Werbung

Nachricht vom 04.06.2021    

„Kunst in den Gärten“ in Ellingen wird für 2021 abgesagt

Die Ortsgemeinde Straßenhaus hat sich gemeinsam mit den beteiligten Künstlern darauf verständigt, die Veranstaltung in diesem Jahr nicht stattfinden zu lassen.

Grafik: Veranstalter

Straßenhaus. Die Entscheidung ist allen nicht leichtgefallen. Aber die Aktion lebt von der Begegnung und dem Austausch zwischen Künstlern und Besuchern. Dieses besondere Flair würde mit Maske und Abstand einfach verloren gehen.

Dabei hatte sich die außergewöhnliche Veranstaltung im Laufe der letzten Jahre wachsender Beliebtheit erfreut. Gestartet war sie vor vier Jahren in Jahrsfeld mit dem Plan, im Zweijahresrhythmus in den einzelnen Ortsteilen statt zu finden. 2019 in Niederhonnefeld kamen mehrere hundert Besucher – ein überwältigender Erfolg für Gartenbesitzer, Künstler und die Ortsgemeinde. In diesem Jahr sollte sie eigentlich im Juni in Ellingen stattfinden.

Die Idee ist so einfach wie genial: Gartenbesitzer stellen ihre Gärten zur Verfügung, um regionalen Künstlern die Möglichkeit zu geben, ihre Objekte auszustellen. Dabei sind dem Genre keine Grenzen gesetzt. Neben Holz- und Stahlskulpturen durften die Besucher in den vergangenen Jahren auch Schmuck bewundern und Lesungen lauschen. In angenehmer und lockerer Atmosphäre ergab sich viel Raum für Gespräche. Getränke und kleine Leckereien wurden angeboten, ein Glas Sekt und Kuchen gab es gegen eine freiwillige Spende. Die Einnahmen kamen dem Förderverein der Grundschule Straßenhaus zu Gute.



Die gute Nachricht: Nächstes Jahr im Juni soll die Veranstaltung dann wie geplant in Ellingen stattfinden. Einen festen Termin gibt es noch nicht, aber die Organisatoren stehen in den Startlöchern. In Niederhonnefeld hatten sich vor zwei Jahren viele Gartenbesitzer bereit erklärt, den heimischen Künstlern und ihren Gästen Raum zu geben. Und damit auch den Besuchern Tür und Tor zu öffnen. „Das wäre dieses Jahr unter Coronabedingungen nicht zumutbar gewesen. Wir sind aber mehr als zuversichtlich, dass nächstes Jahr alles etwas leichter wird, zumal wir auch in Ellingen bereits Anwohner für unsere Idee begeistern konnten.“, so Friedhelm Born als Vertreter der Künstler und Ortsbürgermeisterin Birgit Haas.


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Die Osterkirmes in Neuwied 2024 lockt mit buntem Programm und Riesenrad

Neuwied. Auch in diesem Jahr ist der Kirmes-Saisonstart für die Neuwieder Schausteller und Schausteller aus der Umgebung ...

Kunstverein Linz am Rhein: Erste Ausstellung 2024 zeigt Werke von Bettina van Haaren

Linz am Rhein. Was erwartet die Besucher dieser Ausstellung? Auf sehr eindrückliche Weise charakterisiert Dr. Kai Hohenfeld, ...

"Westerwald RockerZ" rocken am 2. März Oberhonnefeld-Gierend mit neuem Programm

Oberhonnefeld-Gierend. Die acht versierten Musiker der Westerwald RockerZ werden am Samstagabend, den 2. März dem Publikum ...

Mit Humor und Musik gegen Älterwerden: Kabarettistin Süss bringt Waldbreitbach zum Lachen

Waldbreitbach. Birgit Süss beschrieb in ihrem Programm "Das Graue vom Himmel" Veränderungen von Körper und Geist, die allesamt ...

Von Noten und Nervenkitzel: "Mord mit Musik" verbindet Literatur und Gesang am 8. März in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld. Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett – und hoffentlich die Besucher der Lesung "Mord mit Musik" am 8. März ...

Magische Atmosphäre im Bootshaus: Simon & Garfunkel Coverband entzückt Neuwieder Publikum

Neuwied. An diesem Abend wehte ein Hauch vom New Yorker Central Park durch das Neuwieder Bootshaus an der Rheinbrücke. Die ...

Weitere Artikel


Bundesprogramm unterstützt die Sprach-Kita in Buchholz

Buchholz. Der Bewilligungsbescheid soll in der kommenden Woche an der Träger der Einrichtung versandt werden“, teilt aktuell ...

Zoo Neuwied: Führungen und Kindergeburtstage wieder möglich

Neuwied. Bereits seit 1990 unterhält der Zoo Neuwied eine eigene Zooschule, die Führungen und Unterrichtseinheiten für Schulklassen ...

BUND: Schädliche Chemikalien bei Fast Food-Ketten

Mainz/Region. Burgerbox, Pommestüte oder kompostierbare Suppenschüssel: Essensverpackungen bergen eine unterschätzte Gefahr. ...

Westerwaldwetter: Freitag und Samstag wieder schwere Gewitter

Region. Die lokalen Gewitter an Fronleichnam haben nach unseren Informationen im Westerwald keine größeren Schäden verursacht. ...

Beeindruckende Pflanzenfülle in Rommersdorf

Neuwied. Interessierte können die bunte Bandbreite bei einer botanischen Führung kennen lernen, die die Tourist-Information ...

NABU: Landesweite Fledermauszählung am Wochenende

Mainz/Holler. Der bereits siebte Fledermauszensus soll dabei helfen, einen besseren Überblick über den Bestand der Fledermäuse ...

Werbung