Werbung

Nachricht vom 06.06.2021    

Polizei: Spektakulärer Unfall, Tunerszene und Ruhestörungen

Die Polizei Neuwied berichtet von ihren Einsätzen am Wochenende 5. und 6. Juni. In der Hermannstraße gab es einen spektakulären Unfall. Die Tunerszene traf sich im Industriegebiet. Die Lockerungen bei Corona und das schöne Wetter führen zu mehr Einsätzen bei Ruhestörung und Streitigkeiten.

Neuwied. Am frühen Samstagmorgen, 1:06 Uhr, kam es in der Hermannstraße in Neuwied zu einem Verkehrsunfall. Ein PKW Mercedes-Benz kam dabei auf der Fahrt durch die Hermannstraße in Richtung Schloßstraße nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr dabei mehrere auf dem Gehweg aufgestellte Poller. Dadurch kippte der PKW nach links um und kam schräg auf den beiden linken Rädern stehend zum Stillstand. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizeiinspektion Neuwied sucht nun Zeugen des Verkehrsunfalls und bittet, dass diese sich bei der Polizei Neuwied unter der Rufnummer 02631-8780, melden sollen.

Tunerszene in Neuwied
Am Samstag kam es zu einem Treffen der sogenannten "Tuner-Szene" auf einem Parkplatz im Industriegebiet in Neuwied. Die eingesetzten Beamten konnten vor Ort geschätzte 100 bis 120 Fahrzeuge und rund 300 Personen antreffen. Die Personengruppen hielten sich überwiegend an den geltenden Corona-Regeln und verhielten sich, trotz Aufforderung, den Parkplatz zu verlassen, kooperativ.

Lediglich eine unübersehbare Menge an Unrat erinnert noch an das, für den Parkplatzinhaber unerwünschte, Treffen. Es wird ausdrücklich seitens der Polizei darauf hingewiesen, dass es sich bei Parkplätzen von Geschäften um Privatgelände handelt und Zuwiderhandlungen bei ausgesprochenen Hausverboten zu Anzeigen führen können.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Trunkenheitsfahrt verhindert
Nach einem gemeinsamen Angelausflug mit Freunden wollte ein Bekannter, trotz erheblichen Genusses von alkoholischen Getränken, mit seinem PKW wegfahren. Die Freunde hielten den Bekannten auf und holten die Polizei zu Hilfe, um dem Uneinsichtigen zur Vernunft zu bringen. Es stellte sich heraus, dass die Person 1,1 Promille hatte. Eine Fahrt mit dem PKW hätte den Verlust des Führerscheins zur Folge gehabt. Dank dem Eingreifen der Freunde blieb der Bekannte straffrei und im Besitz seiner Fahrerlaubnis.

Ruhestörungen und Streitigkeiten
Durch die sinkenden Corona-Zahlen und der damit einhergehenden Lockerungen sind die Einsätze für die Polizei in Neuwied spürbar gestiegen. So mussten an diesem sonnigen Wochenende sechs Personen an die nächtliche Ruhe erinnert und vier Streitigkeiten geschlichtet werden.


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Droppy bei den schlauen Füchsen: BHAG-Vorschulaktion in Kita St. Maria Magdalena

Rheinbreitbach. Beim Singen und beim anschließenden Kofferspiel wurde den schlauen Füchsen schnell die lebenswichtige Bedeutung ...

Neuwahlen bei der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Montabaur. In seinem Amt als Kreishandwerksmeister für den Bezirk Altenkirchen bestätigt wurde Tischlermeister Wolfgang Becker ...

Urlaubsnostalgie mit den Herbstzeitlosen: Neuer Seniorentreff im MGH Neuwied

Neuwied. Es geht um nostalgische, lustige, einzigartige Erinnerungen an Urlaub von früher. An Urlaub bei der Verwandtschaft ...

Bonefeld feierte 700 + 1. Geburtstag

Bonefeld. Umso glücklicher war der Gemeinderat, in diesem Jahr bei sommerlichen Temperaturen so viele Menschen begrüßen ...

Kröten im Gepäck: Reptilienexperte besuchte Neuwieder Kita Kinderplanet

Neuwied. Patrick Meyer hatte Verschiedenes zum Thema Frösche mitgebracht, denn damit beschäftigen sich die Schulkinder seit ...

Ausflugsziel zum Baden und Staunen: Klosterruine Seligenstatt und Secker Weiher

Seck. Wer im Sommer einen Ausflug mit Abwechslung plant, der sollte sich die Klosterruine Seligenstatt vornehmen und im Anschluss ...

Weitere Artikel


Junker Morsetaste kommt aus Bad Honnef - Funkamateure erinnern

Bad Honnef. Die Junker Morsetaste M.T. (auch „Junker-Taste“ genannt) ist heute eine der am längsten fast unverändert hergestellten ...

Casimirs Kinderliteraturpreis 2021 Mut zur Hoffnung ausgeschrieben

Unkel. Alle Kinder im Alter zwischen sechs bis zwölf Jahren aus Rheinland-Pfalz, Bonn Rhein-Sieg-Kreis, Oberbergischer Kreis, ...

Die Holzwirtschaft nimmt zum Holzmarkt Stellung

Region. Unisono klären die Holzfachleute auf, dass man beim Holz zwei Märkte betrachten muss: Rohholzmarkt und Rundholzmarkt. ...

Weinbergschaukel und Nürer Kopf: Kleine Rundtour mit fantastischer Aussicht

Leutesdorf. Wer auf einer kurzen Wegstrecke dennoch viel erleben möchte, für den ist die Runde „Nürer Kopf“ bei Leutesdorf ...

Rommersdorf Festspiele starten am 18. Juni

Neuwied. So werden alle Auftritte als Freiluftveranstaltung mit einer variablen Bestuhlung im Englischen Garten durchgeführt. ...

NABU-Insektensommer: Käfer, Wildbienen, Fliegen und Falter zählen

Mainz/Holler. Der NABU-Insektensommer ist in seine vierte Ausgabe gestartet. Mitmachen ist ganz einfach: Nehmen Sie sich ...

Werbung