Monika Debus die Kombination Grau mit Türkis liebt. Braun-beige-blau dominiert die Farbgebung auf Arwed Angerers Gefäßen und mit Goldbordüren sind die braun-beigen Objekte der Kaffiné-Keramik verziert.

Petra Waters gestaltet neben Gebrauchsgeschirr auch Gartendekor in Tropfenform und sehr bunt leuchten die Werke von Susanne Altzweig dem Besucher entgegen. Leuchten ist auch die Besonderheit der Wanddekoration von Grit Uhlemann. Ihre feinen Reliefs sind von hinten beleuchtet. Regina Fleischmann gestaltet ganze Leuchten, die warmes Licht verbreiten.

Charlotte und Sigerd Böhmer arbeiten mit warmen harmonischen Dekorfarben und -mustern auf Steinzeugton. Nicht fehlen dürfen die lebensecht wirkenden Reptilien der Werkstatt „ceraReptilia“.

Die teilnehmenden Werkstätten sind:
Maryam Aghaalikhani, Susanne Altzweig, Arwed Angerer, Tine Angerer, Katrin Bachmann, Charlotte und Sigerd Böhmer, ceraReptilia, Monika Debus, Regina Fleischmann, Martin Goerg, Kaffiné Keramik, Keramikwerkstatt Hastenteufel, Claudia Henkel, Andreas Hinder, kaas+heger, Meyer + Matschke, Arthur Mueller, Tanja und Gideon Necker, Alina Penninger, Daniela Polz, Stefanie Schmoltzi, Armin Skirde, Verena Skirde, Nicole Thoss, Grit Uhlemann, Petra Waters und Maja Wlachopulos.

Der zweite Indoor-Keramikmarkt im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen kann vom 5. Juni bis 4. Juli besucht werden. Er ist an den Eintritt in das Museum gekoppelt, dafür kann man gleich mehrere Sammlungen besichtigen und bereits jetzt einen Blick auf die am nächsten Wochenende startende Ausstellung der Norwegerin Marit Tingleff werfen: „Irdene Dinge“ werden zu sehen sein. (htv)



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Live-Ticker zum Bundestagswahl-Krimi im Wahlkreis Neuwied

LIVETICKER | Erwin Rüddel (CDU) hat wieder das Direktmandat im Wahlkreis Neuwied gewonnen. Er siegt mit 31,9 Prozent der Stimmen. Martin Diedenhofen (SPD) holt 30,2 Prozent. Bei den Zweitstimmen gewinnt die SPD. Der Live-Ticker wurde beendet. Vielen Dank für das große Interesse.


Leserfoto: Einen seltenen Traktor in Feldkirchen entdeckt

Diese Aufnahme habe ich bei Feldkirchen aufgenommen, schreibt unser Leser Georg Schuch. Es sieht so aus, als ob der Traktor „DINFIA PAMPA“ friedlich auf dem Feld ruht und auf seine Wiederbelebung wartet.


Rüddel (CDU) zu seinem knappen Sieg im Wahlkreis Neuwied: „War spannend ohne Ende“

Es war ein bis zum Ende ein spannendes Rennen um das Direktmandat im Wahlkreis Neuwied. Letztlich konnte sich Erwin Rüddel (CDU) mit starken Verlusten wieder durchsetzen. Wie empfindet der langjährige Abgeordnete das knappe Ergebnis? Das und mehr verriet er uns im Gespräch, nachdem die letzten Bezirke ausgezählt waren.


Verletzter Motorradfahrer, zerstochene Autoreifen und fliegender Mörtelkübel

Die Polizeidirektion Neuwied meldet einen Verkehrsunfall mit leicht verletztem Motorradfahrer in Buchholz, Sachbeschädigung an einem Personenkraftwagen in Großmaischeid und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Neuwied. Zu allen Fällen werden Zeugenaussagen erbeten.


Region, Artikel vom 26.09.2021

Einbruch in Imbiss und Diebstähle von Werkzeugen

Einbruch in Imbiss und Diebstähle von Werkzeugen

Die Polizei Straßenhaus berichtet von Diebstählen von Werkzeugen aus Firmenfahrzeugen. In Roßbach wurde in einen Imbisswagen eingebrochen und Bratwürste zubereitet.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Die Germanen – Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum Bonn

Neuwied. Ihr Siedlungsgebiet erstreckte sich vom Rhein bis ans Schwarze Meer. In den vergangenen zwanzig Jahren hat die Archäologie ...

Spazierwanderung und Wanderung in der Eifel mit Werner Schönhofen

Neuwied. Spazierwanderung
Dieses Mal sind die Mittwochswanderer erst am Donnerstag, dem 30. September mit Werner Schönhofen ...

Besuch des Klosters Heisterbach

Leutesdorf. 1098 entstand der Orden der Zisterzienser als Reformbewegung des benediktinischen Mönchtums. Weitab von besiedeltem ...

Mal- und Zeichenwettbewerb „Einfälle gegen Unfälle?!“

Region. In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Schülerinnen und Schüler Einfallsreichtum gezeigt und Kunstwerke geschaffen, ...

Sandra Lüpkes liest: „Die Schule am Meer“

Linz. Juist, 1925: Tatkräftig und voller Ideale gründet eine Gruppe von Lehrern am äußersten Rand der Weimarer Republik ein ...

Was in der Arktis passiert, bleibt nicht in der Arktis

Neuwied. Keine Region der Erde ist von der globalen Erwärmung stärker betroffen als die Arktis. Das mit der Erwärmung einhergehende ...

Weitere Artikel


CDU-Ortsverband Waldbreitbach übergibt Gutscheine an Gewinner

Waldbreitbach. Für die zurückliegende Landtagswahl im März dieses Jahrs hatte der CDU-Ortsverband Waldbreitbach in einem ...

TC Steimel startet in die Medensaison 2021

Steimel. Den Auftakt machen am 9. Juni um 11 Uhr die Herren 65 der SG Straßenhaus/Steimel beim Auswärtsspiel gegen den TC ...

Bendorf erhält PEFC-Zertifikat für nachhaltige Waldbewirtschaftung

Bendorf. Das Forstrevier Bendorf betreibt den Waldumbau hin zu klimaangepassten mehrstufigen Mischwäldern und setzt auf Naturverjüngung. ...

Was wollten die Männer auf der Baustelle?

Roßbach. Der Baustellenbetreiber beobachtete über seine Überwachungskamera zwei männliche Personen, die verdächtig um die ...

Beetpaten verschönern drei Stellen in Engerser Landstraße

Neuwied. Eine Gruppe eifriger Neuwieder machte sich am Wochenende an drei Stellen in der Engerser Landstraße auf, Grünflächen ...

Rückenwind für Diedenhofen: Platz 7 der SPD-Landesliste zur Bundestagswahl

Neuwied/Altenkirchen. Martin Diedenhofen wurde auf dem Corona-konformen Outdoor-Parteitag auf dem aussichtsreichen Listenplatz ...

Werbung